Home Artikel Heft Suche Termine
Teaser

TheaterBlick: Das unmögliche Theater Teil 2: Das Tagebuch eines Verrückten

in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus, Premiere am 12.1.2020
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Eine Erzählung des chinesischen Autors Lu Xun (1881-1936) ist die Grundlage für Folge 2 der Reihe von Inszenierungen, die junge Mitarbeiter des Schauspieldirektors Jo Fabian im „Unmöglichen Theater“ inszenieren dürfen. In Folge 1 gab Schauspieldramaturgin Wiebke Rüter ihren Regieeinstand in Cottbus, nun war Marian Joel Küster, einer der vielen BühnenmanagerInnen am Staatstheater, an der Reihe. Er ... mehr
TheaterBlick: Die Abendvogelhochzeit
ZAPUST 2020
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Das sorbische Nationalensemble Bautzen zu Gast in der Kammerbühne Cottbus mit „Wer wagt, gewinnt!“ am 18.1.2020 Als Nichtsorbin oder Nichtwendin – ein schwieriges Terrain, zu verstehen, wer sich in der Nieder- und Oberlausitz wie und warum mit dem einen oder dem anderen Namen bezeichnet – bekommt man in Cottbus neben den zweisprachigen Straßenbezeichnungen nicht allzu viel vom Leben der Nachfahren... mehr
TheaterBlick: Casanova
Ballettabend in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus, gesehen am 1.2.2020
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Auch wenn die Premiere dieser Inszenierung schon am 20. April des vergangenen Jahres stattfand, ist die Kammerbühne bis fast auf den letzten Platz besetzt. Das kleine Ballettensemble des Staatstheaters mit seinen vielfältigen Ballettabenden erfreut sich ungebrochener Beliebtheit bei den Zuschauern. Der junge Choreograf Mauro de Candia hatte diese Choreografie 2003 erstmals mit Solisten des Staatsb... mehr
Vielerlei Geschichten
Drama: Über die Unendlichkeit
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 3-2020
Der Film ist eine Umsetzung von kleinen Geschichten. Zum einen wäre da ein Priester, der seinen Glauben verloren hat. Denn er wird von seinem Arzt und der Sprechstundenhilfe unsanft an die Luft gesetzt, weil es dem Arzt wichtiger ist, den Bus zu erreichen. Darin sitzt ein Mann, der seine Tränen nicht zurückhalten kann. Natürlich fragen sich die vielen Fahrgäste, ob man sich der Öffentlichkeit so o... mehr
Auf der Suche nach der Identität
Action: Man of Steel
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 3-2020
Der Planet Krypton steht vor seinem Untergang. Grund genug für Jor-El (Russell Crowe) seinen Sohn Kal-El zu retten, in dem er ihn zur Erde schickt und sich selbst für die Sache opfert. In weiteren Verlauf wird man Zeuge, wie langsam aber sicher ein Superheld heranwächst. Er zeigt dabei deutlich, dass ein Held mit übermenschlichen Kräften auch so seine Probleme hat und seine Konflikte in irgendeine... mehr
Der Gerechtigkeit dienen
Action: Batman Begins
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 3-2020
Im Kindesalter wird Bruce Wayne Zeuge, wie seine Eltern aus dem Hinterhalt ermordet werden. Zuflucht findet er bei Butler Alfred (Michael Caine), der sich schon vorher um die Familie Wayne gekümmert hatte. Das Schicksal seiner Eltern hat Bruce nie richtig verarbeitet und verlässt Gotham City für mehrere Jahre. In Asien nimmt er sich den ostasiatischen Kampfkünsten an, wo Henry Ducard (Liam Neeson)... mehr
Un Violador en tu camino
eine globale feministische Hymne
von Conny Meißner, Politik, erschienen in Ausgabe 3-2020
Das Wetter ist rau am 14. Februar in der Lausitz. Es regnet an dem Tag, den die Blumenwirtschaft zum „Tag der Verliebten“ gemacht hat. Andere nehmen sich diesen Termin, um auf sexualisierte Gewalt und Ungleichheit im Umgang mit Frauen hinzuweisen. Weltweit erlebt nach einer UN-Statistik jede dritte Frau Vergewaltigung oder schwere Körperverletzung. Dagegen tanzen seit 2012 Mädchen und Frauen im Pr... mehr
Thüringen ist überall!
von René Lindenau, Politik, erschienen in Ausgabe 3-2020
Was war an diesem 5. Februar 2020 in Thüringen nur passiert? Adolf Hitler wusste das schon 1930. Er erklärte am 2. Februar: "Den größten Erfolg erzielten wir in Thüringen. Dort sind wir heute wirklich die ausschlaggebende Partei.[...] Die Parteien in Thüringen, die bisher die Regierung bildeten, vermögen ohne unsere Mitwirkung keine Majorität aufzubringen." Fakt ist, an jenem Tag, 75 Jahre nach ... mehr
Krass im positiven Sinne war vieles
Interview mit der Band F.B.I.(Freibierideologen) anlässlich ihres 25-jährigem Bandjubiläums
von Bernd Müller, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Ihr feiert in diesem Jahr euer 25-jähriges Bandjubiläum. Könnt ihr was zu eurer Entstehungsgeschichte als Band erzählen? Die Band ist so eine Stammtisch-Streetworkeridee gewesen. Die 90er waren noch wild genug für so was. Da hier in Cottbus jeder jeden kannte, war dann die Besetzung auch recht schnell gefunden. Das Keyboard war eigentlich nicht geplant, musste dann aber mit rein, weil es Julian (d... mehr
Mit einer Lebenslüge zum Erfolg
Drama: La Vérité - Leben und lügen lassen
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 3-2020
Lumir (Juliette Binoche) ist die Tochter der französischen Schauspielerin Fabienne (Catherine Deneuve). Aber sie ist auf ihre Mutter ziemlich sauer, als sie erfährt, was in deren kürzlich herausgebrachter Biografie steht. Die Vergangenheit ihrer Mutter ist anders beschrieben, als es Lumir kennt. Zum Beispiel outet sich Fabienne als liebevolle Mutter, die sich stets um ihre Familie kümmert. Aber Lu... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus