Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Bürgerticket auch in Cottbus diskutiert

von Bernd Müller, Cottbus, erschienen in Ausgabe 9-2017
Potsdam will seine Einführung prüfen, und auch in Cottbus wird voraussichtlich über die Einführung eines fahrscheinlosen öffentlichen Nahverkehrs diskutiert. Der Stadtverordnete der AUB/SUB-Fraktion Robert Amat Kreft will Wege überprüfen lassen, wie er eingeführt werden könnte. Für Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) stellt der fahrscheinlose öffentliche Nahverkehr – oder anders: ... mehr
Transparenz eingeschränkt
von bm, Politik, erschienen in Ausgabe 9-2017
Die Übertragung der Stadtverordnetenversammlung per Videostream im Internet ist eine Errungenschaft, die die Transparenz des politischen Entscheidungsprozesses erhöhen sollte. Die AUB/SUB wollte die Transparenz weiter steigern und auch die Sitzungen der einzelnen Ausschüsses öffentlich übertragen lassen. Beschlossen wurde es zwar, aber in Zukunft wird es wohl nur selten umgesetzt werden. Der Grun... mehr
Vorgehen gegen Rechtsextreme im Stadion
von Bernardo Cantz, Politik, erschienen in Ausgabe 9-2017
Cottbus hat ein Problem mit seinen Fußballfans: 155 Personen aus dem Umfeld der Cottbuser Fanszene gelten nach Angaben des brandenburgischen Innenministeriums als „gewaltbereit“; 60 gelten als „gewaltsuchend“. Gegen nur 47 Personen sind vonseiten des Fußballvereins Energie Cottbus Stadionverbote verhängt worden. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion von ... mehr
Verstärkung für Sandow
Der Verein „Initiative Jugend und Kultur e.V.“ stellt sich vor
von Initiative Jugend und Kultur e.V., Cottbus, erschienen in Ausgabe 9-2017
Wer sind wir? Wir sind junge Cottbuserinnen und Cottbuser aus allen Bereichen der Gesellschaft, die etwas für die Stadt und für Sandow erreichen möchten. Unter uns befinden sich Auszubildende, Studenten, Berufstätige, Sozialarbeiter und Psychologen. Für den Stadtteil selbst und vor allem für Jugendlichen und junge Familien gibt es kaum attraktive und erreichbare Angebote - und das wollen wir gemei... mehr
Gesehen: „Linie 1“
im Gladhouse
von Silvio Pohle, Bernd Müller, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2017
Ein Mädchen aus irgendeiner deutschen Provinz landet auf der Suche nach ihrem Freund in West-Berlin. Im Zug und auf den Bahnhöfen der U-Bahn Linie 1, zwischen Ruhleben und Schlesischem Tor (Kreuzberg), lernt sie die verschiedensten Menschen kennen, ein „Kaleidoskop großstädtischer Typen und Schicksale“. Ihre Naivität darf belächelt werden und doch bewirken ihre Fragen, ihr Sein am Bahnhof Zoo, um ... mehr
30 Jahre Niederlausitzer Tertiärwald im Spreeauenpark Cottbus
von Naturwissenschaftlicher Verein der Niederlausitz e. V., Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2017
1987 wurden in der Spreeaue nördlich des Cottbuser Tierparks, im heutigen Spreeauenpark, erste Gehölze für den Tertiärwald gepflanzt. Diese Anlage ist die Nachgestaltung einer Landschaft mit ihrer Pflanzenwelt, wie sie vor 10 Mill. Jahren am Ufer der Ur-Elbe in der Niederlausitz anzutreffen war, mit heute wachsenden verwandten Gehölzen. Im Laufe der 30 Jahre ist daraus ein kleiner „Urwald... mehr
Ein neues Zeitalter der Liebe?
