Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Das „Gute Leben“ - und was wir darunter verstehen

Nachtrag zur Veranstaltung am 22. November vorigen Jahres im QuasiMono
von Karin Weitze, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2018
Ideen für ein Gutes Leben – das war das Motto einer Veranstaltung aus mehreren Beiträgen, eine Mischung aus Gesprächen, Fotokunst, Musik und Diskussion. Eine Kooperation des Cottbuser Regionalbüros der Rosa Luxemburg Stiftung mit dem Team des Kost-Nix-Ladens. Ein bunter Abend, der offenbar richtig gute Resonanz hatte. Am Ende gab es noch Ogrosener Käsefondue für alle, die Appetit hatten und noch etwas bleiben wollten. mehr
Kreise
Lesebühne Cottbus
von Mathies Rau, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2018
Es war gegen drei Uhr, als er aus der Wanne auftauchte. Er wischte sich das Wasser aus dem Gesicht. Menschen änderten sich nicht. Seine Mutter war die gleiche wie vor siebzehn Jahren. Sein Vater auch. Es war nur schlimmer geworden. Seine Freundin war in den letzten Tagen unerträglich viel schlimmer geworden. Aber wenn er es recht bedachte, dann hatte auch sie sich nicht verändert. Er selbst war in... mehr
Die Geister, die sie riefen
Die große Regression. Eine internationale Debatte über die geistige Situation der Zeit
von bm, Buch, erschienen in Ausgabe 2-2018
Vor 20 Jahren noch stand die Globalisierung hoch im Kurs. An der Universität wurden Seminare gehalten, die sich mit den Chancen und den wenigen Risiken beschäftigten, die dieser Prozess mit sich bringen sollte. Zahlreiche Bücher erschienen, und sie schienen den Trend zu bestätigen. Nur wenige warnten vor den Gefahren, und das auch nur zaghaft. Heute wissen wir mehr. Schauen wir auf die letzten zwe... mehr
Wir haben einen emanzipatorischen Anspruch an unsere Musik
Interview mit Sharp X Cut
von Eric, Musik, erschienen in Ausgabe 2-2018
Stellt doch mal eure Band vor! „Sharp X Cut“ besteht aus drei Menschen und wir machen seit letztem Jahr August zusammen Musik. Warum habt ihr als Genre „Anarchist Oi“ gewählt? Seht ihr euch als Skinheads? Wir sehen uns selbst als Teil der Punkszene, was für uns auch die Hardcore- und Skinheadszene beinhaltet. Da wir uns selbst als Anarchisten bezeichnen und von unpolitischem „Macker-Verhalten“ ... mehr
Der geheimnisvolle Maler
Biopic: LOVING VINCENT
von bm, Film, erschienen in Ausgabe 2-2018
Vincent van Gogh ist im wahrsten Sinne des Worts eine tragische Gestalt gewesen: Ruhm erntete der begnadete Künstler erst nach seinem Tod. Bis dahin hatte er wohl nur ein einziges Bild verkauft. Nach seinem Selbstmord gab Vincents Bruder die Bilder weg, um Schulden abzutragen. Aber erst Jahre später gewannen die Bilder an Wert und van Gogh an Berühmtheit. Mit LOVING Vincent ist ein Film erschienen, der sich mit dem Leben des Künstlers beschäftigt. mehr
Wer geht schon noch ins Theater?
Ein kurzer Blick auf die „Nicht-Besucher“ und warum sie nicht ins Theater gehen
von Bernd Müller, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2018
Rainald Grebe hat mich stutzig gemacht. Auf einer CD hatte er ein Stück über deutsche Theaterregisseure veröffentlicht. Und in dem Stück behauptete er, dass nur noch zwei Prozent der Deutschen ein Theater besuchen würden. Zwei Prozent? Das klang deprimierend. Aber es machte mich auch neugierig. Ich wollte nicht nur wissen, ob etwas an der Behauptung dran war. Und wenn dem so sein sollte, müsste es... mehr
Alles OK in QualityLand
Schwarzsatirische Dystopie mit hohem Unterhaltungswert
von Agneta Lindner, Buch, erschienen in Ausgabe 2-2018
Peter ist ein armer Hund. Zwar lebt er in QualityLand und nicht in einem der unbedeutenden QuantityLands, hat ein QualityPad, das ihm alles abnimmt, und eine Partnerin, die ihm durch „QualityPartner – Liebe auf den ersten Klick“ vermittelt wurde. Aber im Großen und Ganzen scheint sein Dasein sinn- und freudlos. Zwischen all den Shirley-Anne Kellnerins, Clint Türstehers und Brandy Putzkrafts, ist a... mehr
Wie rechte Parteien Sympathien gewinnen
Drama: Das ist unser Land
von bc, Film, erschienen in Ausgabe 2-2018
Nordfrankreich. Pauline (Émilie Dequenne) lebt in einer Kleinstadt und arbeitet als Krankenschwester. Immerhin hat sie einen Job, was in ihrer Heimatstadt längst keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Immer mehr Geschäfte schließen und die Arbeitslosigkeit steigt seit Jahren. Pauline ist beliebt, und ihre Glaubwürdigkeit will sich eine aufstrebende nationalistische Partei zu Nutze mache. In ihrem ... mehr
Ein Kommentar zur Situation in unserer Stadt
von Maximilian R., Cottbus, erschienen in Ausgabe 2-2018
Ist Cottbus noch ein sicherer Ort? Nach den beiden Messerattacken am Blechen Carre fragen sich das offenbar viele Cottbuser. Rund 2.000 Menschen, die am 20. Januar dem Aufruf der Bürgerinitiative „Zukunft Heimat“ folgten, sind ein deutliches Zeichen. Auch wenn viele der Teilnehmer der Kundgebung aus Dresden, Berlin, Hoyerswerda, Spremberg und anderen Orten „importiert“ wurden, kommt man nicht mehr... mehr
Filme für eine bessere Integration
von bm, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2018
„Mix it!“ war ein Filmprojekt, was bei der Integration von Flüchtlingen unterstützen sollte. Auf Initiative von Iris Berben, der Präsidentin der Deutschen Filmakademie, und in Zusammenarbeit mit dem BilderBewegen e.V. wurden die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass „Jugendliche mit und ohne Fluchtgeschichte“ miteinander in Kontakt kommen konnten. Für eine Woche trafen 30 bis 35 Schüler im Alter zwischen 15 und 21 Jahren in gemischten Teams aufeinander und entwickelten unter Anleitung von Filmschaffenden eigene Kurzfilme zum Thema „Veränderung“. mehr
Ein ungesühntes Verbrechen
Dokumentation: Einsteins Nichten
von bc, Film, erschienen in Ausgabe 2-2018
EINSTEINS NICHTEN ist ein Film, der davon erzählt, dass wir als Gesellschaft Verbrechen unserer Altvorderen aufarbeiten müssen, statt sie zu verdrängen. Die Schrecken des Faschismus sind in weite Ferne gerückt, viele Verbrechen sind bis heute nicht aufgearbeitet. Robert Einstein, Bruder des weltberühmten Physikers Albert Einstein, wird mit seiner Familie Opfer eines der unzähligen Verbrechen der d... mehr
Tauschaktion: SIBYLLE Magazin als Eintrittskarte
Kostenfreier Eintritt in die Sibylle Ausstellung
von pm, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2018
In der letzten Woche der Ausstellung: „SIBYLLE. Fotografien eines Modemagazins“ bietet das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst allen Besucherinnen und Besuchern im Tausch mit einem originalen Sibylle Magazin den kostenfreien Eintritt zur Ausstellung. Hierbei ist es egal, ob das Magazin ein Dachbodenfund oder ein sauber archiviertes Exemplar ist. Die Tauschaktion „SIBYLLE Magazin als Ei... mehr
Arrested Denial - Frei.Tal
von Seife, Musik, erschienen in Ausgabe 2-2018
Uiuiui. Spricht mich leider garnicht an, die Scheibe. Ziemlich glatt produzierter deutschsprachiger Punkrock, überwiegend im mittleren Tempo-Bereich, der es nicht schafft, mich länger als zwei Minuten zu interessieren. Die Texte sind zum großen Teil sehr emotional bezogen, handeln häufig von eigenen Fragen an das Leben, sich-weiter-entwickeln, naja, nicht schlecht, aber packt mich auch nicht. Pos... mehr
The Hydden - Anthems for the wild and hungry
Vereinte Gegensätze
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 2-2018
Drums und Gitarre treffen sich auf halbem Weg. Und zwar so exakt, dass kein Platz für Geschnörkel bleibt. Melodien gibt es im Reinformat, bluesiger Punk trifft auf erdigen Rock. Die musikalische „Two Man Army“ THE HYDDEN aus der Schweiz setzt mit ihren auf den Punkt gebrachten Songs ein Zeichen: Musik! Punkt. The Hydden ist eine frische neue Band, bestehend aus zwei erfahrenen Musikern. Der eine v... mehr
Stefanie Boltz - The Door
Tagträumereien, Sehnsüchte, Melancholie
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 2-2018
„The Door“ nennt Stefanie Boltz ihr neues Album aus dreizehn Eigenkompositionen. In der Tat geht es um die zahlreichen Türen, die man mal neugierig-zaghaft, mal unbedacht-stürmisch im Leben öffnet, und die sich dann partout nicht mehr schließen lassen. Während manche sich als Büchse der Pandora erweisen, die man so schnell wie möglich wieder zuschlagen möchte, eröffnen andere uns ungeahnte Horizon... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus