Piccolo: „Sie spielen ‚bundesligareif‘“

Gespräch mit Schauspieler und Regisseur Matthias Heine

von Bernd Müller, Kultur, erschienen in Ausgabe 10-2017

Herr Heine, es ist Herbst und eine neue Spielsaison hat begonnen. Wie blicken Sie auf die vergangene zurück? Für das Piccolo war es eine sehr erfolgreiche Saison. Mit über 36.000 Besuchern verzeichnen wir einen neuen Rekord. Unser Team hat 351 Vorstellungen gespielt. Und unsere Angebote werden sehr gut angenommen: Inzwischen haben wir neun Theater- und Jugendspielgruppen, acht Tanzgruppen und zwe...


Gesehen: MENSCHENSKINDER

Premiere 16. September 2017, Staatstheater Cottbus

von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 10-2017

()Zwanzig Jahre hielt das Staatstheater nicht nur an seinen vier Sternen im Logo fest, die stellvertretend für vier Sparten des Hauses gesehen werden, sondern gab auch dem Ballett - der 1997 offiziell geschlossenen, vierten Sparte - stetig und großzügig Mittel und Raum für eine eigenständige Arbeit und Entwicklung. Eine Chance, die Ballettmeister Dirk Neumann und seine Compagnie nutzten, um sich m...


Oktober 1917 - Euphorie und Zweifel

von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 10-2017

() Welches Gewicht historischen Ereignissen in der Geschichte beigemessen wird, entscheiden diejenigen, die sich daran erinnern, genauer: erinnern wollen. In diesem Jahr jährt sich ein Ereignis zum 100. Mal, das als Große Sozialistische Oktoberrevolution in die Geschichtsbücher eingegangen ist. Heute wird es zwar nicht mehr so bezeichnet, die Erinnerung daran wird aber noch gepflegt. Die einen se...


Meine Ästhetik ist eine des Machens

Ein Gespräch mit dem Cottbuser Bildhauer Hans-Georg Wagner

von Bernd Müller, Kultur, erschienen in Ausgabe 10-2017

Herr Wagner, bis zum 19. November ist ihre Ausstellung „Zwischen/Schritte“ im Dieselkraftwerk Cottbus zu sehen. Es wurde angekündigt, Sie zeigen Holz-, Bronze- und Papierarbeiten. Bronzearbeiten sind nun aber doch nicht zu sehen. Wie kommt das, und was bedeutet „Zwischen/Schritte“? Zunächst mal: Bronzearbeiten, das ist offensichtlich, sind nicht zu sehen in der Ausstellung. Die Kuratorin, Frau Kr...


Jesus: Verehrter Revolutionär

von Bernd Müller, Kultur, erschienen in Ausgabe 10-2017

Wieviel wissen wir eigentlich über das Christentum und seinen Begründer? Jesus von Nazaret wurde an Weihnachten geboren und zu Ostern ans Kreuz geschlagen. Er soll der Sohn Gottes gewesen und von einer Jungfrau zur Welt gebracht worden sein. Nach diesen wenigen Fakten hört das Wissen oftmals schon auf. Wer mehr über die Anfänge des Christentums erfahren will, dem sei das Buch des amerikanischen ...


Heut‘ erschein‘ ich, morgen kämpf‘ ich, übermorgen mach‘ ich der Aktivistin ein Kind

von Agneta Lindner, Kultur, erschienen in Ausgabe 10-2017

Es war einmal ein Mann, der in Großbritannien lebte und dem eines Tages eine folgenschwere Idee kam. Wir schreiben das Jahr 1968. Spionage im Auftrag der Regierung unter der eigenen Bevölkerung war schon lange gängige Praxis und das nicht nur im Vereinigten Königreich. Jedoch was besagtem Mann mit Namen Conrad Dixon und seines Zeichens Chefinspektor des Special Branch (einer Spezialabteilung der b...


Schreckgespenst „Linksextremismus“

von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 10-2017

Ein Gespenst geht um in Brandenburg – das Gespenst des Linksextremismus. Alle Mächte der konservativen Ordnung haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dies Gespenst verbündet, die AfD, Christdemokraten und die deutsche Polizei. Diese Worte sind an die ersten Sätze aus dem „Manifest der kommunistischen Partei“ von Karl Marx und Friedrich Engels angelehnt. Als sie ihr berühmtes Werk 1848 verfas...


Rassistische Schmierereien häufen sich

von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 10-2017

Schmierereien an Gebäuden geben die Stimmung in der Gesellschaft wider, und Cottbus scheint gegenüber Flüchtlingen und anderen Ausländern immer feindlicher eingestellt zu sein. Die Bürgerinitiative „Cottbus schaut hin“ hat festgestellt, dass in den vergangenen Wochen zunehmend ausländerfeindliche Schmierereien und Sticker an Hauswänden, Laternen und Briefkästen zu finden waren. „Cottbus schaut hi...


Die Umweltgruppe Cottbus wird Dreißig

Fragen an Gründungsmitglied Dr. Martin Kühne

von Karin Weitze, Politik, erschienen in Ausgabe 10-2017

() Martin, Du bist seit langem ein engagierter Mensch für den verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Umwelt, die Probleme auf diesem Gebiet waren Dir nie egal. Das ging schon lange vor der Wende los. 1987 warst Du bei der Gründung der Umweltgruppe Cottbus mit dabei, jetzt bist Du ihr Erster Sprecher. Wie fing das Ganze an, was geschah damals? MK: Herbst `87: Deutlicher denn je war die Lethar...


5. Lausitzer Lyrik-Festival

von Wolfgang Wache, Kultur, erschienen in Ausgabe 10-2017

Immer wenn ich etwas als es sehr schön empfinde, möchte ich gern, dass andere auch daran teilhaben. So geht es mir mit dem letzten Wochenende. Die drei Tage Lyrikfestival waren, so glaube ich, eines der schönsten Treffen unter Kollegen. Jeder der Teilnehmer hat es bestätigt. Bereits am Freitag haben wir gemeinsam mit Graphikern und Malern der Künstlervereinigung „Kreis 07“ die Ausstellung zum Somm...


Seite: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28]
© blattwerk e.V. 2005