Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Juan María Solare, Sombras Blancas

Vorzeichen der guten Dinge
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 1-2018
Der paradoxe Begriff sombras blancas (weiße Schatten) kann sich auf diejenigen Probleme im Leben beziehen, die keine negative Folgen oder Nebenprodukte hinterlassen. Auch heißt es: Vorzeichen der guten Dinge, die kommen werden. Und wenn Schatten wie ein Spiegel unseres Körpers (oder Seelen) sind, spiegelt ein „weißer Schatten“ den leuchtenden Teil unserer selbst wider.  Übersetzt in die Alltagsspr... mehr
The Dad Horse Experience, I Am a Stranger Here Below
Zurück ins Sonnenlicht
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 1-2018
Nachdem er mit seinem 2015/16er Album „Eating Meatballs on a Blood-Stained Mattress in a Huggy Bear Motel“ in einen Abgrund von Wahnsinn und Verzweiflung herabgestiegen war, kehrt der Bremer Kellergospel-Musiker Dad Horse Ottn mit seinem leichtfüßigeren und gutgelaunten Nachfolgealbum „I am a Stranger Here Below“ zurück ins Sonnenlicht. Dennoch ist das Leben und seine Sicht darauf kein leichtfüßig... mehr
Unantastbar: Leben, Lieben, Leiden
Einblick in Abgründe
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 1-2018
Leben: Die Fähigkeit zur Entwicklung. Lieben: Die starke Zuneigung zu Personen. Leiden: Die körperliche und seelische Belastung. Welcher Band kann man diese Gefühlszustände abnehmen, wenn nicht den fünf Punkrockern aus Südtirol. Stehen UNANTASTBAR doch schon seit fast 14 Jahren für ehrliche, gerade aber auch emotionale Musik. So ziehen sich, auf dem neuen Album, genau diese Themen wie ein roter Fa... mehr
Whistle Back, The One That Got Away
Über Genregrenze hinweg
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 1-2018
Ein musikalisches Spektrum ohne Rücksicht auf Genregrenzen definiert den individuellen Stil von Whistle Back. Es ist eine charakteristische Mischung von Electronica, House, Pop, Indie, Deep- and Disco-House die groovy, treibend und basslastig daherkommt. Mit einem abgeschloßenen Studium in Audiodesign ist Whistle Back ein wahres Allroundtalent, der natürlich auch erfolgreich eigene Events und Open... mehr
Martin Garrix, David Guetta: So Far Away
Welt der Gefühle
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 1-2018
Schauen wir zurück auf August, als Martin Garrix die Hauptbühne von Tomorrowland, vollgepackt mit exklusivem neuem Material, gerockt hat. Eines der Highlights war, als er David Guetta auf die Bühne holte, und sie ihren Track „So Far Away“ zum ersten Mal spielten. Als ein besonders entspanntes Werk von diesem Powerhouse-Duo, bietet der Track wunderschöne männliche und weibliche Vocals von Jaime Sco... mehr
Stereoact, Lockermachen Durchfedern
Lockermachen und Tanzen
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 1-2018
Doppel-Platin und Dreifach-Gold für „Die Immer Lacht“, sowie dreifache ECHO-Nominierung und millionenfach geklickte Videos: Was für eine Erfolgsgeschichte! Begonnen hat Stereoacts Durchbruch im beschaulichen Annaberg. Hier begann das DJ-Team die Clubs in der Umgebung unsicher zu machen. Doch Stereoact ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern arbeiten weiterhin hart an dem, was sie am best... mehr
Das Alte und das Neue vermischen
Wild Lies, Prison of Sins
von pm/bm, Musik, erschienen in Ausgabe 12-2017
Im Sound von WILD LIES verschwimmen die Grenzen zwischen dem hedonistischen goldenen Zeitalter des Hard Rock – Guns ’n‘ Roses, Aerosmith, Led Zeppelin – mit der Aggression, dem krachenden Sound und Haltung der modernen Helden wie Bullet For My Valentine und Avenged Sevenfold. An der Oberfläche liefern sie hoch aufragenden Hooks, hartnäckigen Melodien und überlagerte Gesangsharmonien, doch gräbt ma... mehr
Zwischen Resignation und Hoffnung
Löwen am Nordpol, Vom Stochern in der Asche
von pm/bm, Musik, erschienen in Ausgabe 12-2017
Verzerrte Bässe und verdammt laute Gitarren stehen mittlerweile eher selten für Indierock, noch seltener für deutschsprachigen. Auf ihrem Debütalbum „Vom Stochern in der Asche“ scheint es für die Berliner Band Löwen am Nordpol aber Mittel zum Zweck zu sein: eingängige Gitarren-Bretter liegen dem Hörer zu Füßen und laden ein, besprungen und betanzt zu werden, während man Geschichten erzählt bekommt... mehr
Abwechslungsreich mit Ohrwurmcharakter
Sinan Mercenk, Individuality
von pm/bm, Musik, erschienen in Ausgabe 12-2017
Individuality ist das dritte Album von dem in Berlin lebenden Musikproduzenten Sinan Mercenk. Die 14 Stücke sind teilweise in Istanbul und Berlin entstanden. Auf dem Album haben renommierte Künstler wie Pat Appleton (De-Phazz), Anne Schnell (Jojo Effect), Nathalie Claude, Jen H Ka aus Paris, Nikola Materne, Miss Natasha Enquist, Chui-Min Yoo (Alice Francis) sowie Aycan Kato (Tochter von Günseli Ka... mehr
Attila the Stockbroker
Live at The Greys
von Seife, Musik, erschienen in Ausgabe 12-2017
Als ich diese CD in die Hand bekam, dachte ich zuerst: „Cool, ein englischer Singer/Songwriter, vielleicht geht das ja in die Richtung Billy Bragg oder sowas“. Danach kam der Gedanke: „hoffentlich nicht schon wieder irgendwelches Lalala-Folkrockgedudel, das besser in‘s Musikantenstadl passt als in meinen CD-Player“. Da kommt nämlich nur schöner, eigenwilliger und rauer Folk rein. Aber das hier ist... mehr
Reise Berlin – Tel Aviv
Assaf Kacholi: Berlin – Tel Aviv
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 11-2017
Das Debutalbum von dem Tenor Assaf Kacholi aus der Gruppe ADORO ist ein sensibler und feiner Einblick in seine musikalische Welt. Die Reisen zwischen Berlin und Tel Aviv sind Teil von Assaf Kacholis Leben. Er lässt den Hörer teilnehmen an seiner Reise zwischen seinen Wurzeln. Seine Musik drückt ein kontinuierliches Pendeln aus zwischen der gegenwärtigen Berliner Kunstszene im Spannungsfeld einer k... mehr
Hip-Hop nicht nur für Ghettoblaster
Mundwerk-Crew: komplementär
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 11-2017
Acht groovige Jungs mit einer gemeinsamen Mission: Hip-Hop in seiner puren Form: lässig, laut und vor allem live! Bei der Crew ist kein Platz für Szeneregeln, Hypes oder Klischees. Rap ist das Sprachrohr, Funk das Fundament. Kick und Bass laden zum Tanzen ein, die Texte zum Mitsingen. Nach ihrer letzten Platte #logoamstart und drei intensiven Live-Jahren mit zigtausenden zurückgelegten Kilometern ... mehr
Lieder für den (täglichen) (Klassen-) Kampf
Free Willy: Klassenklang. Rote Lieder aus alten Dosen
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 11-2017
„Free Willy“ ist der singende Teil des österreichischen Kulturvereins Willy, der nun schon zwanzig Jahre das „Festival des politischen Liedes“ veranstaltet. „Willy“ hieß die Partisanengruppe in den österreichischen Bergen, angeführt vom Kommunisten Sepp Pliseis, die Nazis verfolgt, gefangengenommen und den Alliierten übergeben hat. Mit rebellischen Texten und animierenden Rhythmen will Free Willy ... mehr
Musik-Tipp: Smash Capitalism
Songs for a social revolution
von Seife, Musik, erschienen in Ausgabe 11-2017
Das Cover legt ja bereits gut vor: den Sampler „Smash Capitalism – Songs for a social revolution“ ziert ein Bild, das aus den 30er oder 20er Jahren zu stammen scheint, auf dem ein wütender, tiefrot gefärbter Arbeiter auf einen runden Tisch haut, an dem ein Kreis von Nazis, Kapitalisten und Militärfritzen sitzt. Auf der Rückseite ist ein Renee (für nicht ganz so dem Skinhead-Kult Nahestehende: Skin... mehr
Beatbox, Gesang und Klavier
KID BE KID „Sold Out“
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 10-2017
Die Musikerin, Komponistin und Produzentin KID BE KID bringt ihr erstes Album namens „Sold Out“ beim Berliner Label SPRINGSTOFF heraus. Die Künstlerin beatboxed, singt und spielt Klavier - alles zur selben Zeit. Keine Overdubs, keine Loops, keine Prerecordings. Sie webt den Gesang in die Beatbox mit ein und benutzt das Klavier für Basslines, Akkorde und Melodien - Was nach dreien klingt, ist doch ... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter