Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine

Dystopischer Kampf gegen Überbevölkerung

Science-Fiction: What happend to Monday?

von pm/bm, Film

WHAT HAPPENED TO MONDAY? spielt in einer post-dystopischen Welt im Jahr 2073. Katastrophale Wetterbedingungen, Überbevölkerung und immer knapper werdende natürliche Ressourcen erschweren das Überleben auf der Erde. Kriege und Flüchtlingsströme haben auch das politische Gefüge verändert. Ehemalige Weltmächte sind gefallen, die Europäische Föderation ist zur neuen Supermacht aufgestiegen. Damit die Menschheit überleben kann, hat die Regierung eine strenge Ein-Kind-Politik eingeführt. Wer dagegen verstößt, bekommt die ganze Härte des Kinder-Zuteilungsbüros zu spüren. Die Kinder werden weggenommen und mit einem speziellen Verfahren eingefroren, bis die Ressourcen wieder zur Ernährung der gesamten Weltbevölkerung reichen.
Nicolette Cayman (Glenn Close) ist die Leiterin des Kinder-Zuteilungsbüros. Ihre Familie verhungerte, und die Erinnerung an diese dunkle Vergangenheit lastet schwer auf ihrer Seele. Sie glaubt fest daran, dass sich die Überbevölkerung nur durch eine drastische Politik bekämpfen lässt. Anderenfalls wäre der Fortbestand der Menschheit gefährdet. Sie gibt das Beispiel für jemanden, der für ein gutes Ziel Böses tut.
Die gefeierte schwedische Schauspielerin Noomi Rapace stellte sich der Herausforderung, die sieben Settman-Schwestern zu spielen: Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday und Sunday. Sie wurden versteckt von ihrem Großvater großgezogen und teilen sich die Tarnidentität der stoischen, erfolgreichen und hochprofessionellen Karen Settman. Sie fügt sich in die Gemeinschaft ein, ohne den Verdacht des Kinder-Zuteilungsbüros auf sich zu ziehen, und verdient das Geld, durch das alle Settmans überleben können.
Alles geht gut, bis eines Tages Monday nicht mehr nach Hause kommt.

Der Großvater (Willem Dafoe) erklärt seinen Enkelinnen (Clara Read), dass sie sich versteckt halten müssen. © Splendid Film GmbH
pictures/artikel/IMG_21473599.jpg
Regie: Tommy Wirkola
Mit: Noomi Rapace, Glenn Close, Willem Dafoe u.a.
Land: Frankreich, USA, Belgien, Großbritannien
Jahr: 2017
Genre: Science-Fiction
Bei Amazon kaufen

Hinweis: kultur-cottbus.de benutzt Amazon Affiliate Links. Eine Bestellung über einen solchen Link bringt euch keine Nachteile, der Blattwerk e.V. wird aber mit einen geringen Prozentsatz am Umsatz beteiligt.
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus