Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Gesehen: DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN

Premiere am 22. November 2013, Staatstheater Großes Haus
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 12-2013
Ein Theatermärchen - märchenhaftes Theater, und doch ganz anders, als nun mancher beim Wort „Märchen“ vermutet. Wäre es nun nicht schon da, müsste man diese Art des Märchen-Theater-Spiels erfinden. Ganz Märchen, ganz Theater, ganz heute - besser kann man es kaum machen. Beredetes, äh nein, in diesem Fall eher stilles Zeichen dafür: Ein Saal voller Kinder, die eben nichts mehr sagen, die vom... mehr
Gesehen: SEIN ODER NICHTSEIN
Premiere am 2. November 2013, Staatstheater Großes Haus
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 12-2013
Eines vorab: Wenn Oliver Breite zum Ende dieser Spielzeit wieder hinaus zieht in die weite Theaterwelt, bleibt in Cottbus ein rechtes Stück Leere. Bei wirklich (fast durchgängig) sehr guter und intensiver Gestaltung aller Rollen - besonders gelungen bei Kristin Mutwill, Rolf-Jürgen Gebert und Kai Börner - wurde der Abend doch getragen von Oliver Breite und scheint ohne seine Verkörperung de... mehr
Gesehen: Martin Rütter – Der tut nix! Live!
12. November 2013, Stadthalle Cottbus
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 12-2013
Die Kommunikation über und mit Hunden befindet sich im globalen Vergleich in Deutschland auf einem recht hohen Niveau. Vor zehn Jahren wurden Hunde eben als Hunde wahrgenommen: Ein Hund musste freundlich und aufgeschlossen zu allen sein, alles dulden und generell hatte der eben zu hören und zu machen und überhaupt. Tat er das mal nicht, kamen nicht selten gewaltsame Erziehungsmethoden zum Tragen. ... mehr
Gesehen: 3. Philharmonisches Konzert
Staatstheater Cottbus, Großes Haus, 17. November 2013
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 12-2013
† BENJAMIN BRITTEN (1913-1976) Passacaglia op. 33b † DOMINIQUE SCHAFER (*1967) Gravity as the Source of Lightness, Auftragswerk des Staatstheaters Cottbus | Uraufführung † BENJAMIN BRITTEN Konzert für Violine und Orchester op. 15, Violine: Linus Roth † JOHANNES BRAHMS (1833-1897) Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 Ganz, ganz leise, getragen und traurig erklingt die Viola von Sebastian Marschik, sein Sol... mehr
Gesehen: 2. Philharmonisches Konzert
Staatstheater Cottbus, Großes Haus, 27. Oktober 2013
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 12-2013
† PHILIPP MAINTZ (*1977) estudio horizontal | Auftragswerk des Staatstheaters Cottbus | Uraufführung † SERGEJ RACHMANINOW (1873-1943) Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-Moll op. 30 Klavier: Tzimon Barto † NIKOLAI RIMSKI-KORSAKOW (1844-1908 ) Scheherazade op. 35 Dieses Programm des zweiten Philharmonischen Konzertes, gespielt vom Philharmonischen Orchester unter Leitung des Generalmusikdire... mehr
Das 23. FilmFestival Cottbus
von Christiane Freitag, Film, erschienen in Ausgabe 12-2013
„Schon wieder ist es November, schon wieder ein Jahr rum?!“, stellte ich fest, als ich zum ersten Mal wieder die blauen, aufgemalten, wegweisenden Filmrollen des Filmfestivals Cottbus in der Innenstadt erspähe. Zeit sich ein Programmheft und einen Stift zu schnappen um heraus zu finden, welche Kuriositäten, Erfolge, Newcomer und Klassiker des osteuropäischen Films diesmal warten…. Zum Auftakt mit ... mehr
SICHTACHSEN
Donald Saischowa
von Jens Pittasch, Buch, erschienen in Ausgabe 12-2013
Nicht erst seit dem diesjährigen Filmfestival ist der Name Donald Saischowa ein Begriff für kulturinteressierte Cottbuser. Eine eigene Filmreihe, Location Lausitz, widmete sich dort seinem filmkünstlerischen Schaffen. Einige werden ihn schon aus der Zeit kennen, in der er zu den forum-k-Initiatoren zählte und von diesen Nächten im Konsument auch erste Bilder drehte. Während für das Filmfestival se... mehr
„Da vorne wartet die Zeit“ von Lilly Lindner
Cottbuser Leseherbst
von Cynthia Böttger, Buch, erschienen in Ausgabe 12-2013
Lesen und Leute in Cottbus: Zum 23. Cottbuser Leseherbst präsentierte die 28-jährige Autorin Lilly Lindner ihr neues Buch: „Da vorne wartet die Zeit“. Am 22. Oktober versammelten sich Lesebegeisterte im Hugendubel am Stadtbrunnen, um ihrer Wortgewandtheit zu lauschen. Bereits 2011 erlangte sie mit ihrem Buch „Splitterfasernackt“ einen Bestseller, der ihr Erleben von Vergewaltigung, Prostitution un... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus