Home Artikel Heft Suche Termine
Teaser

TheaterBlick: Es ist ein zu weites Feld

Uraufführung der Oper „Effi Briest“ von Siegfried Matthus im Staatstheater Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 1-2020
„Der Apotheker im Wandel der Zeiten“, „Fontane en passant“, „fontane.kulinarik“, „99 Worte Fontane- Ein Blätterwald“, „Fontane.Rad“, „Fontaneana“… Was man sich alles so im Fontane-Jahr 2019 in Brandenburg einfallen ließ, um ein möglichst breites Interessentenfeld zu erreichen. Der 200. Geburtstag des brandenburgischen Schriftstellers, Journalisten, Dichters und Apothekers war Anlass genug, ihn uns... mehr
Ein Todesfall und andere Zwielichtkeiten
Drama: Knives Out - Mord ist Familiensache
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 1-2020
Harlan Thrombey (Christopher Plummer) fand mit 85 Jahren den Tod! Zu Lebzeiten war er ein renommierter Krimiautor und Familienpatriarch. Sein Ableben ist mörderischer Natur. Und so beginnt Komissar Benoit Blanc (Daniel Craig) mit den Ermittlungen in Thrombeys Familie. Doch bei weitem ist dies kein leichtes Unterfangen. Ein Netz aus Lügen und falschen Fährten bleibt dabei nicht aus. Kann der Tod de... mehr
Jahrelanger Rechtsstreit wegen Metall-Kneipe
von Bernardo Cantz, Cottbus, erschienen in Ausgabe 1-2020
Dem Kleingewerbe wird es in Cottbus seitens der Stadtverwaltung nicht immer leicht gemacht. Und Betroffene haben immer wieder den Eindruck, dass es sich hier um Schikane handelt. An Stadtverordnete sind inzwischen mehrere Fälle herangetragen worden. Ihnen ist gemeinsam, dass die Stadtverwaltung in einem Prozess vor dem Verwaltungsgericht verloren hatte, dann aber in Berufung ging. Nicht immer ist ... mehr
Living Room Gallery 2020
von Heiko Straehler-Pohl, Kultur, erschienen in Ausgabe 1-2020
Wenn in Cottbus die Räume einer Wohngemeinschaft leergeräumt werden, steht nicht zwingend ein Umzug an. Seit 2015 verwandelt die Living Room Gallery (LRG) Cottbuser Wohnhäuser temporär in eine Kunstgalerie. In diesem Jahr sind es gleich drei Locations, die den Besuchern offenstehen und an dem Projekt teilnehmen. Neben der Virchowstraße 17 und der „Unbelehrbar“ wird es eine weitere, bis zum Tag der... mehr
Ein fantastisches Abenteuer erleben
Fantasy: Die unendliche Geschichte
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 1-2020
Wer kennt es nicht aus Kindestagen? Nämlich das Fantasymärchen „Die unendliche Geschichte“. Es geht um einen Jungen, der das Land der Fantasie retten soll. Dieses Land wird nämlich von einer bösen Macht bedroht. Die Handlung setzt allerdings zunächst in der realen Welt ein, wo der schüchterne Bastian Balthasar Bux (Barret Oliver) lebt. Seine Mutter ist bereits verstorben und der Vater hat den Verl... mehr
TheaterBlick: Greta
Uraufführung im Piccolotheater Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 12-2019
Natürlich hat man bei dem Titel sofort die Ikone der Fridays for Future –Bewegung vor Augen und denkt vielleicht: Sogar Stücke machen sie nun schon über dieses Mädchen, das da seit einem Jahr freitags mit ihrem kleinen Plakat „Schulstreik für das Klima“ vor dem schwedischen Parlamentsgebäude steht. Aber das stimmt nur bedingt. Autor Daniel Ratthei hat einen klugen Text für das Jugendtheater geschr... mehr
Stadtpromenade
die unendliche Geschichte
von von Christopher Neumann, Politik, erschienen in Ausgabe 12-2019
1966 begann mit Abrissarbeiten die größte Umgestaltung in der Geschichte der Cottbuser Innenstadt. Es dauerte ein Jahrzehnt, bis 1977 mit den Pavillons der letzte Bestandteil des preisgekrönten Innenstadtensembles „Stadtpromenade“ fertiggestellt wurde. Ein Jahrzehnt, welches das Gesicht der Stadt nachhaltig veränderte. Mit dem Ende der DDR hielten neue Prioritäten in der Stadtentwicklung Einzug. G... mehr
Standpunkte
von Cornelia Meißner, Politik, erschienen in Ausgabe 12-2019
Aaaah… der hat angefangen! Nein der! Nein der! Nein der! Ich könnte ausrasten! Vornweg und ganz klar: ich bin FÜR den Kohleausstieg, überzeugt vom Mensch gemachten Klimawandel und dem Bild des Zweibeinigen-Raubtier-Dreckschleuderungetüms. Auf Reisen über Kontinente, abseits der Touristenrundumsorglosressorts, sah ich den plastikstarren Ausschiss der „ersten“ Welt und den Anstieg der Meere. Wir müs... mehr
Stoppt endlich diese Stasi-Filme!
Filmfestival Cottbus
von Bernd Müller, Film, erschienen in Ausgabe 12-2019
Es sind jetzt 30 Jahre nach dem „Mauerfall“. 30 Jahre… Und auch nach dieser Zeit gibt es noch immer keine Ruhe. Die DDR war böse, die Stasi satanisch… Ja, wir haben das oft genug in den letzten 30 Jahren gehört, gelesen und gesehen. Es reicht doch nun mal langsam. Wenn nach 30 Jahren diese Geschichten immer wieder aufgetischt werden müssen, dann scheinen sie nicht besonders viel Überzeugungskraft ... mehr
Vereinzelte Helden und sinnlose Opfer
Filmfestival Cottbus
von Bernd Müller, Film, erschienen in Ausgabe 12-2019
Die Filme, die in diesem Jahr beim Filmfestival in Cottbus im Wettbewerb um die begehrten LUBINAs antraten, waren geprägt von einer jüngeren Generation von Filmemachern. Fast gänzlich seien sie nach dem Mauerfall sozialisiert worden, sagte FFC-Programmdirektor Bernd Buder im November gegenüber der Tageszeitung junge Welt. Mit einer Mischung aus Hoffnung auf den demokratischen Aufbruch, Wild-Ost-Ka... mehr
Kinder ohne Zukunft
Michael Klundt: Gestohlenes Leben. Kinderarmut in Deutschland
von Bernd Müller, Buch, erschienen in Ausgabe 12-2019
Armut ist ein Phänomen, das aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken ist. Sozialverbände machen immer wieder darauf aufmerksam, Studien belegen es. Und ein Blick auf die langen Schlangen vor den Essensausgaben der Tafeln dürfte ausreichen, um dem zustimmen zu können. Michael Klundt, Professor für Kinderpolitik an der Hochschule Magdeburg-Stendal, hat ein Buch vorgelegt, in dem er sich mit e... mehr
Wohnen für Menschen, statt für Profite
Die Karlstraße 29 soll bleiben!
von LL, Cottbus, erschienen in Ausgabe 12-2019
Seit mittlerweile fast 30 Jahren gibt es in der Karlstraße 29 ein selbstverwaltetes studentisches Wohnprojekt. Es begann, als ein Versuch, als etwas in dieser Stadt noch Unbekanntes - ein Experiment der neunziger Jahre. Bezahlbarer und gemeinschaftlicher Wohnraum, sowie eine Wirkungs- und Entwicklungsstätte für Studierende konnten dort 1992 erkämpft werden. Seitdem vergingen einige Jahre; viele Me... mehr
Eine bewegende Musikgeschichte
Biografie/Drama: What’s Love Got To Do With It
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 12-2019
Anna Mae Bullock (RaéVen Kelly) wuchs mit viel Sorgen in Nutbush (Tennessee) auf. Schon im Kindesalter stellt sich heraus, dass die Musik die einzige Zuflucht für das junge Mädchen ist. Später zieht sie nach St. Louis zu ihrer Mutter Zelma und Schwester Alline. Da Alline ala Bardame arbeitet, nimmt sie eines Tages Anna mit. In der Bar spielt die Band „Kings of Rhythm“ und es kommt zur ersten Begeg... mehr
Weihnachten mit Bill Murray
Komödie/Musik: A Very Murray Christmas
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 12-2019
In diesem US-amerikanischen Weihnachtsfilm geht es natürlich um den Hollywood-Star Bill Murray, der sich selbst spielt. Er soll im Calyle Hotel in New York City ein Weihnachtsspecial mit prominenten Gästen moderieren. Dann werden er und die gesamten Gäste von einem Schneesturm heimgesucht und von der Außenwelt abgeschnitten. Kurz darauf möchte er die Bühne verlassen und das Weite suchen. Jedoch be... mehr
Der allgegenwärtige Antisemit
von Bernardo Cantz, Buch, erschienen in Ausgabe 11-2019
In Halle wurde eine Synagoge angegriffen, und durch die Gesellschaft ging ein Aufschrei. Zurecht. Es dauerte nicht lange, bis dieser in den sozialen Netzwerken ankam. „Gegen jeden Antisemitismus“ war bei linken Politikern zu lesen. Auf den ersten Blick ist nichts Ungewöhnliches daran. Es ist eine Selbstverständlichkeit, gegen Antisemitismus zu sein. Jedenfalls sollte das selbstverständlich sein. G... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus