Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Gesehen: Madame Pompadour

Premiere, 26.01.2013, Staatstheater Großes Haus
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2013
Bunt, laut und auch geheimnisvoll ging es zu zwischen 26. Januar und 10. Februar im Staatstheater. Rot-blaues Licht, viel nackte Haut, schillernde Kostüme und Masken - es muss wohl das alljährliche Karnevalsspektakel sein, dass das Theater in diesen Ausnahmezustand versetzte: Schon eine Stunde vor Vorstellungsbeginn konnte man in den verworrenen Gängen des Hauses, auf dem Weg zum Saal, in K... mehr
John Green
Das Schicksal ist ein mieser Verräter
von Christiane Freitag, Buch, erschienen in Ausgabe 3-2013
Das Schicksal ist in der Tat ein rätselhaftes Phänomen. Man kann es bejahen oder verneinen, sich ihm hingeben oder es überwinden, es verdrängen oder versuchen zu durchschauen, es hassen oder lieben. Gibt es überhaupt eine Art Vorherbestimmung in Form des Schicksals, oder sind wir doch alle unseres eigenen Glückes Schmied? So oder so, am Schicksal scheiden sich die Geister… Dass das Schicksal ein m... mehr
Timur Vermes
Er ist wieder da
von Christiane Freitag, Buch, erschienen in Ausgabe 3-2013
Was wäre wohl, wenn Adolf Hitler in der heutigen Zeit leben würde? Wenn er durch einen dummen Zufall plötzlich aufwachen würde und im Jahr 2013 quicklebendig wäre? Würde man ihn ernst nehmen oder gleich in die geschlossene Psychiatrie einweisen? Könnte er wieder Fuß fassen, wieder Karriere machen, wieder ganz Deutschland in seinen düsteren Bann ziehen und es mit einem Fluch belegen, oder würde er ... mehr
Martin Fromme
Besser Arm ab als arm dran
von Christiane Freitag, Buch, erschienen in Ausgabe 3-2013
Besser Arm ab als arm dran – so oder so ähnlich könnte wohl Martin Frommes Lebensmotto lauten. „Aber Moment mal“, wird sich da jetzt vielleicht der ein oder andere denken, “der Spruch geht doch irgendwie anders? - Arm dran als Arm ab…Arm ab als arm dran…???“ Und da hat er auch Recht…das Sprichwort hat der Autor einfach mal passend gemacht – denn Martin Fromme hat aufgrund einer angeborenen Dysmeli... mehr
Ein Hochsicherheitstrakt für Humor und Satire
das Cartoonmuseum in Luckau
von Redaktion, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2013
Manchmal finden sich Schätze in der Region, die gar nicht gehoben, sondern nur entdeckt werden müssen. Und so stieß unsere Redaktion auf ein Museum der besonderen Art – ein Museum für Humor und Satire, dass es seit 2011 in Luckau gibt. Im Rahmen eines Workshops des UCP-Projektes in Cottbus trafen wir einen der Initiatoren. Wir kannten das Museum bisher nicht, fanden dies aber so interessant... mehr
Erik, Holger, Hanna - und der ganze Rest
Ein Interview mit Erik Schiesko
von Daniel Häfner, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2013
Als DER Cottbuser Filmemacher wird er von einigen gehyped und in den lokalen Medien wird auch viel über ihn berichtet. Wir kennen Erik Schiesko noch als Praktikanten und wollten einmal fragen, was in der Zeit dazwischen passiert ist, was Crowdfunding ist und was uns in Zukunft erwartet. Getroffen haben wir uns im Artifex – einem offenen Atelier in der Friedrich-Ebert-Straße. Und auch das ist eine ... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus