< März 2017 > 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Venedig im Schnee
Premiere

In der Theaterscheune Ströbitz kommt am Donnerstag, den 30.3.2017 um 19.30 Uhr erstmals eine Komödie des französischen Dramatikers, Schauspielers und Regisseurs Gilles Dyrek zur Aufführung. Mit der Inszenierung von VENEDIG IM SCHNEE stellt sich auch Regisseurin Anne Keßler erstmals am Staatstheater Cottbus vor: Nathalie und Jean-Luc sind überglücklich - die Sanierung ihrer Altbauwohnung und ihre Hochzeitsvorbereitungen laufen auf Hochtouren. Als Jean-Luc (Gunnar Golkowski) zufällig seinen ehemaligen Studienkollegen Christophe (Amadeus Gollner) trifft, lädt er ihn spontan zum Abendessen ein. Leider ist Christophes Freundin Patricia (Kristin Muthwill) schlecht gelaunt: Ihre Beziehung zu Christophe steht auf der Kippe. Das verliebte Geturtel von Nathalie (Ariadne Pabst) und Jean-Luc ist für sie unerträglich. Vor Wut bringt sie kein Wort heraus, weshalb die Gastgeber sie für eine Ausländerin halten. Mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein: Plötzlich redet sie in einer Phantasiesprache und erfindet dazu ein unbekanntes, vom Krieg zerrüttetes Heimatland. Als ihr die Gastgeber Spenden für die notleidende Bevölkerung dieses gebeutelten Landes aufdrängen, greift sie freudig zu und macht sich einen Heidenspaß daraus, sie zu immer neuen „guten Taten“ zu animieren. Patricias Spiel geht auf - bis es am Ende um ein billiges Souvenir geht. Bühnenbildner Hans-Holger Schmidt verwandelt den morbiden Charme der Theaterscheune Ströbitz in den (noch im Entstehungsprozess befindlichen) Traum einer weißen, bürgerlichen Insel, auf der nur das private Glück zählen soll. Charmant-beschwingte, live gesungene Songs (Musikalische Einstudierung: Hans Petith) öffnen Räume für die wahren Empfindungen der beiden Paare, deren Beziehungen sich im Laufe des Abends deutlich zu verändern beginnen.

© blattwerk e.V. 2005