Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine

Gesehen: Piccolo Tanzgala

Stadthalle, 2. Juni 2012

von Christiane Freitag, Kultur

Seit mehr als 10 Jahren ist die Piccolo Tanzgala der von kleinen und größeren Mitwirkenden - und von deren Familien - voll Spannung erwartete Höhepunkt, bei der sich alle Piccolo Tanzgruppen präsentieren und die Ergebnisse eines Jahres harter Arbeit präsentieren. 180 Kleine und Große, Ballerinas und Hip Hopper, Funkengarde und Sambatänzerinnen zeigten in zirka 90 Minuten, was sie alles gelernt haben und drauf haben. Denn das ist eine ganze Menge: ob als kleine Hexen, gruselige Gespenster oder fleißige Heinzelmännchen, als mittelgroße (ein bisschen zu)coole Mädels oder junge Pariser - das was sie Klassisches und Experimentales einstudiert und geübt haben, kann sich wirklich sehen lassen. Früh übt sich wer ein Meister werden will. Und im Piccolo Tanzhaus erlernt man mehr, als nur Grundlagen. Auch bei den Gruppen der (jungen) Erwachsenen gab es Besonderes, zum Beispiel den erotischen CanCan, eine Funkengarde sowie eine Szene aus dem Musical Stomp. Ein Höhepunkt war die berauschende Experimental-Darbietung der Gäste aus Zielona Góra.
Den Hut ziehe ich vor allem vor Sarah Pausch und Uwe Wögler, die intensiv und teils seit vielen Jahren mit den Tanzgruppen (momentan sind es übrigens 17 verschiedene) gearbeitet, sich Choreografien ausgedacht und viel Schweiß, Herzblut und Nerven investiert haben, damit ein solch großartiger und wunderschöner Sonntagnachmittag über die große Stadthallenbühne gehen kann.
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus