Home Artikel Heft Suche Termine
Teaser

Theater und Kultur in Zeiten von Corona Teil II

von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 6-2020
Vor einem Monat gab ich meiner Hoffnung Ausdruck, dass wir bald wieder Kunst und Kultur genießen können, weil sie zu unserem Leben einfach dazu gehören und es bereichern. Nun, Mitte Mai, gibt es in der Bundesrepublik Deutschland einen Flickenteppich unterschiedlichster allmählicher und nicht ganz so allmählicher Erleichterungen, die aber immer noch nicht den Kulturbetrieb erreicht haben. Jeder Min... mehr
TheaterBlick
Theater und Kultur in Zeiten von Corona
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2020
…findet erst einmal nicht statt. Seit dem 13. März musste das Staatstheater alle seine Vorstellungen zunächst bis nach Ostern absagen. Zeitlich versetzt um ein, zwei Tage folgten die anderen Theater der Stadt und des Umlandes. Die Bibliothek schloss ihre Pforten genauso wie das brandenburgische Landesmuseum für Moderne Kunst in Cottbus und in Frankfurt/Oder. Die Kinos stellten ihren Spielbetrieb s... mehr
TheaterBlick: FROM UKRAINE WITH LOVE
Ein spannender Theaterabend an der Neuen Bühne Senftenberg und ganz ohne Schauspieler
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2020
Am 22.2.2020 hatte in der Studiobühne 3 der Neuen Bühne ein interessantes Projekt Uraufführung. Das Kölner Künstlerteam Futur3, das 2003 von André Erlen, Stefan H. Kraft und Klaus Maria Zehe gegründet wurde, sucht ständig nach neuen Formen des Theaters, stellt es in seiner herkömmlich Art in Frage und gestaltet seine Projekte als theatrale Happenings und Performances mit den Zuschauern. Themen ihr... mehr
Lesebühne: Eine Woche im Sommer
von Josefine Meinhardt, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2020
Letzter Tag: Ich war beim Arzt. Ich habe keine Borreliose, es war nur ein echt hässlicher Bremsenstich. Fünfter Tag: Ich sitze vor einem Spielzeuggeschäft auf dem Boden der Hauptbahnhofshalle in Prag. Arthur kommt gerade aus der Apotheke und hält Verbandszeug in den Händen. „Okay“, sagt er, als er bei mir angekommen ist, „Ich hab so'n paar Tupfer und Verbände gekauft. Die Tupfer halten wir feucht... mehr
TheaterBlick: KaraWa(h)n
Premiere der JugendTanzCompany des PiccoloTheaters am 15.2.2020
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2020
Das Wort Karawane ist in vielen Sprachen der Welt gleich und bezeichnete ursprünglich eine Reisegesellschaft von Kaufleuten mit Kamelen, die sich zusammengetan hatten, um sich auf den jahrhundertealten Handelswegen durch unwirtliche Gegenden gegenseitig Schutz zu geben. Das Reisen ist inzwischen einfacher geworden. Wer es sich leisten kann, fährt mit dem eigenen Caravan oder der ist der einzige Be... mehr
Information vs. Wissen
von Dr. Matylda Amat Obryk, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2020
Seit knapp einer Generation steckt die ganze Welt in einer Revolution. Sie nennt sich im Volksmunde digitale Revolution. Die einen sind hellauf begeistert, die anderen verspüren Respekt, noch andere Angst vor den neuartigen Kommunikationswegen und der ununterbrochenen Omnipräsenz und Erreichbarkeit. Kultusminister und Pädagogen versuchen (sic! — immer noch) einen gangbaren Weg für die Bildung zu f... mehr
TheaterBlick: Das unmögliche Theater Teil 2: Das Tagebuch eines Verrückten
in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus, Premiere am 12.1.2020
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Eine Erzählung des chinesischen Autors Lu Xun (1881-1936) ist die Grundlage für Folge 2 der Reihe von Inszenierungen, die junge Mitarbeiter des Schauspieldirektors Jo Fabian im „Unmöglichen Theater“ inszenieren dürfen. In Folge 1 gab Schauspieldramaturgin Wiebke Rüter ihren Regieeinstand in Cottbus, nun war Marian Joel Küster, einer der vielen BühnenmanagerInnen am Staatstheater, an der Reihe. Er ... mehr
TheaterBlick: Die Abendvogelhochzeit
ZAPUST 2020
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Das sorbische Nationalensemble Bautzen zu Gast in der Kammerbühne Cottbus mit „Wer wagt, gewinnt!“ am 18.1.2020 Als Nichtsorbin oder Nichtwendin – ein schwieriges Terrain, zu verstehen, wer sich in der Nieder- und Oberlausitz wie und warum mit dem einen oder dem anderen Namen bezeichnet – bekommt man in Cottbus neben den zweisprachigen Straßenbezeichnungen nicht allzu viel vom Leben der Nachfahren... mehr
TheaterBlick: Casanova
Ballettabend in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus, gesehen am 1.2.2020
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Auch wenn die Premiere dieser Inszenierung schon am 20. April des vergangenen Jahres stattfand, ist die Kammerbühne bis fast auf den letzten Platz besetzt. Das kleine Ballettensemble des Staatstheaters mit seinen vielfältigen Ballettabenden erfreut sich ungebrochener Beliebtheit bei den Zuschauern. Der junge Choreograf Mauro de Candia hatte diese Choreografie 2003 erstmals mit Solisten des Staatsb... mehr
Krass im positiven Sinne war vieles
Interview mit der Band F.B.I.(Freibierideologen) anlässlich ihres 25-jährigem Bandjubiläums
von Bernd Müller, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Ihr feiert in diesem Jahr euer 25-jähriges Bandjubiläum. Könnt ihr was zu eurer Entstehungsgeschichte als Band erzählen? Die Band ist so eine Stammtisch-Streetworkeridee gewesen. Die 90er waren noch wild genug für so was. Da hier in Cottbus jeder jeden kannte, war dann die Besetzung auch recht schnell gefunden. Das Keyboard war eigentlich nicht geplant, musste dann aber mit rein, weil es Julian (d... mehr
TheaterBlick: Kabale und Liebe
an der Neuen Bühne Senftenberg
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2020
Die allererste Schauspielpremiere an der Neuen Bühne Senftenberg, die 1947 noch Stadttheater Senftenberg hieß, wurde mit Schillers „Kabale und Liebe“ gefeiert. Im Jahr 1990 bekam das Haus den heutigen Namen und wurde in ein Kinder- und Jugendtheater umgewandelt, um es überhaupt im kapitalistischen Theaterbetrieb am Leben erhalten zu können. Seit September 2017 ist das Senftenberger Theater Landesb... mehr
TheaterBlick: Das unmögliche Theater - Folge 1
Der große Marsch von Wolfram Lotz in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2020
„Hat das etwas mit China zu tun?“, wurde ich gefragt. Nein, mit Mao Tse-tung und der Geschichte des großen Landes im Osten Asiens hat dieses Stück nichts zu tun. Es eröffnete eine Folge von Werken der Gegenwartsdramatik, die unter dem Titel „Das unmögliche Theater“ in dieser Spielzeit in der Kammerbühne inszeniert werden. Diese Serie von drei Stücken wird in ein und demselben Bühnenbild (Jana Wass... mehr
Lesebühne: Sch...
von Mathis Rau, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2020
“Aaaaaaah verfickte fickmistmüllscheiße”, brüllt Justine gegen den Baum. Also ihre Schultern brüllen und ihr ganzer Körper durch Muskeln die fest sind wie geflochtene Drähte. Ihr stimme flüstert nur, wispert, man kann sie kaum kaum hören in dieser Nacht. Vielleicht hat sie auch etwas ganz anderes oder gar nichts gesagt. Und obwohl sie zumindest nachweislich nicht geschrien hat, zittert das Laub am... mehr
Block Party
HipHop von der Blockkultur-Connection
von pm, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2020
Blockkultur-Connection wird Rap-Partys veranstalten. Wir wollen Rap zu Themen, die uns wirklich betreffen. Wir wollen dem immer gleichen abgehobenen Zerrbild von Menschen und Gesellschaft in der Popkultur-Landschaft wieder etwas mit Sinn und Inhalt entgegensetzen. Aber warum mit Rap? Warum nicht mit der Pumpgun? HipHop kommt ursprünglich aus der amerikanischen Unterschicht. Von Menschen, die ein ... mehr
TheaterBlick: Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
Goethes Faust in einer Inszenierung des Staatstheaters Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 1-2020
Im Vorfeld konnte man in der Märkischen Oderzeitung nebulöse Fragestellungen des inszenierenden Schauspieldirektors Jo Fabian lesen wie: „Ist das Nationaltheater tot? Ist die tradierte Figur des Faust nicht ein Auslaufmodell in einer immer stärker ineinander greifenden Welt? Und wenn es so ist, warum spielen wir ihn nicht so?“ „Das Heiligtum der Weimarer Klassik, seit 250 Jahren Ikone des deutsche... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus