Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Gesehen: GÖTTERDÄMMERUNG

Staatstheater Cottbus, Premiere 30.3.2013
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2013
Ja gut, möglicherweise ist dieser Superlativ übertrieben. Doch es geht ja um meinen persönlichen Eindruck. Und da ist mir, während sich der überwältigende Abend von Höhepunkt zu Höhepunkt schwingt, vor allem ein Wort eingefallen: epochal! Martin Schüler (Regie) und Evan Christ (musikalische Leitung) ist die Vollendung eines Werkes gelungen, das es verdient hat, sehr weit über Cottbus hinau... mehr
Gesprochen & Gesehen: Dieter Moor live: Lieber einmal mehr als mehrmals weniger.
Staatstheater Großes Haus, 28.3.2013
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2013
In der Hotellobby sitze ich also und warte auf Dieter Moor. >>Pling<<, die Fahrstuhltür öffnet sich: Auftritt: Dieter Moor. Der kantige (ehemalige) Schweizer und jetzt Wahlbrandenburger und ich, wir haben ein Date. Ich spreche mit ihm über seine Bücher, sein Leben auf dem Land und am Ende wird’s gar philosophisch: Neben seinen TV-Sendungen, wie Canale Grande, ttt-titel, thesen temperamente oder Ba... mehr
Gesehen: Popkon presents Mariagerfjord Pigekor
Schlosskirche, 5.4.2013
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2013
Nach VoxNorth und Vox11 lud der Popkon mit dem Mariagerfjord Pigekor nun erneut einen dänischen Chor ein. Wie die Jungfrau zum Kinde kamen die DänInnen dazu, planten sie ursprünglich doch eine Tour nach Stockholm. Aufgrund von Terminschwierigkeiten kurz umorganisiert ging es für die 30 Sängerinnen und auch glücklicherweise für uns dann eben nach Deutschland. Warum Glück für uns? Nun, den Mariagerf... mehr
Gesehen: Björn Casapietra – Summer Love Songs
13.4.13, Forster Hof, Forst
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2013
Da bin ich also in Forst. In einer Stadt, die nun, mal abgesehen vom Rosengarten, nicht gerade für Ihre besondere Schönheit berühmt ist und betrete den Großen Saal des Forster Hofs, und es haut mich um: Ein riesiger wunderschöner Kronleuchter, eine aufwendig und makellos-restaurierte Architektur – einzig der kitschig-provinziale Blumenschmuck auf der Bühne und die etwas (n)ostalgische Bestuhlung t... mehr
Gesehen 6. Philharmonisches Konzert
Großes Haus, Premiere 12.4.13
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2013
Das 6. Philharmonische Konzert stand unter einem ganz besonderen Stern, war es doch ein Konzert des Deutschen Musikrats (Projekt gGmbH) insbesondere des DIRIGENTENFORUMS, das sich an den besonders vielversprechenden Dirigentennachwuchs richtet, ihn unterstützt und auf die spätere Tätigkeit vorbereitet. In diesem Rahmen gibt es die Künstlerliste „Maestros von morgen“, auf die es auch der begnadete ... mehr
Gesehen: MIA. - „TACHELES TOUR“ in Cottbus
6. April, Stadthalle
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2013
Im Februar, in der Vorankündigung des Konzerts, schrieb ich noch vom doppelt unterbrochenen MIA.-Erlebnis. Zum Einen der Gig im Eliaspark 2006, zum Anderen die nur halbe Promo-CD zu „Tacheles“. Auch hatte ich Konzertberichte vom Tourstart gelesen, die recht verhalten ausfielen. Alles trug dazu bei, dass ich recht gespannt in die Stadthalle ging, doch ohne allzu große Erwartungen. Nur - wie das hal... mehr
Galerie Fango und Co.
10 Jahre Kiezkultur mit Höhen, Tiefen und Nässen.
von Redaktion, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2013
Seit einer Dekade ist der Altbau in der Cottbuser Amalienstraße Ecke Karlstraße kein normales Wohnhaus. Im Erdgeschoss verziert ein schwarz-weißes Metallschild die dunkelbraune Holztür, "Galerie Fango" steht dort in verschnörkelten Buchstaben. Dahinter verbirgt sich ein Herzblutprojekt, das mit Kunstausstellungen, Konzerten und vielen anderen, nicht immer ganz professionellen, aber ambition... mehr
Gesehen: Windhunde und Turteltauben
Kammerbühne, Premiere 23.2.13
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2013
Szenen einer Ehe – so könnten man die Komödie „Windhunde und Turteltauben“, die am 23. Februar 2013 in der Kammerbühne Premiere feierte wohl ganz trefflich untertiteln. Acht Einakter des französischen Romanciers und Satiriker Georges Courtelines verband Regisseurin Milena Paulovics miteinander, verlegte sie in die Zeit des Wirtschaftswunders und ließ so dieses sympathische Stück entstehen. Allesam... mehr
Gesehen: 5. Philharmonisches Konzert
Staatstheater Cottbus, 24. Februar 2013
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2013
Strawinski im Doppelpack umrahmt Rachmaninow und Sannicandro, was für ein Programm! Und das Ganze mit Tzimon (´Recke´) Barto und einem wirklich großen Chor, vor dem zu Beginn ungleich weniger Musiker in einer ganz eigenen Anordnung Platz nehmen. Sieben Cellisten ungewohnt allein in der ersten Reihe, dazu Bässe, etliche Bläser, Schlagwerker und gleich zwei Klaviere. Dieser seltsame Aufbau gehört zu... mehr
Gesehen: ORFEO ED EURIDICE
gesehen am 7. März 2013, Staatstheater
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2013
Fast hätte ich schreiben müssen, dass Sie diesen Marlene-Lichtenberg-Abend nicht mehr anschauen können. Doch wie man hört, bleibt das Stück im Programm, als Ersatz bei anderen Ausfällen. Also Achtung bei Änderungen, es lohnt sich! Weshalb aber „Marlene-Lichtenberg-Abend“? Ist es nicht eine Oper mit Chor, Orchester und weiteren Darstellern? - Doch. Die alle dürfen Marlene Lichtenberg bei ihr... mehr
Gesehen: Der Kirschgarten
Großes Haus Premiere 2.3.13
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2013
Es war Anton Tschechows letztes Stück bevor er im Sommer 1904 starb, das am 2. März im Großen Haus Premiere feierte – der Kirschgarten. Im Zentrum der gesellschaftskritischen Komödie steht Ljubow Andrejewn Ranjewskaja (Sigrun Fischer), die nach einer gescheiterten Ehe und dem Unfalltod ihres Sohnes nach einer 5-jährigen Auszeit im Ausland zurückkehrt zum Landgut der Familie – dem Kirschgart... mehr
Gesehen: Move on! Classic & Clubbing
2. März 2013, dkw
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2013
Volles Haus um Mitternacht. Einige Museen versuchen das, mit verschiedenen Konzepten und unterschiedlichem Erfolg. In Cottbus klappt es seit einigen Jahren immer dann richtig gut, wenn der Generalmusikdirektor des Staatstheaters Evan Christ tief in die Notenkiste greift und mit seinen Musikern diesen Ort der bildenden Kunst klassisch erklingen lässt. Aus Platzgründen vom Foyer unter der Treppe bis... mehr
Gesehen: Dieter Nuhr – Nuhr unter uns
2.3.13, Stadthalle
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2013
Er ist in gewisser Weise Wanderer zwischen den Welten. Geradezu mühelos, so scheint es, bewegt er sich sowohl im Kabarett sowie im Comedybereich. So sieht man ihn auch gleichermaßen in Kabarett- sowie Comedysendungen und es gibt wohl keinen anderen, der sich in beiden Genres so erfolgreich und elegant bewegt, wie er. Auch in seinem aktuellen Bühnenprogramm „Nuhr unter uns“ beweist Dieter Nuhr dies... mehr
Gesehen: Däumelinchen
Piccolo Theater Cottbus, 03. März 2013
von Isabel Witkowski, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2013
Am 3. März 2013 gab es die Premiere des Puppenspiels „Däumelinchen“, für alle ab 4 Jahre, im Piccolo Theater. Bei diesem Stück handelt es sich um die spannende Geschichte des kleinsten Mädchens der Welt. Fast ganz ohne Sprache wird den Kindern das Abenteuer von Däumelinchen nahegebracht und sie werden mit viel Musik und Licht entführt, in eine Welt voller Gefühle. Mit liebevoll hergestellte... mehr
Gesehen: Liederbühne - Eisbrenner singt Brecht
Haifischtour zu Brechts 115. Geburtstag, Bebel, 17. Februar
von Michael Becker, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2013
Mein bisher zartester Brecht Ein schmächtiger blondhaariger Mann mit schwarzem Hut. Ein schmächtiger schwarzhaariger Mann mit Bajan (eine Akkordeon-Art), ohne Hut. Beide mir unbekannt, bin ich gespannt auf sie, auf ihren Brecht. Tino Eisbrenner markiert seine Haltung zu B.B.. Gewusstes wird aufgefrischt, wir erfahren, dass Brecht, die linke Ikone, immer das Gegenteil zu Einheit und Geschlossenheit... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus