Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Gesehen: Weil ich wieder zu Hause bin.

Konzert mit Alexander Knappe und dem Philharmonischen Orchester, 10.10.2013, Staatstheater Cottbus
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 11-2013
Voll gefüllt ist der Saal des großen Hauses, mit einem ungewohnt jungen Publikum. Dementsprechend fällt auch der Begrüßungsapplaus eher unkonventionell aus: Die Seitentür zum Saal öffnet sich, die Band betritt die Bühne, 600 junge und begeisterte Fans kreischen, überraschte aber auch kurz verschreckte Gesichter der Orchestermusiker sind zu sehen – normalerweise sie ein dezenteres Publikum gewöhnt.... mehr
Gesehen: 1. Philharmonisches Konzert
Staatstheater Cottbus, Großes Haus, 22. September 2013
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 11-2013
Wahlabend. Gerade flimmerten die Prognosen über die Bildschirme, wenn wir nach Hause kommen, wird das Ergebnis feststehen. Anstelle Diagramm-RealTime werden wir Klassik genießen und uns entspannen. - So die Idee. Nun, mit der Entspannung wurde es nichts. Mit dem Genuss schon, wenn man diesen auf die musikalische Handwerkskunst des Philharmonischen Orchesters bezieht - und auf ausgewählte Teile des... mehr
Handgemacht - Selbstgemacht
eine neue Messe der Kreativität
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 11-2013
Selbstgemacht ist der neue Trend. Nicht nur aus ökologisch-ökonomisch-sozialen Gründen, auch als Ausdruck von Individualität, Selbstbestimmung oder der eigenen Kreativität setzen heute mehr und mehr auf Selfmade Products: Ob aus alt mach neu, lebe lieber ungewöhnlich oder kleine Raritäten – an DIY kommt keiner vorbei, Dawanda ist eine der Plattformen die von der kleinen Strickliesel über die Geleg... mehr
Gesehen: LE SACRE DU PRINTEMPS. FRÜHLINGSWEIHE
Premiere am 27. September, gesehen am 4. Oktober 2013, Staatstheater, Kammerbühne
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 11-2013
Vor 100 Jahren hatte Igor Strawinski nicht daran gedacht sein Werk, als Urheber, international schützen zu lassen und musste so hinnehmen, dass die Walt Disney Studios, für eine Filmfassung 1938, gut die Hälfte der Komposition strichen. Es ist anzunehmen, dass ihm jedoch die Überarbeitung sehr gefallen hätte, die „Le sacre du printemps“ zur Cottbuser Aufführung szenisch und klanglich erfahr... mehr
Gesehen: CARMEN
Staatstheater Cottbus, Großes Haus, Premiere 11.10.2013
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 11-2013
Georges Bizets „Carmen“ – wohl geläufigste Assoziationen: rassige Zigeunerinnen, dramatisch-verhängnisvolle Liebeleien und Schwärmereien, heiße Tänze alles in spanischer Kulisse. Carmen ist eine der meistgespielten Opern überhaupt, kaum zu glauben, dass sie anfangs in ihrer spießig-biederen Entstehungs- und ersten Aufführungszeit um 1875 wenig erfolgreich war. Erst Monate nach der Uraufführung in ... mehr
Gesehen: Der Besuch der alten Dame
Freie Waldorfschule Cottbus, 12. Klasse, 17. September, Premiere im Gladhouse
von Anika Goldhahn, Kultur, erschienen in Ausgabe 10-2013
Wie viel ist Gerechtigkeit wert? Wie korrupt und beeinflussbar sind wir, wenn es um Geld geht? Und welche Schuld trägt jeder einzelne von uns? Diese Fragen und mehr stellten sich die Schüler der Freien Waldorfschule Cottbus. Die 12. Klasse brachte Friedrich Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ auf die Gladhouse-Bühne. Diese verwandelt sich zunächst einmal in einen Bahnhof, auf dem die Güllener ... mehr
Gesehen: Das Alice-Projekt
Theater an der Wendeschleife, Premiere im Gladhouse, 20. August 2013
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2013
Aus einer Schule kommt das beständigste, freie Jugendtheater unserer Stadt. Vor mehr als zwanzig Jahren entwickelte Angelika Koch mit engagierten Jugendlichen ihres Deutschkurses das erste Stück zu einer Geschichte, die wohl jeder kennt oder zumindest von ihr gehört hat: Antoine de Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“ ist ein Buch über Selbst- und Welterkenntnis, über Freundschaft und Moral und zugle... mehr
Der Ikarus vom Partwitzer See
Das Seenland-Festival 2013
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2013
Sie flogen hoch, die Träume(r) in Hoyerswerda und verbrannten sich die Flügel. Allerdings nicht die eigenen, sondern die der Allgemeinheit. Denn die hohen Verluste lasten auf kommunalen Gesellschaften und fehlen für andere Vorhaben. Sven Tietze ist Geschäftsführer der Lausitzhalle, einer Tochtergesellschaft der Städtischen Wirtschaftsbetriebe Hoyerswerda. Sein Veranstaltungshaus schreibt seit der ... mehr
Erlebt: POLKA BEATS
Meine Verrückte Tante!
von Holger Bott, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2013
Tante Christa war schon immer für eine Überraschung gut. Zu meinem 30.(!) Geburtstag hat sie mir ein Festivalticket geschenkt. Jedes Jahr schenkt sie etwas Besonderes, was Schräges, was aus dem Rahmen fällt. So musste es natürlich auch ein besonderes Festival sein. Als ich ihren Geschenkbrief öffnete und in ihrem Gesicht ein schelmisches Grinsen sah, wusste ich nicht ob ich weinen oder lach... mehr
Gesehen: Die lange Nacht der kurzen Stücke
BÜHNEacht , 29. Juni & 24. Juli 2013
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2013
Bei freiem Eintritt, leckerer Bowle, gegrillten, gebackenen, gefrorenen und frischen Leckereien - gab es auch richtig viel Theater in der BÜHNEacht. Und das gleich zweimal im Sommer. Leider konnte ich nur einmal dabei sein, am 29. Juni. Und da wurde es voll und voller - der Erfolg überrollte die Veranstalter noch bevor es losging und jeder Besucher wusste, dass sich das Kommen nicht nur wegen der ... mehr
Gesehen: DER DIENER ZWEIER HERREN
Premiere am 10. August, gesehen am 14. August 2014, Staatstheater, im Hof der Alvensleben-Kaserne
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2013
Hoch geht es her im Klein-Venedig aus Sand und Holz. Mit dem neuen Sommertheater-Open-Air haben Regisseur Mario Holetzeck und seine Darsteller und Musiker ein im besten Sinne wahres Spektakel auf die besondere Bühne gebracht, die sich Juan León großartig erdachte und die von unseren Theaterhandwerkern äußerst fachmännisch - dem robusten Spiel, wie auch jedem Wetter trotzend - realisiert wur... mehr
Gesehen: ZOMBIES
Piccolo Theater Cottbus, Jugendgruppe Teens 3, 4. Juni 2013
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 7-2013
Jährlich einmal gibt es am Piccolo-Theater die „Spiel(t)räume“, Präsentationstage aller theaterpädagogischen Gruppen des Hauses. Und leider ist es uns nicht möglich alle Vorstellungen jeweils mehrerer Gruppen Kids & Teens zu besuchen. In diesem Jahr klappte es nur bei einer, den Teens-3 unter Leitung von Hauke Grewe. Für seine elf Darsteller zwischen 14 und 17 Jahren gab es eine gemeinsam erarbeit... mehr
Gesehen: Spielfeld Marie
BÜHNEacht 8, 08.06.2013
von Christiane Freitag, Kultur, erschienen in Ausgabe 7-2013
Den Woyzeck-Stoff mal ganz anders aufbereitet, das hat Matthias Neubert, künstlerischer Leiter der BÜHNEacht diesmal nicht mit BÜHNEacht eigenem Ensemble, sondern mit zwölf Studierenden nicht nur des Theaterwissenschaftlichen Instituts der FU Berlin – dem GOGUE THEATER FREIRAUM. Dabei entstanden ist „Spielfeld Marie“. Wie der Name bereits vermuten lässt, haben sie sehr wohl im doppelten Sinne mit ... mehr
Gesehen: SHOW ME – Glamour is back
24. Mai 2013, Friedrichstadt-Palast
von Christiane Freitag, Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 7-2013
Seit Oktober 2012 und noch bis Mitte 2014 heißt es im Berliner Friedrichstadt-Palast „SHOW ME – Glamour is back“. Und eines sei vorweggenommen: Ohne dass mir der Untertitel vor der Vorstellung bekannt war, findet sich in meinen Notizen die sehr positiv gemeinte Anmerkung: „.. viel glamouröser..“. Gemeint ist der Vergleich zur Vorgängerproduktion „Yma – zu schön, um wahr zu sein“, über die w... mehr
Gesehen: 8. Philharmonisches Konzert
Staatstheater Cottbus, Großes Haus, 26. Mai 2013
von Jens Pittasch, Kultur, erschienen in Ausgabe 7-2013
Nun war es also erreicht. Das Finale der Wagner-Ehrungen zu dessen 200. Geburtstag. In konzertanter Aufführung würde „Das Rheingold“ den Ring der Veranstaltungen schließen, deren Beginn in Cottbus vor genau 10 Jahren lag. Intendant und Operndirektor Martin Schüler hatte 2003 eben dieses „Rheingold“ auf die Cottbuser Bühne gebracht und damit zugleich seine besondere semiszenische Spielform der gesa... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus