Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Was sind uns unsere Kinder wert?

von Bernardo Cantz, Politik, erschienen in Ausgabe 7-2018
Kinder sind unsere Zukunft. Das klingt banal, ist es aber nicht. Sie sollen eine gute Bildung genießen, um einmal einen guten Job zu finden. Ihnen sollen schon in den frühen Jahren Werte vermittelt werden. Sie sollen soziale Wesen werden. Verantwortlich sind in erster Linie die Eltern. Es gibt aber auch Institutionen wie die Schulen oder die Kindergärten, die diese Entwicklung fördern sollen - bes... mehr
Ein Serbski Sejm für die Sorben und Wenden in Deutschland.
von Michael Apel, Politik, erschienen in Ausgabe 6-2018
Wenn nun am 1. Mai 2018 die „Initiative für ein sorbisches/wendisches Parlament“ alle Bürgerinnen und Bürger, welche sich zur slawischen Minderheit in Deutschland bekennen, zur Eintragung in die Wählerlisten aufruft, dann ist dies ein neuer Höhepunkt in einer lang währenden Debatte über eine demokratisch gewählte parlamentarische Interessenvertretung des sorbischen/wendischen Volkes. So hieß es in... mehr
Von der Studentenbewegung zur Standortsuche
Professor Dr. Wolf Schluchter verstorben
von dh, Politik, erschienen in Ausgabe 6-2018
Er arbeitete als Mechaniker, war Teil der Studentenbewegung und interessierte als Professor in seinen Ringvorlesungen an der BTU Cottbus Hunderte für Umweltthemen und politische Teilhabe. An seinem Leben kann die Entwicklung der Bundesrepublik nach dem zweiten Weltkrieg abgelesen werden – und er gestaltete sie aktiv mit. Am 14. Mai 2018 verstarb Prof. Dr. Wolfgang Schluchter 74jährig in Ebertsheim. mehr
In memoriam: Elmar Altvater (1938-2018)
von René Lindenau, Politik, erschienen in Ausgabe 6-2018
Wer ihn - Elmar Altvater - persönlich kennen lernen oder in zahlreichen Veranstaltungen erleben konnte, hat viel von ihm lernen können. Ich hatte dieses Glück mehrfach. Das wissenschaftliche Wirken des Marxisten war immer mit einem intellektuellen Mehrwert verbunden. Lang ist die Liste seiner Publikationen. Als globalisierungskritisches Standardwerk gilt „Grenzen der Globalisierung“ (1996). Beim V... mehr
Feindbild - Russe
Kommentar
von Michael Becker, Politik, erschienen in Ausgabe 5-2018
Die Deutsche Post macht sich unappetitlich durch „Wahlhilfe“ für CDU und FDP – peinlich. Facebook manipuliert die Präsidentschaftswahl der Amis. Spiderangriffe der Russen sollten es gewesen sein. So what! – Wahlbeteiligung und Wahlergebnis bei den Russen werden trotz internationaler Wahlbeobachtung in Frage gestellt und derangiert. – Wieso? Neidisch? Die vorgeschobene Giftgasproduktion im Irak war... mehr
Karl Marx zum 200. Geburtstag
von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 5-2018
Karl Marx gehört zu den beliebtesten Deutschen. Das ZDF ließ 2003 die Deutschen abstimmen, wer der beliebteste Landsmann ist, und über 1,5 Millionen gaben ihre Stimme ab. Karl Marx, der berühmte Philosoph und Revolutionär, wurde auf Platz drei gewählt – hinter Konrad Adenauer und Martin Luther. In allen „neuen Bundesländern“ konnte Marx die meisten Stimmen auf sich vereinen. Obwohl er einer der be... mehr
Der Krieg beginnt hier!
Kundgebung mit Filmvorführung vor dem Karrierebüro der Bundeswehr in Cottbus
von pm/attac, Politik, erschienen in Ausgabe 4-2018
73 Jahre nach Beendigung der Kriegshandlungen in Cottbus verteidigt die Bundeswehr Deutschland nicht nur an der Heimatgrenze, sondern sichert geopolitische Ressourceninteressen auch als NATO-Bündnispartner in Afghanistan, Syrien, Irak, Mali, Syrien, Sudan, Mittelmeer, Somalia...und im Herbst steht das größte NATO Manöver mit 45.000 Soldaten (unter Beteiligung von 12.000 deutschen Soldaten) an der ... mehr
Wir müssen Reden!
von Regimekritiker Dracula, Politik, erschienen in Ausgabe 4-2018
Der rbb reagierte mit einer Diskussionsveranstaltung auf zunehmende Spannung zwischen Flüchtlingen und Besorgten Bürgern in Cottbus. In Cottbus haben zu Beginn des Jahres Übergriffe zunächst von Deutschen auf Ausländer, dann von Migranten auf Deutsche allgemeine Beunruhigung ausgelöst. Der Verein Zukunft Heimat, eine Art Pegida-Ableger, sorgt mit seinen Aufmärschen und Kundgebungen bereits seit l... mehr
Ein wichtiger Ort der Begegnung
Ein Gespräch mit Aktiven vom Sprechcafé in Cottbus
von René Lindenau, Politik, erschienen in Ausgabe 4-2018
Also, erzählt mal: Wie entstand die Idee zu dem ersten Sprechcafé? Wie fing alles an, was ist das Anliegen des Sprechcafés? Wer waren die Initiatoren? Los ging es mit dem Vorgängerprojekt, den „Ankommenspatenschaften“. In diesem Projekt des Paritätischen Brandenburgs haben wir gemerkt wie wichtig es ist, offene Begegnungsräume zu schaffen, Orte an denen sich Menschen ganz einfach treffen und austa... mehr
Mein Körper gehört mir!
von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 4-2018
Auch in Deutschland ist eine Diskussion in Gang gekommen, die längst überfällig war. Mit dem Hashtag #metoo erfuhr sie im letzten Jahr in den sozialen Netzwerken eine große Verbreitung. In der Debatte geht es um Macht und sexuellen Missbrauch. Im Laufe der international geführten Debatte sind einige prominente Köpfe gerollt: der us-amerikanische Filmproduzent Harvey Weinstein wurde gefeuert; Kevin... mehr
60 Jahre Ostermärsche
von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 3-2018
Auch in diesem Jahr gibt es zu Ostern wieder die traditionellen Ostermärsche. Ihre Geschichte reicht weit in die Vergangenheit zurück. Sie waren bislang Bestandteil der westdeutschen Friedensbewegung, aber auch in den neuen Bundesländern gibt es sie inzwischen. In Cottbus werden am Ostermontag wieder zahlreiche Menschen auf die Straße gehen. Die Ostermarschbewegung nahm ihren Anfang in Großbritann... mehr
Erinnerung an die Bomben auf Cottbus
Ein gar nicht erst eingereichter Redebeitrag zur Gedenkveranstaltung
von Regimekritiker Dracula, Politik, erschienen in Ausgabe 3-2018
Alljährlich finden sich, wie auch in diesem Jahr, zahlreiche Cottbuser in Gedenken an die Bombardierung von Cottbus 1945 ein. Allerdings gibt es auch jedes Jahr wieder einige Geschichtsvergessene, die diesen Gedenktag für die Verbreitung ihrer menschenverachtenden Ideologie missbrauchen. Auch deshalb heißt es: Cottbus bekennt Farbe, also alles außer braun. mehr
Turn off the Red Light
von Agneta Lindner, Politik, erschienen in Ausgabe 1-2018
Vor Kurzem erblickte ich eine riesige Werbung in der Thiemstraße für einen Saunaclub in Düsseldorf mit „100 heißen Girls“. Mir war sofort klar, dass es da nicht nur um’s Saunieren geht. Ich schreibe diesen Text und es ist Freitag. Freitag heißt Wochenende, heißt Entspannung. Für sogenannte „Sexarbeiter*Innen“ oder „Sex-Dienstleister*Innen“ jedoch ist Hochbetrieb angesagt. Allein diese Begriffe sin... mehr
Mit Rechten reden?
Warum eine kritische Auseinandersetzung mit der Neuen Rechten notwendig ist
von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 1-2018
Neue rechte Bewegungen sind auf dem Vormarsch. Das ist nicht neu, und das kann man in Deutschland, in Europa und in den USA leicht beobachten. Wer sind diese Neuen Rechten, weshalb haben sie derartigen Erfolg, und wie soll man mit ihnen umgehen? Die bürgerliche Mitte ist mit diesen Fragen überfordert und auch die politische Linke findet keine gescheite Antwort. Soll man mit ihnen diskutieren oder wertet man sie damit nur auf? Fragen über Fragen, die nach einer Antwort drängen. mehr
Kommentar
Weihnachten
von Hildegard Schmidt-Pachulke, Politik, erschienen in Ausgabe 12-2017
Weihnachten ist kommet. Das schön-schizophrene Ende ist wieder da und klingglöckelt ausnahmslos an jeder Tür. Nicht jeder macht auf, manch and're ist abwesend und nicht wenige Dritte machen Sonderleiharbeiten bei "omazan" (oder wie das heißt) in Leipzig oder bei diversen Paketlieferdiensten. Ich liebe diese Zeit. Liebte sie schon immer. Besonders natürlich als Kind, unbefangen und unendlich unwiss... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus