Home Artikel Heft Suche Termine

Ein fantastisches Abenteuer erleben

Fantasy: Die unendliche Geschichte

von rk, Film

Wer kennt es nicht aus Kindestagen? Nämlich das Fantasymärchen „Die unendliche Geschichte“. Es geht um einen Jungen, der das Land der Fantasie retten soll. Dieses Land wird nämlich von einer bösen Macht bedroht.
Die Handlung setzt allerdings zunächst in der realen Welt ein, wo der schüchterne Bastian Balthasar Bux (Barret Oliver) lebt. Seine Mutter ist bereits verstorben und der Vater hat den Verlust noch nicht verkraftet. Bastian selbst ist in der Schule ein Außenseiter und muss ständig die Schikanen seiner Mitschüler ertragen. Als sie es mal wieder auf ihn abgesehen haben, flüchtet er in das Antiquariat vom Buchhändler Karl Konrad Koreander. Dieser ist gerade mit einem Buch, „Die unendliche Geschichte“ beschäftigt. Bastian zeigt großes Interesse daran und fängt selbst an in dem Buch zu lesen.
Die erste Auflage des Romans erschien im Sept. 1979. Der Autor Michael Ende erlangte dadurch großen Ruhm und erhielt viele Preise. Darunter den Wilhelm-Hauff-Preis zur Förderung von Kinder- und Jugendliteratur. Es dauerte kein Jahr, bis Bernd Eichinger auf das Buch aufmerksam wurde und die Rechte für eine Verfilmung einholen wollte.
Neue Constantin Film stellte etwa 15 Mio. DM zur Verfügung. Warner Communications war mit 11 Mio. Dollar dabei. Später stieg auch eine amerikanische Versicherung als Investor ein. Die Kosten beliefen sich auf insgesamt 60 Mio. DM. Für den Score sorgte Klaus Doldinger, der auch die Musik zu Wolfgang Petersens Film „Das Boot“ beisteuerte.


Anm.: Die komplette Kritik kann man auf www.11ersfilmkritiken.com nachlesen.
Produktionsland: USA/Dtl.
Regie: Wolfgang Petersen
Mit: Barret Oliver, Drum Garrett, Nicholas Gilbert, Noah Hathaway, Tami Stronach, Tilo Prückner u.a.
Jahr: 1984
Genre: Fantasy

FSK: 6
Länge: 101 Min.

Der Film erschien bereits am 26.09.2013 auf Bluray.
Bei Amazon kaufen

Hinweis: kultur-cottbus.de benutzt Amazon Affiliate Links. Eine Bestellung über einen solchen Link bringt euch keine Nachteile, der Blattwerk e.V. wird aber mit einen geringen Prozentsatz am Umsatz beteiligt.
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus