< Mai 2017 > 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Kunst, Film und Performance im MultiPOP-Salon
Eka Orba und Ralf Schuster

Seitdem die Malschule ihren neuen Standort gefunden hat, arbeitet Eka Orba in ihrem Atelier an einen neuen Werkzyklus . Es entstand eine Reihe kleinformatiger Werke, auf denen die für Eka Orba typischen Farbkombinationen mit einer neuen Formsprache verbunden werden. Zwischen 11:00 und 18:00 bietet sich Gelegenheit, das Atelier zu besichtigen, im Archiv zu stöbern, neues zu betrachten, Kunstwerke zu erwerben und ungezwungen über Kunst und die Welt zu reden. Direkt anschließend gibt es die Cottbuser Premiere von ZMOT: „Zero Moment of Truth“ Videoprojektion und Minimal Pop Poetry von und mit Sarah Döring (Vocals/Melodica), Ralf Schuster (Vocals/Akkordeon) und Wanda Ullrich (Bass). ZMOT sind Konsumverweigerer, benutzen bevorzugt gebrauchte Musikinstrumente und spielen auch abgelegte Lieder des Akkordeon Salon Orchesters. Tiefsinnige Texte und intellektuelle Themen für abgebrühte Kulturexperten und solche, die es werden wollen. Die 30-Minütige Performance von ZMOT startet als Vorabendprogramm bereits um 18:00. Wer das überstanden hat, kann danach Essen gehen und sich ins Nachtleben stürzen.
Eine Veranstaltung im Rahmen des Tages des offenen Ateliers

© blattwerk e.V. 2005