Friedemann Karig: Wir wir lieben. Vom Ende der Monogamie
von Agneta Lindner, Buch, erschienen in Ausgabe 9-2017
Zauberhafte.eskapade@yahoo.de – über diese Email-Adresse hätte Mann Livia kennenlernen und sich mit ihr verabreden können. Livia, zu diesem Zeitpunkt glücklich und lange mit Thomas zusammen und auch nicht in der Absicht, sich von ihm zu trennen. Jedoch erwächst in ihr ein Bedürfnis „nach mehr“ und im Laufe offener Gespräche mit Thomas, gesteht er ihr zu, eine Anzeige schalten und sich mit anderen ... mehr
Mehr Populismus wagen
Ein unanständiges Angebot? Mit linkem Populismus gegen Eliten und Rechte
von Bernd Müller, Buch, erschienen in Ausgabe 9-2017
Rechtspopulistische Parteien sind europaweit im Aufschwung. Front National in Frankreich, Partij voor de Vrijheid in den Niederlanden, UKIP in Großbritannien und Fidesz in Ungarn sind bekannte Beispiele. Die Wut vieler Menschen auf zunehmende soziale Unsicherheit, gierige Banker und korrupte Politiker ist für sie ein idealer Nährboden gewesen. Bei uns haben vor allem Pegida und die Wahlerfolge der... mehr
Kino: Wie die Deutschen zum Träumen gebracht wurden
HITLERS HOLLYWOOD
von Bernd Müller, Film, erschienen in Ausgabe 9-2017
Als Regisseur und Filmkritiker Rüdiger Suchsland einem Freund von seinem neuen Projekt erzählte, bekam er zur Antwort: „Schon wieder ein Film über die Nazis? Das kennt man doch schon alles“. Angesichts der Fülle von Dokumentationen über die Jahr 1933 bis 1945 verwundert die Reaktion kaum. Seit 1945 hat kein Film oder Fernsehen, weder in Deutschland noch international, die Geschichte des deutschen... mehr
Kino: Von Kamerun nach Brandenburg
ALS PAUL ÜBER DAS MEER KAM – Tagebuch einer Begegnung
von Bernd Müller, Film, erschienen in Ausgabe 9-2017
In ALS PAUL ÜBER DAS MEER KAM – Tagebuch einer Begegnung begleitet Regisseur Jakob Preuss den Weg des Kameruners Paul Nkamani von Marokko über die Erstaufnahme für Asylsuchende in Eisenhüttenstadt bis ins elterliche Wohnzimmer des Regisseurs. Der Film erzählt eine ganz persönliche Migrationsgeschichte und eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen Regisseur und Protagonist im politisch brisanten Umf... mehr
Gesehen: WOZZECK
Premiere 24. Juni 2017, Staatstheater Cottbus
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2017
Wer „Wozzeck“ hört, meint „Woyzeck“ zu verstehen - und liegt damit richtig und falsch zugleich. Alban Berg (*1885) sah Büchners unvollendetes Drama 1914 in Wien und begann bald darauf mit einer musikalischen Umsetzung. Diese allerdings verwendet nicht Georg Büchners Originaltexte sondern eine stark veränderte Fassung von Karl Emil Franzos, bereits unter dem Titel „Wozzeck“. Erst zwei Jahre ... mehr
Gesehen: BAHNSTEIG 3 ZEHN
Premiere 23. Juni 2017, Staatstheater Cottbus, Kammerbühne
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2017
Acht Mitglieder hat der unter Leitung von Nadine Tiedge neu formierte Theaterjugendclub des Staatstheaters. Sie sind zwischen 14 und 21 und haben Handlung und Texte ihres Stückes „Bahnsteig 3 zehn“ selbst erarbeitet. Angekündigt wurde ein Krimi zwischen Realität und Fiktion und eine Handlung, die sich zwischen freier Improvisationen und Frage-Antwort-Spielen den Themen nähert, die Jugendli... mehr
Rosa Luxemburg: Bis heute relevant und hochaktuell
Interview mit der Regisseurin, Schauspielerin und Autorin Anja Panse
von Bernd Müller, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2017
Frau Panse, Ihr Theaterstück „Rosa – trotz alledem“ ist im September im dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus zu sehen. Sie nähern sich darin der historischen Figur Rosa Luxemburg, Sozialistin, Mitbegründerin des Spartakusbundes und später der Kommunistischen Partei Deutschlands. Bis auf ihren Namen und eines ihrer Zitate ist sie heute Vielen kaum noch bekannt. Was fasziniert Sie besonders an i... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus