Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Alles OK in QualityLand

Schwarzsatirische Dystopie mit hohem Unterhaltungswert
von Agneta Lindner, Buch, erschienen in Ausgabe 2-2018
Peter ist ein armer Hund. Zwar lebt er in QualityLand und nicht in einem der unbedeutenden QuantityLands, hat ein QualityPad, das ihm alles abnimmt, und eine Partnerin, die ihm durch „QualityPartner – Liebe auf den ersten Klick“ vermittelt wurde. Aber im Großen und Ganzen scheint sein Dasein sinn- und freudlos. Zwischen all den Shirley-Anne Kellnerins, Clint Türstehers und Brandy Putzkrafts, ist a... mehr
Kathena und mein Logbuch nach Norden
Wilfried Erdmann
von Jens Pittasch, Buch, erschienen in Ausgabe 2-2018
Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören, sagt das Sprichwort. Und bemerkt man erst auf hoher See, dass der Zeitpunkt offenbar verpasst wurde, man diese Sache nun aber, allen Widrigkeiten zum Trotz, durchzieht, ist zumindest die Frage, die damit verbundene Folge von Negativerlebnissen dann noch in Buchform zu packen. Am Törn und am Buch hingen eine Menge Erwartungen von Astrid und Wilfried Erdm... mehr
Fassadendemokratie und tiefer Staat
Der Weg in ein autoritäres System
von Bernardo Cantz, Buch, erschienen in Ausgabe 1-2018
Wer heutzutage Zweifel an der Verfasstheit unserer Demokratie äußert, setzt sich leicht dem Vorwurf aus, Verschwörungstheorien anzuhängen. Wer behauptet, dass nicht das Volk und die von ihm gewählten Vertreter grundlegende gesellschaftlichen Entscheidungen treffen, sondern nicht öffentlich agierende Personengruppen, der ist bereits gebrandmarkt. Der Fall Anis Amri hätte uns aufhorchen lassen müsse... mehr
Toni Krahls Rocklegenden
von pr/bm, Buch, erschienen in Ausgabe 1-2018
Es war ein bewegtes Musikerleben, das Toni Krahl, Frontmann der DDR-Band CITY, in seinem Buch „Toni Krahls Rocklegenden“ beschreibt. „Seit fünfzig Jahren ist die Musik mein Leben. Über vierzig Jahre stehe ich in der ersten Reihe von CITY. Wir haben in dieser Zeit mehrere tausend Konzerte zwischen Moskau und Havanna gegeben. Ich habe hunderte Gitarrensaiten zerfetzt, eine halbe Million Zigaretten v... mehr
Verlockung
von János Székely
von bc, Buch, erschienen in Ausgabe 12-2017
Béla ist ein unehelicher Bauernjunge aus der ungarischen Provinz in der Zwischenkriegszeit. Seine Mutter, selbst noch sehr jung, geht nach Budapest, um ein wenig Geld zu verdienen. Sein Vater war auf Durchreise, als er seine Mutter kennenlernte und sie einfach nahm. So wächst Bela bei einer ausgedienten Hure auf, die eine Art „Pension“ für uneheliche Kinder betreibt und sich die „Kinderpflege“ für... mehr
Mythos Gewaltlosigkeit
Gewaltlosigkeit. Eine Gegengeschichte
von bc, Buch, erschienen in Ausgabe 12-2017
Gewalt ist in unserer Gesellschaft verpönt. Wer sich dennoch ihrer bedient, auf den warten der Staatsanwalt und die soziale Ächtung. Im politischen Kontext darf nur von einer Seite Gewalt ausgehen – vom Staat. Politischer Protest der Bevölkerung soll in unserer Gesellschaft friedlich vorgetragen werden, so das Dogma. Als politische Vorbilder werden in diesem Zusammenhang gern Mahatma Gandhi, Marti... mehr
Zurück zu linken Wurzeln
Proleten, Pöbel, Parasiten. Warum die Linken die Arbeiter verachten
von Bernd Müller, Buch, erschienen in Ausgabe 11-2017
Was bedeutet Linkssein? Darüber scheiden sich die Geister. Manche halten das Links-Rechts-Schema inzwischen für überholt – nicht gänzlich unbegründet. Was manche unter Linkssein verstehen, hat Leo Fischer, ehemaliger Chefredakteur der Satirezeitschrift Titanic im November 2013 in einem Artikel beschrieben: In einem Arbeiterjugendzentrum in Bielefeld tritt die linke Punkband „Feine Sahne Fischfilet... mehr
Am Todespunkt
Birgit Lahann: „Am Todespunkt. 18 berühmte Dichter und Maler, die sich das Leben nahmen“
von Claudia Weigler, Buch, erschienen in Ausgabe 11-2017
