Home Artikel Heft Suche Termine
Teaser

TheterBlick:Ein Sommernachtstraum

Open Air - Inszenierung des Shakespeare-Klassikers vom Ballett des Staatstheaters Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2019
Nach dem Desaster der Sommertheaterproduktion des Vorjahres im Hof der Alvesleben-Kaserne, bei der König Kasper ziemlich baden ging, musste das Staatstheater etwas Neues auf den Sommerspielplan bringen und verpflichtete dieses Mal die Ballettkompanie des Hauses. Mit Shakespeares „Sommernachtstraum“ setzte man auf eine sichere Bank, denn die Geschichte um Liebe, Verwirrungen und Verirrungen in eine... mehr
Männer von Ehre?
von René Lindenau, Buch, erschienen in Ausgabe 9-2019
Der Ferdinand Schöningh Verlag brachte 2018 mit „Männer von Ehre?“ ein Buch heraus, in dem der Autor Jens Brüggemann, die Nürnberger Prozesse (1945/46) gegen die Wehrmachtsgeneralität aufrollte. Der Leser erfährt dank neuer Quellenfunde und der Schreibarbeit des Historikers viel Neues. Dennoch kommt er nicht umhin, mehrfach auf Defizite in der Quellenlage hinzuweisen. Das mag erstaunen, ist aber ... mehr
Eine Reise in unbekannte Welten
Abenteuer/Drama: Ad Astra - Zu den Sternen
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 9-2019
In diesem Abenteuer geben sich gleich mehrere Hollywood-Größen die Ehre. Hier geht es um einen leicht autistischen Mann namens Roy McBride (Brad Pitt), der eine Reise zum Planeten Neptun antritt, um dort seinen verschwundenen Vater, sondern auch außerirdisches Leben finden möchte. Warum kehrte sein Vater nie zurück? Entdeckte er dort etwas, was so geheimnisvoll ist, aber nie jemand erfahren sollte... mehr
Neu-Schmellwitz sollte fast komplett zurückgebaut werden
Ein Gespräch mit Michael Tietz, Vorsitzender des Bürgervereins von Neu-Schmellwitz
von Bernd Müller, Cottbus, erschienen in Ausgabe 9-2019
Herr Tietz, der Bürgerverein Neu-Schmellwitz hat Ende August an drei Abenden auf dem Ernst-Mucke-Platz ein Freilichtkino veranstaltet. Wie sind Sie auf die Idee gekommen? Die Idee ist 2017 bei einer Weihnachtsfeier entstanden. Wir hatten uns dort darüber unterhalten, dass unserer Stadtfest eine Alternative braucht, da es immer weniger angenommen wird beziehungsweise die Besucherzahlen nachlassen. ... mehr
TheaterBlick:Boys don`t cry
die Spieljahresproduktion des Piccolo Jugendclubs, gesehen am 16.6.2019
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 9-2019
„Ein Junge weint nicht, ein Junge beißt sich auf die Zunge, auch wenn das Herz reißt“, sang Gerhard Schöne 1985 auf seiner LP „Menschenskinder“. Und um männliche Rollenklischees geht es unter anderem im neuen Stück des Piccolo Jugendclubs. Was beim Aufklärungsklassiker „Was heißt hier Liebe“ an Jugendproblemen pädagogisch-witzig erläutert wird, sind im Jahresprojekt des Jugendclubs, das nach dem T... mehr
Auf und Ab
FridaysForFuture in Cottbus
von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 9-2019
FridaysForFuture hat seit seinem Bestehen Menschen angeregt, zum Aktivsein bewogen, und die von Jugendlichen initiierte Bewegung hat immer wieder für heftige Debatten gesorgt. Schüler, die nicht zum Unterricht gehen und stattdessen für die Einhaltung der von der Politik gesteckten Klimaziele eintreten, das war für manche Gemüter zu viel. Der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) ist einer... mehr
Reise mit Hindernissen
Roadmovie: Little Miss Sunshine
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 7-2019
In dieser Tragikomödie mit satirischen Elementen geht es um eine Familie, die in Albuquerque im Süden der USA lebt. Die kleine aber schlaue Olive (Abigail Breslin) hat den Traum bei einem Schönheitswettbewerb zu gewinnen. Jedoch ist Olive mit etwas mehr Kilos und Brille eher das Gegenteil eines Models. Ihre Stärken liegen ganz klar im Optimismus und Lebensfreude. Ihr Vater Richard Hoover's (G. Kin... mehr
Blown Away
Eine Begegnung mit der Freiheit und Freundschaft der besonderen Art
von René Kubasch, Film, erschienen in Ausgabe 7-2019
„Für das Reisen gibt es keinen Ersatz. Zu Hause sind andere die Fremden, unterwegs sind wir es selbst“ Stephan Thome. Ein Zitat was nicht passender sein. Nicht nur im Sommer, wie es aktuell der Fall ist, sollten Menschen reisen. Zu entdecken gibt es zu jederzeit etwas. Seien es andere Menschen, Kontinente, Städte oder auch verschiedene Kulturen. Eplizit bedeutet dies, dass man nicht wie ein normal... mehr
#WannWennNichtJetzt
3. August - die Straße gehört uns!
von Conny Meißner, Politik, erschienen in Ausgabe 7-2019
Es reicht! Besorgte Bürger*innen laufen mit neu erstarktem Selbst(?)Bewusstsein durch die Straßen. Dabei nehmen sie in Anspruch für „das Volk“ zu sprechen. Auch wenn sie mit ihren 20% viel zu viele sind, so sind es die anderen 80 %, die lauter für sich sprechen müssen. Das treibt die Organisator*innen der Initiative #WannWennNichtJetzt an. „Den gesellschaftlichen Aufbruch wagen“ ist ihr Motto und ... mehr
Das eigene Schicksal herausfordern
Roadmovie: Crossroads - Pakt mit dem Teufel
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 7-2019
Eugene (Ralph Macchio) spielt für sein Leben gern Gitarre und ist bereit sich völlig der Musik hinzugeben. Auch ein Pakt mit dem Teufel ist für ihn ein erdenkliches Mittel. Dann macht er sich auf die Reise, um die Faszination und das Geheimnis des Blues zu ergründen. Auf den Weg dorthin holt er den chronisch übellaunigen Willie Brown (Joe Seneca) aus dem Gefängnis und flüchtet nun zu zweit in die ... mehr
Lesebühne
Mascha, Mascha, wie lang schläfst du noch?
von Matthias Heine, Kultur, erschienen in Ausgabe 7-2019
Mascha besaß schon als sie noch sehr klein war eine... eine Versunkenheit, dachte Mascha. Diese Versunkenheit konnte ihre Mutter richtig wütend machen. Sie saßen zusammen in der Küche und die Mutter schnitzte die längsten Kartoffelschalenketten der Welt oder wenigstens der Straße, weil sie wusste, dass Mascha das gefiel. Weil sie das spürte. Mascha starrte derweil, mit leicht geöffnetem Mund, dur... mehr
Geld, Geld, Geld...
oder wem gehört die Stadt?
von Conny Meißner, Cottbus, erschienen in Ausgabe 7-2019
Dem studentischen Wohnprojekt „Karlstraße 29“ droht das Aus. Sollte der aktuell diskutierte Verkauf an die Berliner Lifestyle Immobilien GmbH über die Bühne gehen, wird ein weiteres historisches Altbauhaus in Cottbus „schick“ gemacht und ein paradiesisch-wilder Garten mit Parkplätzen zubetoniert. Die Mieten sollen auf das Doppelte steigen und die derzeit dreizehn Bewohner*innen plus zwei Katzen un... mehr
Etwas stirbt, aber lebt doch weiter
The Prodigy
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 6-2019
Das beunruhigende Verhalten von Sarahs (Taylor Schilling) Sohn Miles (Jackson Robert Scott) deutet darauf hin, dass eine bestimmte Kraft von ihm Besitz ergriffen hat. Sarah muss nun eine Entscheidung treffen, um ihren Sohn bestmöglich helfen zu können. Doch auch die Ergründung der Ursache des Ganzen wird noch eine Rolle spielen… Die Wirkung der Musik ist für so einen Film diesen Genres durchaus w... mehr
So spannend kann Oper sein
Der fliegende Holländer am Staatstheater Cottbus
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 6-2019
Zwei und eine viertel Stunde ohne Pause- mein Nachbar stöhnt ein bisschen, als er das hört, aber der „Holländer“ wird immer ohne Unterbrechung gespielt. Im Gegensatz zu anderen bis zu sechsstündigen großen Opern Wagners ist diese romantisch-mystische Geisteroper von 1843 angenehm kurz und der richtige Einsteiger, wenn man ohne Wagneropernerfahrung ist. Diese Inszenierung am Staatstheater ist auf j... mehr
Es frustriert viele, dass man sie derart unter Druck setzt
Interview mit Verdi
von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 6-2019
Herr Franke, in Cottbus vertreten Sie die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bei der Tarifauseinandersetzung für die rund 170 Beschäftigten der Servicegesellschaft TSG des städtischen Krankenhauses Carl-Thiem-Klinikum (CTK). Am 1. Mai hat Holger Kelch, Oberbürgermeister von Cottbus, beide Seiten aufgerufen, die Tarifverhandlungen weiterzuführen. Wie kam es dazu? Gewerkschaft und TSG-Beschäftigte ha... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus