Home Artikel Heft Suche Termine
Teaser

TheaterBlick: Das unmögliche Theater Teil 2: Das Tagebuch eines Verrückten

in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus, Premiere am 12.1.2020
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Eine Erzählung des chinesischen Autors Lu Xun (1881-1936) ist die Grundlage für Folge 2 der Reihe von Inszenierungen, die junge Mitarbeiter des Schauspieldirektors Jo Fabian im „Unmöglichen Theater“ inszenieren dürfen. In Folge 1 gab Schauspieldramaturgin Wiebke Rüter ihren Regieeinstand in Cottbus, nun war Marian Joel Küster, einer der vielen BühnenmanagerInnen am Staatstheater, an der Reihe. Er ... mehr
TheaterBlick: Die Abendvogelhochzeit
ZAPUST 2020
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Das sorbische Nationalensemble Bautzen zu Gast in der Kammerbühne Cottbus mit „Wer wagt, gewinnt!“ am 18.1.2020 Als Nichtsorbin oder Nichtwendin – ein schwieriges Terrain, zu verstehen, wer sich in der Nieder- und Oberlausitz wie und warum mit dem einen oder dem anderen Namen bezeichnet – bekommt man in Cottbus neben den zweisprachigen Straßenbezeichnungen nicht allzu viel vom Leben der Nachfahren... mehr
TheaterBlick: Casanova
Ballettabend in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus, gesehen am 1.2.2020
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Auch wenn die Premiere dieser Inszenierung schon am 20. April des vergangenen Jahres stattfand, ist die Kammerbühne bis fast auf den letzten Platz besetzt. Das kleine Ballettensemble des Staatstheaters mit seinen vielfältigen Ballettabenden erfreut sich ungebrochener Beliebtheit bei den Zuschauern. Der junge Choreograf Mauro de Candia hatte diese Choreografie 2003 erstmals mit Solisten des Staatsb... mehr
Krass im positiven Sinne war vieles
Interview mit der Band F.B.I.(Freibierideologen) anlässlich ihres 25-jährigem Bandjubiläums
von Bernd Müller, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2020
Ihr feiert in diesem Jahr euer 25-jähriges Bandjubiläum. Könnt ihr was zu eurer Entstehungsgeschichte als Band erzählen? Die Band ist so eine Stammtisch-Streetworkeridee gewesen. Die 90er waren noch wild genug für so was. Da hier in Cottbus jeder jeden kannte, war dann die Besetzung auch recht schnell gefunden. Das Keyboard war eigentlich nicht geplant, musste dann aber mit rein, weil es Julian (d... mehr
TheaterBlick: Kabale und Liebe
an der Neuen Bühne Senftenberg
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2020
Die allererste Schauspielpremiere an der Neuen Bühne Senftenberg, die 1947 noch Stadttheater Senftenberg hieß, wurde mit Schillers „Kabale und Liebe“ gefeiert. Im Jahr 1990 bekam das Haus den heutigen Namen und wurde in ein Kinder- und Jugendtheater umgewandelt, um es überhaupt im kapitalistischen Theaterbetrieb am Leben erhalten zu können. Seit September 2017 ist das Senftenberger Theater Landesb... mehr
TheaterBlick: Das unmögliche Theater - Folge 1
Der große Marsch von Wolfram Lotz in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2020
„Hat das etwas mit China zu tun?“, wurde ich gefragt. Nein, mit Mao Tse-tung und der Geschichte des großen Landes im Osten Asiens hat dieses Stück nichts zu tun. Es eröffnete eine Folge von Werken der Gegenwartsdramatik, die unter dem Titel „Das unmögliche Theater“ in dieser Spielzeit in der Kammerbühne inszeniert werden. Diese Serie von drei Stücken wird in ein und demselben Bühnenbild (Jana Wass... mehr
Lesebühne: Sch...
von Mathis Rau, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2020
“Aaaaaaah verfickte fickmistmüllscheiße”, brüllt Justine gegen den Baum. Also ihre Schultern brüllen und ihr ganzer Körper durch Muskeln die fest sind wie geflochtene Drähte. Ihr stimme flüstert nur, wispert, man kann sie kaum kaum hören in dieser Nacht. Vielleicht hat sie auch etwas ganz anderes oder gar nichts gesagt. Und obwohl sie zumindest nachweislich nicht geschrien hat, zittert das Laub am... mehr
Block Party
HipHop von der Blockkultur-Connection
von pm, Kultur, erschienen in Ausgabe 2-2020
Blockkultur-Connection wird Rap-Partys veranstalten. Wir wollen Rap zu Themen, die uns wirklich betreffen. Wir wollen dem immer gleichen abgehobenen Zerrbild von Menschen und Gesellschaft in der Popkultur-Landschaft wieder etwas mit Sinn und Inhalt entgegensetzen. Aber warum mit Rap? Warum nicht mit der Pumpgun? HipHop kommt ursprünglich aus der amerikanischen Unterschicht. Von Menschen, die ein ... mehr
TheaterBlick: Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
Goethes Faust in einer Inszenierung des Staatstheaters Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 1-2020
Im Vorfeld konnte man in der Märkischen Oderzeitung nebulöse Fragestellungen des inszenierenden Schauspieldirektors Jo Fabian lesen wie: „Ist das Nationaltheater tot? Ist die tradierte Figur des Faust nicht ein Auslaufmodell in einer immer stärker ineinander greifenden Welt? Und wenn es so ist, warum spielen wir ihn nicht so?“ „Das Heiligtum der Weimarer Klassik, seit 250 Jahren Ikone des deutsche... mehr
TheaterBlick: Es ist ein zu weites Feld
Uraufführung der Oper „Effi Briest“ von Siegfried Matthus im Staatstheater Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 1-2020
„Der Apotheker im Wandel der Zeiten“, „Fontane en passant“, „fontane.kulinarik“, „99 Worte Fontane- Ein Blätterwald“, „Fontane.Rad“, „Fontaneana“… Was man sich alles so im Fontane-Jahr 2019 in Brandenburg einfallen ließ, um ein möglichst breites Interessentenfeld zu erreichen. Der 200. Geburtstag des brandenburgischen Schriftstellers, Journalisten, Dichters und Apothekers war Anlass genug, ihn uns... mehr
Living Room Gallery 2020
von Heiko Straehler-Pohl, Kultur, erschienen in Ausgabe 1-2020
Wenn in Cottbus die Räume einer Wohngemeinschaft leergeräumt werden, steht nicht zwingend ein Umzug an. Seit 2015 verwandelt die Living Room Gallery (LRG) Cottbuser Wohnhäuser temporär in eine Kunstgalerie. In diesem Jahr sind es gleich drei Locations, die den Besuchern offenstehen und an dem Projekt teilnehmen. Neben der Virchowstraße 17 und der „Unbelehrbar“ wird es eine weitere, bis zum Tag der... mehr
TheaterBlick: Greta
Uraufführung im Piccolotheater Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 12-2019
Natürlich hat man bei dem Titel sofort die Ikone der Fridays for Future –Bewegung vor Augen und denkt vielleicht: Sogar Stücke machen sie nun schon über dieses Mädchen, das da seit einem Jahr freitags mit ihrem kleinen Plakat „Schulstreik für das Klima“ vor dem schwedischen Parlamentsgebäude steht. Aber das stimmt nur bedingt. Autor Daniel Ratthei hat einen klugen Text für das Jugendtheater geschr... mehr
TheaterBlick: Warten auf Sturm
Staatstheater Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 11-2019
Die Gazetten vermelden, dass der zukünftige Intendant des Staatstheaters, Stephan Märki, den Vertrag des momentanen Schauspieldirektors nicht verlängert. D.h. Jo Fabian verbleibt vertragsgemäß noch diese Spielzeit im Staatstheater, denn er hatte einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben, der 2020 ausläuft. Das ist deshalb keinen Aufreger wert. Im kapitalistischen Theaterbetrieb ist es Usus, dass ei... mehr
Das Cottbuser Kindermusical wurde 50
eine Cottbuser Erfolgsgeschichte
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 11-2019
Man mag das Genre Musical mögen oder nicht, das Cottbuser Kindermusical e.V. (CKM) hat auf jeden Fall in der Bundesrepublik Deutschland auf diesem Gebiet Geschichte geschrieben, denn als es 1969 von dem Musiklehrer Manfred Lehmann als Kinder- und Jugendensemble gegründet wurde, gab es diese Bezeichnung noch gar nicht. Auch heute ist nach Aussage der Leiter des Europäischen Jugendmusical Festivals ... mehr
Eine Geschichte über Liebe, Hass, Verantwortung und das Klima
Greta, PREMIERE im Piccolo-Theater
von Konstantin Gorodetsky, Kultur, erschienen in Ausgabe 11-2019
Es hat schon etwas Besonderes, wenn ein Aktivist der Fridays for Future – Gruppe aus Cottbus auf ein Künstlerkollektiv trifft, dass sich genau mit diesem Thema beschäftigt. GRETA heißt das neue Stück im Piccolo-Theater. Es hat am 3.11. Premiere. Die BLICKLICHT schickte FFF-Aktivist Konstantin Gorodetsky als Jugendkorrespondent ins Gespräch mit Daniel Ratthei, dem Autor des Stücks und Regisseur sow... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus