Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine

Film-Tipp: Befreier in Lederstiefeln

Biopic: Tom of Finland

von bm, Film

TOM OF FINLAND zeichnet das faszinierende filmische Porträt des finnischen Künstlers Touko Laaksonen, der unter seinem Pseudonym „Tom of Finland“ international bekannt wurde. Seine Zeichnungen von durchtrainierten und ungehemmten Muskelmännern in Leder haben in der Pop-Kultur nahezu Kultstatus erreicht und zudem schwule Männer von den früher gängigen Klischees befreit, feminin, krank und schwach zu sein.
Nach dem Zweiten Weltkrieg, kehrt Touko (Pekka Strang) in sein dunkles und rückschrittliches Heimatland Finnland zurück. Er lebt zusammen mit seiner Schwester Kaija (Jessica Grabowsky). Obwohl sich die Geschwister sehr nahestehen, weiß Kaija nicht, dass ihr Bruder schwul ist, denn Homosexualität ist illegal. Touku kann weder frei lieben, noch sich selbst verwirklichen.
Trotz der immerwährenden Gefahr einer rigorosen, strafrechtlichen Verfolgung, beginnt er für sich und seine Freunde Bilder von ungezügelten, freien und stolzen schwulen Männern zu zeichnen. Seine Illustrationen fanden schrittweise ihren Weg über den Atlantik in die USA und wurden 1950 unter anderem in amerikanischen Bodybuilding-Magazinen veröffentlicht. Seinen großen Durchbruch hatte er in den 1970er-Jahren, als eine ganze Generation schwuler Männer, die mit den „Tom of Finland“- Zeichnungen aufgewachsen waren und diese buchstäblich verkörperten, Touko Laaksonen nach Los Angeles einluden. Laaksonen flog los, um zu sehen, wie seine Fantasien Fleisch und Blut geworden waren. Mit seiner Kunst hat Touko Laakonsen zahlreiche Künstler inspiriert und beeinflusst, darunter auch Musikikonen wie Freddy Mercury, Andy Warhol, Madonna und oder Fashonist Jean Paul Gaultier.

Regie: Dome Karukoski
Mit: Pekka Strang, Lauri Tilkanen, Jessica Grabowsky uvm.
Originaltitel: TOM OF FINLAND
Land: Finnland, in Koproduktion mit Schweden, Dänemark und Deutschland
Jahr: 2017
Genre: Biopic
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus