Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Karl Marx: Das Kapital

Das Kapital nicht nur aktuell, sondern auch nagelneu
von René Lindenau, Buch, erschienen in Ausgabe 5-2018
Passend zum 200. Geburtstag von Karl Marx und 150 Jahre nach dem Erscheinen des „Gespenstes von Europa“, dem Kommunistischen Manifest, lud die Rosa-Luxemburg Stiftung für den 5. März 2018 nach Berlin ein, um mit Prof. Thomas Kuczynski, der im VSA-Verlag eine Neue Textausgabe des ersten Bandes des „Kapital“ herausgebracht hatte, zu diskutieren. Neben der Vorstellung des neuen Kuczynski Werkes nahm ... mehr
TheaterBlick: Terra in cognita
von Jo Fabian und Ensemble
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2018
Dieser Theaterabend spaltet das Publikum in begeisterte Standing Ovation- Klatscher und früher Verschwundene oder mit steinerner Miene den Abend Aushaltende, in Zuschauer, die sich gedanklich oder emotional mitgerissen und angeregt fühlen und auch Zuschauer, die eher belustigt, verwirrt oder empört sind, weil sie mit dieser Art Theater nichts anfangen können oder nicht wollen. Und jede dieser Halt... mehr
Jeden Tag ein anderer Mensch
Drama: Letztendlich sind wir dem Universum egal
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 5-2018
Die 16-jährige Rhiannon muss sich mit den alltäglichen Widrigkeiten des Teenager-Lebens herumschlagen: Liebeskummer, Unsicherheit, Gefühlschaos. Doch schon bald verliebt sie sich in eine mysteriöse Seele namens „A“, die zufälligerweise im Körper ihres Freundes Justin landet. „A“ befindet sich jeden Tag in einen anderen Körper eines 16-jährigen Jungen oder Mädchens, was es für Rhiannon sehr schwier... mehr
Feindbild - Russe
Kommentar
von Michael Becker, Politik, erschienen in Ausgabe 5-2018
Die Deutsche Post macht sich unappetitlich durch „Wahlhilfe“ für CDU und FDP – peinlich. Facebook manipuliert die Präsidentschaftswahl der Amis. Spiderangriffe der Russen sollten es gewesen sein. So what! – Wahlbeteiligung und Wahlergebnis bei den Russen werden trotz internationaler Wahlbeobachtung in Frage gestellt und derangiert. – Wieso? Neidisch? Die vorgeschobene Giftgasproduktion im Irak war... mehr
Mein Dörfchen Welt
Autobiografie
von bm, Buch, erschienen in Ausgabe 5-2018
Gina Pietsch gehört in Deutschland zu den ganz großen Sängerinnen des politischen Liedes. Mit ihrer markanten Stimme, die ihrem Publikum Lieder von Mikis Theodorakis bis Víctor Jara näherbringt, begeistert sie seit Jahrzehnten ihre Zuhörer. Dabei ist nicht nur ihr Repertoire international und an den sozialen Kämpfen ausgerichtet. Besonders ihre Brechtabende begeistern ungebrochen ihr Publikum. Von... mehr
Kampf an mehreren Fronten
Historiendrama: Die dunkelste Stunde
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 5-2018
Im Frühjahr 1940 haben die Alliierten Misserfolge im Zweiten Weltkrieg zu verzeichnen. Sie sehen sich gezwungen eine Kabinettskrise auszurufen. Der konservative Premierminister Neville Chamberlain (Ronald Pickup) weist einen Mangel an der Kriegsvorbereitung im Vereinigten Königreich auf und wird dafür auch verantwortlich gemacht. Sein Rücktritt ist eine logische Konsequenz. Sein Nachfolger wird de... mehr
TheaterBlick: Don Giovanni
in der Inszenierung von Intendant Martin Schüler am Staatstheater Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2018
An dieser „Don Giovanni“- Inszenierung hätte Mozart seine helle Freude gehabt. Es geht turbulent, rasant, dramatisch, witzig und hoch musikalisch zu, und eigentlich scheint Meister Mozart als David-Garrett-Verschnitt in der Titelfigur höchst selbst das furiose Bühnengeschehen zu bestimmen. Don Juan, ital. Don Giovanni, hat über drei Jahrhunderte Dichter beschäftigt und Komponisten angeregt, denn d... mehr
Lesebühne: Eva und das Alter
von Mathies Rau, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2018
Die Wahrheit war, dass Eva noch nie in Ihrem Leben darüber nachgedacht hatte. Die erste Erinnerung an das Gefühl, eine Mutter zu haben, war folgende: Eva stand in einem Raum. Der Raum hatte zwei Türen und Irgendetwas war braun, vielleicht der Fußboden oder eine Schrankwand, wenn es denn eine Schrankwand gegeben hatte. Sie wusste, dass der Raum in der Dostojewski-Straße war. Sie wusste, dass sie d... mehr
Perfektes Katz-und-Maus-Spiel
Thriller: Nach einer wahren Geschichte
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 5-2018
Die Pariser Autorin Delphine (Emmanuelle Seigner) schrieb einen Bestseller, der von ihrer Mutter handelte. Doch Delphine ist sehr erschöpft und braucht endlich eine Pause. Die unzähligen Anfragen und ihre schmerzhaften Erinnerungen aus der Vergangenheit hat sie Tribut gezollt. Wenn dies alles nicht schon schlimm genug wäre, bekommt sie auch anonyme Briefe, in der sie beschuldigt wird, ihre Familie... mehr
Karl Marx zum 200. Geburtstag
von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 5-2018
Karl Marx gehört zu den beliebtesten Deutschen. Das ZDF ließ 2003 die Deutschen abstimmen, wer der beliebteste Landsmann ist, und über 1,5 Millionen gaben ihre Stimme ab. Karl Marx, der berühmte Philosoph und Revolutionär, wurde auf Platz drei gewählt – hinter Konrad Adenauer und Martin Luther. In allen „neuen Bundesländern“ konnte Marx die meisten Stimmen auf sich vereinen. Obwohl er einer der be... mehr
Shanti Powa: ‘til insanity
Bis zum Wahnsinn
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 5-2018
Bereits seit 7 Jahren gibt es Shanti Powa nun schon und seit 5 Jahren davon tourt das 12-köpfige Orchester unermüdlich quer durch Europa’s Festivallandschaft. 180 Konzerte in 3 Jahren; ungebremst verbreiten sie die „Message“ einer besseren Welt. Man könnte behaupten: Bis zum Wahnsinn. Daher gäbe es keinen passenderen Titel für das neue und dritte Album als „‘til insanity“. Was bedeutet es zu zwölf... mehr
Kahne Katzmann: I See Signs
Singer-Songwriter vom allerfeinsten!
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 5-2018
Nosie Katzmann ist als Songwriter eine Legende. Er bestückte die Charts der 90er fast schon im Alleingang mit Hits. Aus seiner Feder stammen Chartstürmer wie „Right in the Night“, „Mr. Vain“, „More and More“ und etliche andere. Teilweise hatte er weltweit bis zu zwölf Titel gleichzeitig in den Spitzen der Charts positioniert. Stefan Kahne ist der würdige Counterpart, mit dem perfekten Gitarrensoun... mehr
Grenzen. Räumliche und soziale Trennlinien im Zeitenlauf
Auf, zu oder keines von beiden?
von bm, Buch, erschienen in Ausgabe 5-2018
In Cottbus wird eine Diskussion mit Demonstrationen auf der Straße geführt, wie man sie in verschiedener Form im ganzen Land findet: Die eine Seite fordert „Grenzen dicht!“, und die andere will faktisch das Gegenteil. Sie vertritt eine Position, die – verkürzt wiedergegeben – Grenzen ablehnt und eine bedingungslose Willkommenskultur einfordert. Hinter diesen unterschiedlichen Ideologien verbergen ... mehr
Rivalität in Tulsa, Oklahoma
Drama: The Outsiders
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 5-2018
Tulsa, Oklahoma in den 1960er-Jahren: Zwei Gangs, die „Greasers“ und die „Socs“ stehen sich feindlich gegenüber. Im Mittelpunkt der Handlung steht Greaser Ponyboy Curtis, der wie sein Bruder Darryl (Patrick Swayze) in armen Verhältnissen groß geworden sind. Die Eltern sind bereits verstorben. So kümmert sich Darryl um seinen kleineren Bruder. Doch nach einer Auseinandersetzung mit seinem Bruder er... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus