< Mai 2017 > 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Lausitzer LesART
Olga Grjasnowa

Die jungen Syrer Amal und Hammoudi sind jung, schön und privilegiert, und sie glauben an die Revolution in ihrem Land. Doch plötzlich verlieren sie alles und müssen ums Überleben kämpfen. Sie fliehen. Ein erschütterndes, direktes und unvergessliches Buch. Olga Grjasnowa erinnert uns erneut daran, dass es nicht nur diese eine Welt vor unserer Haustür gibt, sondern sehr viele Welten, und dass es sich lohnt, diese kennenzulernen. Bereits im Jahr 2012 hat sie sich mit ihrem Debütroman „Der Russe ist einer, der Birken liebt“ einen Namen gemacht. Olga Grjasnowa wurde 1984 in Baku, Aserbaidschan geboren, und lebt heute mit ihrer Familie in Berlin.

© blattwerk e.V. 2005