„Es gibt ein berühmtes Fest im alten Rom, auf dem sich Petronius Arbiter von seinen Freunden verabschiedet. Der Autor von ‚Satyricon‘ hatte in einem Pamphlet die gereimten Ergüsse von Nero verspottet. Dabei wusste er genau: Beleidige keinen Größeren als du selbst bist! Doch bevor der Kaiser den Befehl zum Suizid gibt – die Methode hat sich bei Diktatoren bis ins Dritte Reich erhalten – kommt Petro... mehr
Heut‘ erschein‘ ich, morgen kämpf‘ ich, übermorgen mach‘ ich der Aktivistin ein Kind
Rob Evans, Paul Lewis: Undercover
von Agneta Lindner, Buch, erschienen in Ausgabe 10-2017
Es war einmal ein Mann, der in Großbritannien lebte und dem eines Tages eine folgenschwere Idee kam. Wir schreiben das Jahr 1968. Spionage im Auftrag der Regierung unter der eigenen Bevölkerung war schon lange gängige Praxis und das nicht nur im Vereinigten Königreich. Jedoch was besagtem Mann mit Namen Conrad Dixon und seines Zeichens Chefinspektor des Special Branch (einer Spezialabteilung der b... mehr
Jesus: Verehrter Revolutionär
von Bernd Müller, Buch, erschienen in Ausgabe 10-2017
Wieviel wissen wir eigentlich über das Christentum und seinen Begründer? Jesus von Nazaret wurde an Weihnachten geboren und zu Ostern ans Kreuz geschlagen. Er soll der Sohn Gottes gewesen und von einer Jungfrau zur Welt gebracht worden sein. Nach diesen wenigen Fakten hört das Wissen oftmals schon auf. Wer mehr über die Anfänge des Christentums erfahren will, dem sei das Buch des amerikanischen Re... mehr
Ein neues Zeitalter der Liebe?
Friedemann Karig: Wir wir lieben. Vom Ende der Monogamie
von Agneta Lindner, Buch, erschienen in Ausgabe 9-2017
Zauberhafte.eskapade@yahoo.de – über diese Email-Adresse hätte Mann Livia kennenlernen und sich mit ihr verabreden können. Livia, zu diesem Zeitpunkt glücklich und lange mit Thomas zusammen und auch nicht in der Absicht, sich von ihm zu trennen. Jedoch erwächst in ihr ein Bedürfnis „nach mehr“ und im Laufe offener Gespräche mit Thomas, gesteht er ihr zu, eine Anzeige schalten und sich mit anderen ... mehr
Mehr Populismus wagen
Ein unanständiges Angebot? Mit linkem Populismus gegen Eliten und Rechte
von Bernd Müller, Buch, erschienen in Ausgabe 9-2017
Rechtspopulistische Parteien sind europaweit im Aufschwung. Front National in Frankreich, Partij voor de Vrijheid in den Niederlanden, UKIP in Großbritannien und Fidesz in Ungarn sind bekannte Beispiele. Die Wut vieler Menschen auf zunehmende soziale Unsicherheit, gierige Banker und korrupte Politiker ist für sie ein idealer Nährboden gewesen. Bei uns haben vor allem Pegida und die Wahlerfolge der... mehr
Volle Bäuche statt volle Tonnen
Anleitungen und Überlegungen zum Containern
von dh, Buch, erschienen in Ausgabe 5-2017
Hunderte Menschen streifen täglich durch die Nacht und durchsuchen Müllcontainer von Lebensmittelläden nach brauchbaren – genannt wird das Containern. Oft werden sie fündig und schleppen kiloweise verwendbare Lebensmittel mit nach Hause. Sie tun dies überwiegend nicht nur aus Gründen der „Armut“, sondern um gegen die Verschwendung von Lebensmitteln anzugehen. Im Buch „Volle Bäuche statt volle Tonn... mehr
TILL ROCKT
Das Bilderbuch für kleine Rocker
von Jens Pittasch, Buch, erschienen in Ausgabe 4-2017
Unglaublich - 13 Jahre soll es her sein, dass wir als JugendMedienProjekt Cottbus „Vier zu viel“ drehten und die Filmschau des Internationalen Filmfestivals 2004 gewannen? Verrückt. Ich habe keine Ahnung, wo die Zeit hin ist. - Immerhin weiß ich, wohin unsere damals 18-jährige Regisseurin Stefanie Jaehde gekommen ist, die gemeinsam mit Isa Micklitza auch das Drehbuch schrieb: Nach Mainz, zum Ferns... mehr
Gibt es die Arbeiterklasse eigentlich noch?
Oder: brauchen wir sie (wieder)?
von dh, Buch, erschienen in Ausgabe 2-2017
Überlegungen zu Didier Eribons Rückkehr nach Reims Der Begriff der Arbeiterklasse wirkt merkwürdig verstaubt. Heute gibt es Prekäre oder das Dienstleistungsproletariat, eine Unterschicht, prekäre Milieus oder Abgehängte, Hartz IV-EmpfängerInnen oder eben Menschen, die nichts aus ihrem Leben gemacht haben und sich vielleicht einfach nicht genug für den Arbeitsmarkt selbst optimiert haben. Ein Begr... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus