Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Das neu-alte Muggefug

eröffnet im September
von Daniel Häfner, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2012
Nun war das Muggefug lange Jahre unterwegs – zuerst 4 Jahre im Lehrgebäude 9 untergebracht und dann genau 1 Jahr unterwegs – mit Veranstaltungen in verschiedenen Clubs und Locations wie Chekov, quasiMONO, Zelle79, Park7 in Forst. Doch die knapp 5jährige „Walz“ ist nun vorbei – und das Muggefug zurück in der eigenen „Homezone“. Wer das neue/alte Muggefug in der Papitzer Straße 4 betritt find... mehr
Das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen
von Von Ziel und Kurs Cottbus, Politik, erschienen in Ausgabe 9-2012
„Die Polizei hat ihren Einsatzauftrag erfüllt, keinem Asylbewerber wurde auch nur ein Haar gekrümmt.“ Zutiefst zynisch klingt der Kommentar von Lothar Kupfer (CDU), ehemaliger Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, welchen er kurz nach dem rassistischen Straßenterror 1992 in Rostock von sich gab. Dieser gipfelte in den Ereignissen vom 22. August bis 26. August 1992 und folgerichtig markierte es... mehr
Das war: Das 2. Lausitzer Klima-und Energiecamp 2012
von Petra Altmaier, Pressegruppe, Umwelt, erschienen in Ausgabe 9-2012
Das Klimacamp in der Lausitz - genauer in Cottbus - ist vorüber. Und solche Camps haben neben einer politischen Dimension immer auch eine persönliche - weil die Menschen an solchen gemeinsamen Erfahrungen wachsen. Um verschiedene Dimensionen und Perspektiven darzustellen haben wir gleich drei - verschiedene - Abschlusstexte zur Veröffentlichung ausgewählt. Diese stammen, wie die Fotos, von sehr en... mehr
Festung des Teufels
von Anika Goldhahn, Buch, erschienen in Ausgabe 9-2012
Tadur, der Teufel, ist erwacht und will die Welt zerstören. Eine Legende besagt, dass nur drei Auserwählte fähig seien, diesen Teufel zu besiegen. Doch als sich die 17-jährige Sarai, der gleichjährige Akira und der Barbarenjunge Karkara auf den Weg zur Festung des Teufels machen, um die Welt zu retten, ist noch nicht einmal klar, ob sie wirklich die Auserwählten sind. Und wie soll die zarte, sensi... mehr
Gesehen: RUSALKA
Premiere am 7. Juli 2012, Staatstheater
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2012
Der letzten Premiere der Spielzeit 2011/12 vorangestellt war ein Abschied. Dr. René Serge Mund, Geschäftsführender Direktor seit 2005, verließ das Staatstheater auf eigenen Wunsch. "Eine ethische Grenze ist überschritten.", hatte er festgestellt und damit die (nicht nur aus seiner Sicht) unhaltbaren Budgetvorstellungen des Brandenburgischen Kulturministeriums gemeint und die Uneinigkeit zwi... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus