Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine

Kino-Tipp:Vertrieben für Agrarkonzerne

DAS GRÜNE GOLD
von Bernd Müller, Film, erschienen in Ausgabe 10-2017
Argaw Ashine ist Journalist in Äthiopien. Das Thema, an dem er arbeitet, ist brisant: Ackerland. Investoren strömen in das afrikanische Land und errichten mit Hilfe westlicher Entwicklungshilfe und Krediten der Weltbank riesige Plantagen. Die einheimischen Bauern werden dafür von ihrem Boden vertrieben. Die Folge: Derzeit sind etwa sechs Millionen Menschen in Äthiopien auf Lebensmittelhilfen der i... mehr
Kino: Wie die Deutschen zum Träumen gebracht wurden
HITLERS HOLLYWOOD
von Bernd Müller, Film, erschienen in Ausgabe 9-2017
Als Regisseur und Filmkritiker Rüdiger Suchsland einem Freund von seinem neuen Projekt erzählte, bekam er zur Antwort: „Schon wieder ein Film über die Nazis? Das kennt man doch schon alles“. Angesichts der Fülle von Dokumentationen über die Jahr 1933 bis 1945 verwundert die Reaktion kaum. Seit 1945 hat kein Film oder Fernsehen, weder in Deutschland noch international, die Geschichte des deutschen... mehr
Kino: Von Kamerun nach Brandenburg
ALS PAUL ÜBER DAS MEER KAM – Tagebuch einer Begegnung
von Bernd Müller, Film, erschienen in Ausgabe 9-2017
In ALS PAUL ÜBER DAS MEER KAM – Tagebuch einer Begegnung begleitet Regisseur Jakob Preuss den Weg des Kameruners Paul Nkamani von Marokko über die Erstaufnahme für Asylsuchende in Eisenhüttenstadt bis ins elterliche Wohnzimmer des Regisseurs. Der Film erzählt eine ganz persönliche Migrationsgeschichte und eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen Regisseur und Protagonist im politisch brisanten Umf... mehr
Lichter, Blicke, Projektionen
Ein Filmtagebuch
von Max Becker, Film, erschienen in Ausgabe 6-2017
So much for: Films can't change the world... Wer ist wohl der einflussreichste Filmemacher unserer Zeit? Einer meiner Facebook-Freunde meinte letztens, das sei Stephen Bannon, der berüchtigte Berater von Donald Trump. Der war früher nicht nur Chef von Breitbart News, sondern hat in den letzten 13 Jahren auch neun Dokumentarfilme (Zählung nach IMDB) gemacht. Ich empfand schon seit einiger Zeit eine... mehr
Lichter, Blicke, Projektionen
Ein Filmtagebuch von Max Becker, Mitarbeiter im Obenkino.
von Max Becker, Film, erschienen in Ausgabe 4-2017
Spartacus vs. Braveheart Anfang des Jahres sah ich im schönen Metropolis Kino in Hamburg Spartacus von Stanley Kubrick, seinen großen Schlachtenfilm von 1960. Nur wenige Tage vorher war ich zu Besuch auf der Facebook-Seite von FPÖ-Chef Hans-Christian Strache, der im Info-Bereich unter anderem seinen Lieblingsfilm preisgibt: Braveheart von Mel Gibson. Nun die Frage: Würde auch Spartacus als Lieblin... mehr
DER TUMULUS
Ein Film von Donald Saischowa
von pm, Film, erschienen in Ausgabe 9-2015
Hermann Fürst von Pückler-Muskau - Die Reise eines preußischen Aristokraten zur Quelle der Ewigkeit Hermann Fürst von Pückler-Muskau ruht seit Winter 1871 im Tumulus, in der Seepyramide Branitz. Im Jahr 2014 wurde dieses europaweit einmalige Grabmahl aufwändig restauriert. Der Film verbindet zwei Erzählstränge: die Restaurierungsarbeiten an der Branitzer Pyramide mit Pücklers Nilreise, die seinem... mehr
Das 23. FilmFestival Cottbus
von Christiane Freitag, Film, erschienen in Ausgabe 12-2013
„Schon wieder ist es November, schon wieder ein Jahr rum?!“, stellte ich fest, als ich zum ersten Mal wieder die blauen, aufgemalten, wegweisenden Filmrollen des Filmfestivals Cottbus in der Innenstadt erspähe. Zeit sich ein Programmheft und einen Stift zu schnappen um heraus zu finden, welche Kuriositäten, Erfolge, Newcomer und Klassiker des osteuropäischen Films diesmal warten…. Zum Auftakt mit ... mehr
22. FILMFESTIVAL COTTBUS
von Christiane Freitag, Jens Pittasch, Film, erschienen in Ausgabe 12-2012
Mit „Osteuropa der Religionen“ war die Programmsektion >Fokus< des diesjährigen Filmfestivals überschrieben. Ich weiß nicht mehr genau, wie viele Filme (von 18 insgesamt – ein eigener Rekord) wir zu diesem Thema tatsächlich gesehen haben, doch zwei, die polnische Dokumentation „Der Mond ist jüdisch“ und der Spielfilm „Mein Australien“ (Ami Drozd, Polen, Israel 2011) kamen mir gerade wieder deutlic... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter