Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine

Marx leicht gemacht

von dh, Politik

Karl Marx wirkt manchmal etwas altbacken – oder zumindest der Marxismus tut dies. Der Deutschlandfunk hat sich nun daran gemacht, die Theorien von Karl Marx zu durchleuchten und auf Aktualität zu untersuchen. So werden Begriffe wie der Mehrwert oder das Kapital bei Marx leicht erklärt – zumindest einfacher, als sich wochenlang durch die Bücher zu arbeiten. Die sechs Folgen sind im Internet verfügbar. Auf Deutschlandfunk heißt es dazu: „Globalisierung, Automation, Finanzcrash, Klima, Armutsrevolten, Wachstumsschwäche – die multiple Krise der Weltwirtschaft, die wir durchleben, nimmt kein Ende. Warnungen über die explosiv wachsende Ungleichheit und Mutmaßungen über das Ende des Kapitalismus werden schon längst nicht mehr nur von stehengebliebenen Sozialisten, sondern unter den Eliten der Weltwirtschaftsgipfel diskutiert. Grund genug, "Das Kapital" noch einmal gründlich zu lesen.
Sechs Autoren – Soziologen, Publizisten, Politiker, Philosophen – haben das für den Deutschlandfunk getan. Ausgehend von jeweils einem Kapitel des Werkes ziehen sie in "Essay und Diskurs" Linien in die Gegenwart und denken über Aktualität und Grenzen der Marxschen Theorie nach – nicht marxologisch, nicht akademisch, sondern um ihre Brauchbarkeit zu untersuchen, und das durchaus subjektiv, essayistisch und mit Gegenwartsbeobachtungen durchsetzt. Ihren Blick richten sie auf die politischen Möglichkeiten der Gegenwart, denn darauf, so Marx, kommt es an: die Welt nicht nur zu interpretieren, sondern sie zu verändern.“ Weiteres unter www.deutschlandfunk.de unter „essay und Diskurs“.
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus