< Juli 2010 > 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Sternbilder und Wandelsterne
Populärwissenschaftl. Unterhaltungsprogramm

Viele Menschen halten den Sternhimmel für ewig und unveränderlich. Dabei genügt es manchmal, wenige Tage hintereinander den Himmel zu beobachten, um Veränderungen festzustellen. Die Planeten verändern von Nacht zu Nacht ihre Position bezogen auf die dahinterliegenden Sternbilder des Tierkreises. Diesen 12 Sternbildern werden seit Jahrtausenden magische Wirkungen nachgesagt. Für die alten Ägypter waren Kenntnisse über Sternbilder des Tierkreises und deren Zeichen, durch denen sich die Sonne, Mond und Planeten bewegen, von praktikabler Bedeutung. Bringt uns heute die intensive Beobachtung der Planeten auf ihren Bahnen durch die Tierkreissternbilder einen Blick in die Zukunft?

© blattwerk e.V. 2005