Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine

Gesehen: Berührungen. Eine Balkan Rhapsodie

Premiere 16.3.13, Großes Haus

von Christiane Freitag, Kultur

pictures/artikel/IMG_84193779.jpgBerührungen. Eine Balkan-Rhapsodie. So heißt das neue, absolut sehenswerte Tanzstück, das am 16. März 2013 in der Kammerbühne seine ersten Zuschauer verzauberte. Und Berührungen gab es darin einige – und was für welche… Denn mit den TänzerInnen des Ballettensembles des Staatstheaters (Jennifer Hebekerl, Immaculada Marín López, Denise Ruddock, Venira Welijan, István Farkas, Stefan Kulhavec, Marek Ludwisiak, Christian Schreier) malt Choreografin Adriana Mortelliti ganz außergewöhnliche Bilder.
Wie gesagt, in ihrem Tanzstück geht es um Berührungen: auf der Suche nach innerer und äußerer Heimat geraten die Figuren in Bewegung und begegnen dabei neuen Eindrücken, alten Erinnerungen, sie treffen auf andere Menschen oder auf sich selbst. Sind rastlos, finden Ruhe, sind voller Kraft und Freude oder entmutigt und traurig – eben Berührungen aller Art. Die hier und da auch mal die ein oder andere Unruhe beim Zusehen erzeugen.
Den musikalischen Rahmen bilden Klänge des Balkan – mit Musik von Goran Bregović, Boris Kovać, Bratsch und Taraf de Haïdouks. Warum Klänge des Balkan? Für Adriana Mortelliti verbindet Musik vom Balkan sehr viele unterschiedliche kulturelle Einflüsse. Der Balkan wird so zum Sinnbild für den Austausch und die Berührungen zwischen verschiedenen Kulturen und verschiedenen Menschen. In der Musik manifestieren sich diese berührenden Tanzbilder und anders herum. Mortelliti verbindet dabei zeitgenössische und klassische Elemente des (Ballett-)Tanzes, lässt sie fließend ineinander übergehen und wieder zurück. Mal mit artistischer Extravaganz, mal mit slapstickartigen Episoden und mal mit erotischer Intensität – aber immer voller Leidenschaft. Geheimnisvoll wirkt sie diese Art von Inszenierung. Es gibt kein durchgängiges Muster. Immer wieder überrascht sie mit neuen Figuren, neuen Ideen. Einfach großartig und berührend.


Foto: Marlies Kross
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus