Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine

Gesehen: VENEDIG IM SCHNEE

Premiere 30. März 2017, Staatstheater Cottbus, (gesehen am 2.4.)

von Jens Pittasch, Kultur

Ja, hier also der gelungene Beitrag des Schauspiels zu guten Einspielergebnissen in der Theaterscheune (siehe „Wirtshaus im Spessart“, Ausgabe 01/2017).
Wir sind in Paris, doch spielt das eigentlich keine Rolle. Überglücklich verliebtes Pärchen 1 bekommt Besuch von vermeintlich verliebtem Pärchen 2. Die Frauen kennen sich nicht, die Männer waren mal Freunde, ebenfalls vermeintlich, und selbst das ist Jahrzehnte her.
Ariadne Pabst (Nathalie) und Gunnar Golkowski (Jean-Luc) sind Paar 1 in Hochzeitsvorbereitungen und gerade eingezogen in die gemeinsame Wohnung. Kristin Muthwill (Patricia) und Amadeus Gollner (Christophe) sind Paar 2, soeben frisch verstritten - sie daher besonders übellaunig.
Vielerlei Missverständnissen ist Tür und Tor geöffnet, alles scheint bekannten Mustern zu folgen, doch dann ergibt sich eine überraschende Zuspitzung durch Patricias, erneut aber nur vermeintliche, ausländische Herkunft. Was besonders Kristin Muthwill aus dieser tollen darstellerischen Chance macht, führt zu einer Reihe ganz wunderbarer Situationen, die auch ihre Mitspieler zu dem einen und anderen Spielspaß motivieren. Zwischendurch klebt der Fortgang mal kurz, dann aber wird es im Spaß auch durchaus ernst in kumulierenden Vorurteilen, Sinn- und Beziehungskrisen und im Spiegel von Verhaltensweisen, die jeder Zuschauer kennt.
Regisseurin Anne Keßler und ihre Darsteller haben alle Zutaten für einen vergnüglichen Abend bereitet. - Was es mit Venedig auf sich hat und dem Schnee? Selbst herausfinden!
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus