Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Standpunkte

von Conny, Politik, erschienen in Ausgabe 5-2019
Liebe Menschen! Eigentlich wollte ich über Toxisches schreiben, denn neulich ließ mein Sohn den Computer an. Im Chat entdeckte ich Links zur Youtube-Plattform von compact-tv, dem Medienkanal des rechten Netzwerks „ein prozent“. Ich fand u.a. einen verharmlosenden Beitrag zum „toxischen Gemisch“ in der hiesigen rechten Szene, das der Verfassungsschutz im Januar öffentlich so benannt hat. Im April ... mehr
Wenn Körper Geschichten erzählen
Tanztheaterpremiere „Unter der Dusche war ich das Wasser“ am 16.2.19 im Piccolo Theater
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2019
Seit es Menschen gibt, wird getanzt. Der Tanz gehört wie die Sprache einfach zum Menschen dazu. Wenn einem Baby rhythmische Musik vorgespielt wird, fängt es an, mit Armen und Beinen zu zucken. Mit zehn Monaten beginnen Kinder spontan zu tanzen. Irgendwann aber vergessen, verlernen, vernachlässigen die meisten Menschen heutzutage diese Fähigkeit leider wieder. Aber Tanz verbindet Menschen, fordert ... mehr
Die Macht der Bilder
Die öffentliche Meinung. Wie sie entsteht und manipuliert wird
von Bernd Müller, Buch, erschienen in Ausgabe 4-2019
Walter Lippmann, in Deutschland wenig bekannt, gilt in den USA als der am meisten gelesene politische Autor des 20. Jahrhunderts. Für mehrere Zeitungen schrieb er Kolumnen, veröffentlichte Bücher, und Präsidenten und Politiker hörten auf ihn. Seine historische Bedeutung beschränkt sich allerdings nicht auf seine journalistische Arbeit. Lippmanns Verdienst ist es, die Macht der Bilder für unser Den... mehr
Vorgestellt: Der Regisseur Ronny Jakubaschk
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2019
Die nächste Schauspielpremiere, die im Staatstheater Cottbus am 23.3.2019 herauskommen wird, ist Friedrich Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“. Der gebürtige Cottbuser Ronny Jakubaschk, der in der vorigen Spielzeit schon erfolgreich seine Version von Franz Kafkas „Die Verwandlung“ im Staatstheater inszeniert hatte, ist mit der Regie betraut. Vorab stellte Blicklicht ihm einige Fragen. Was rei... mehr
Das Vermächtnis von Freddie Mercury
Drama:Bohemian Rhapsody
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 4-2019
Ende der 1960er Jahre: Farrokh Bulsara aka Freddie Mercury (Rami Malek) ist Design-Student und arbeitetet als Kofferträger an einem Flughafen. Zu dem Zeitpunkt war noch nicht ganz klar, was wirklich aus ihn werden könnte. Dann wäre da noch Mary Austin (Lucy Boynton), die schon bald eine Beziehung mit Farrokh anfängt… Doch Freddie beginnt mit Queen Erfolge zu feiern und tourt dabei mit seinen Band... mehr
Kein Tag ohne Strich
Zum 75. Geburtstag von Günther Rechn
von Conny Meißner, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2019
Ich gebe es zu, ich bin ein bisschen aufgeregt. Heute habe ich ein Date mit dem bekannten Maler und Grafiker Günther Rechn. Wie wird er wohl sein? Hat er vielleicht Künstlerallüren? Es ist noch ein bisschen Zeit, also setze ich mich auf eine Bank und habe einen guten Blick in seinen kleinen Garten vor dem Atelier. Er wohnt idyllisch mitten in der Stadt. Kleine Skulpturen lockern die noch schlafend... mehr
Das (fast) unendliche Leben der Ohrwürmer
Frau Luna im Staatstheater Cottbus, gesehen am 27.2.2019
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2019
Es ist Faschingszeit. Das Staatstheater hat sich wieder darauf eingestellt und bringt diesmal Paul Linckes erfolgreichste Operette auf die Bühne, und wahrscheinlich wird man sie im nächsten Jahr in der „fünften Jahreszeit“ wieder sehen können. Vor über 100 Jahren war die Operette das, was heute Kino, Fernsehen und Popmusik-Shows zusammen ausmachen. Sie war das Unterhaltungsmedium schlechthin, das ... mehr
Der Angriff der Türkei auf kurdische Gebiete
von pm/Rosa-Luxemburg-Stiftung, Politik, erschienen in Ausgabe 4-2019
Kobane ist der Name einer Stadt, der in den Jahren 2013 bis 2015 um die Welt ging und wie kein anderer für den Kampf der kurdischen und alliierten Truppen gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS) stand. Die VerteidigerInnen konnten auf eine fast weltweite Unterstützung zählen – die USA unterstützten die VerteidigerInnen mit Bombenangriffen, Waffen und Material wurden aus der kurdischen autonom... mehr
Ein Meilenstein der Filmgeschichte
Drama: Boyhood
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 4-2019
Wir erleben die Entwicklung eines Jungen (Ellar Coltrane) (6. Lebensjahr bis Collegealter), die mit allen Facetten des Aufwachsens gespickt ist. Themen wie Scheidung, ständige Umzüge, viele Affären der Mutter, Alkoholmissbrauch, Drogen bzw. Pubertät von Mason werden im Film behandelt. Die Geschichte beginnt, als er sechs Jahre alt ist. Der Junge lebt bei seiner Schwester Samantha (Lorelei Linklate... mehr
Standpunkte
Neue Gesichter für Cottbus
von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 4-2019
Kurt Tucholsky wird ein Zitat zugeschrieben: „Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten“. Ob er die Worte wirklich gesagt hat, ist nicht bekannt und das spielt auch keine Rolle. Kurz vor der Kommunalwahl lohnt es sich, über den Spruch nachzudenken. Nicht einmal jeder zweite Cottbuser entscheidet mit, wer seine Interessen vertritt. Kommt das vielleicht daher, dass unter den Bürgern ein Ge... mehr
Lesebühne: Winterdepression und MuhMuhMuh
von Matthias Heine, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2019
Nicht so schlecht wie sein Ruf… ist unser Städtchen im Dezember. Der Lausitzer Rundschau geht es wohl auch so. Und auch die Wahrheit gerät bisweilen in Bedrängnis. Wird bis zur Unkenntlichkeit verramscht. Ein Oberstaatsanwalt legt seine Hand ins Feuer. Nichts gesehen, nichts gehört, nichts gesagt und nichts gewesen. Keine Deutschen unter den Opfern. Der Rest ist egal. Der Rest sei Lyrik. Schön das... mehr
Für die Zukunft unseres Planeten
Dokumentation: Climate Warriors
von Bernd Müller, Film, erschienen in Ausgabe 3-2019
Die Energiewende ist ein Thema, das die Lausitz in besonderer Weise betrifft. Von ihr hängt es ab, ob wir es schaffen, die Folgen des Klimawandels zu begrenzen. Die Braunkohle hat zwar in der Region etwas Wohlstand geschaffen, eine Zukunft darf sie mit Blick auf unseren Planeten aber nicht haben. Dennoch fällt es schwer, ihr zu entsagen: Nicht nur die Arbeiter bangen um ihre Einkommen, die Energie... mehr
Im Januar in Cottbus gesehen
„1984“ im Staatstheater und „KRG. Eine Heimatbetrachtung“ im Piccolo Theater
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 3-2019
„1984“ Schade, da wäre viel mehr drin gewesen Der 1949 erschienene Roman des Engländers George Orwell war für die DDR-Leser, wenn sie ihn denn in die Hände bekamen und heimlich gelesen hatten, eine erschreckende Offenbarung über das Überwachungssystem, das der „große Bruder“ Sowjetunion unter seinem Führer Stalin aufgebaut hatte und bis zu dessen Tod praktizierte. George Orwell war 1903 in Indie... mehr
Finanzhaie dominieren westlichen Kapitalismus
Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts
von Bernd Müller, Buch, erschienen in Ausgabe 3-2019
Finanzhaie dominieren westlichen Kapitalismus Als Karl Marx anfing, sich mit dem Kapitalismus zu beschäftigen, schien die Welt der Ökonomie noch einfach strukturiert zu sein. Die Leitung eines Unternehmens lag in der Hand des Firmeneigentümers. Wenige Jahrzehnte später hatte sich das verändert: Mit dem Aufkommen der Aktiengesellschaft trennten sich Eigentümer und Leitungsfunktion, wer die Aktienm... mehr
Brandenburg, alle oder keiner!
von Cornelia Meißner, Politik, erschienen in Ausgabe 3-2019
Sebastian Walter ist 28 Jahre jung und gilt als das Talent der Partei Die Linke. Im Duo mit Kathrin Dannenberg aus Calau wurde der Eberswalder im Januar zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahlen in Brandenburg gewählt. Er sammelte bereits Erfahrungen bei der Arbeit für einen Bundestagsabgeordneten, für die Landtagsfraktion der Partei und ist seit 2016 als Regionsgeschäftsführer des Deutschen Ge... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus