Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Perfektes Katz-und-Maus-Spiel

Thriller: Nach einer wahren Geschichte
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 5-2018
Die Pariser Autorin Delphine (Emmanuelle Seigner) schrieb einen Bestseller, der von ihrer Mutter handelte. Doch Delphine ist sehr erschöpft und braucht endlich eine Pause. Die unzähligen Anfragen und ihre schmerzhaften Erinnerungen aus der Vergangenheit hat sie Tribut gezollt. Wenn dies alles nicht schon schlimm genug wäre, bekommt sie auch anonyme Briefe, in der sie beschuldigt wird, ihre Familie... mehr
Karl Marx zum 200. Geburtstag
von Bernd Müller, Politik, erschienen in Ausgabe 5-2018
Karl Marx gehört zu den beliebtesten Deutschen. Das ZDF ließ 2003 die Deutschen abstimmen, wer der beliebteste Landsmann ist, und über 1,5 Millionen gaben ihre Stimme ab. Karl Marx, der berühmte Philosoph und Revolutionär, wurde auf Platz drei gewählt – hinter Konrad Adenauer und Martin Luther. In allen „neuen Bundesländern“ konnte Marx die meisten Stimmen auf sich vereinen. Obwohl er einer der be... mehr
Shanti Powa: ‘til insanity
Bis zum Wahnsinn
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 5-2018
Bereits seit 7 Jahren gibt es Shanti Powa nun schon und seit 5 Jahren davon tourt das 12-köpfige Orchester unermüdlich quer durch Europa’s Festivallandschaft. 180 Konzerte in 3 Jahren; ungebremst verbreiten sie die „Message“ einer besseren Welt. Man könnte behaupten: Bis zum Wahnsinn. Daher gäbe es keinen passenderen Titel für das neue und dritte Album als „‘til insanity“. Was bedeutet es zu zwölf... mehr
Kahne Katzmann: I See Signs
Singer-Songwriter vom allerfeinsten!
von pm, Musik, erschienen in Ausgabe 5-2018
Nosie Katzmann ist als Songwriter eine Legende. Er bestückte die Charts der 90er fast schon im Alleingang mit Hits. Aus seiner Feder stammen Chartstürmer wie „Right in the Night“, „Mr. Vain“, „More and More“ und etliche andere. Teilweise hatte er weltweit bis zu zwölf Titel gleichzeitig in den Spitzen der Charts positioniert. Stefan Kahne ist der würdige Counterpart, mit dem perfekten Gitarrensoun... mehr
Grenzen. Räumliche und soziale Trennlinien im Zeitenlauf
Auf, zu oder keines von beiden?
von bm, Buch, erschienen in Ausgabe 5-2018
In Cottbus wird eine Diskussion mit Demonstrationen auf der Straße geführt, wie man sie in verschiedener Form im ganzen Land findet: Die eine Seite fordert „Grenzen dicht!“, und die andere will faktisch das Gegenteil. Sie vertritt eine Position, die – verkürzt wiedergegeben – Grenzen ablehnt und eine bedingungslose Willkommenskultur einfordert. Hinter diesen unterschiedlichen Ideologien verbergen ... mehr
Rivalität in Tulsa, Oklahoma
Drama: The Outsiders
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 5-2018
Tulsa, Oklahoma in den 1960er-Jahren: Zwei Gangs, die „Greasers“ und die „Socs“ stehen sich feindlich gegenüber. Im Mittelpunkt der Handlung steht Greaser Ponyboy Curtis, der wie sein Bruder Darryl (Patrick Swayze) in armen Verhältnissen groß geworden sind. Die Eltern sind bereits verstorben. So kümmert sich Darryl um seinen kleineren Bruder. Doch nach einer Auseinandersetzung mit seinem Bruder er... mehr
TheaterBlick: Die Verwandlung
nach Franz Kafka, In der Regie von Ronny Jakubaschk
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2018
Das Staatstheater Cottbus brachte im Februar fast zeitgleich Bertold Brechts „Arturo Ui“ und Franz Kafkas „Verwandlung“ auf die Bühne. Brecht meinte über Kafka: „Bei ihm findet sich in merkwürdigen Verkleidungen vieles Vorgeahnte, was zur Zeit des Erscheinens der Bücher nur wenigen zugänglich war. Die faschistische Diktatur steckte den bürgerlichen Demokratien sozusagen in den Knochen.“ Und weiter... mehr
Wenn die Linke fehlt - Gesellschaft des Spektakels, Krise, Krieg
Die Kriege des Westens
von Bernd Müller, Buch, erschienen in Ausgabe 4-2018
Das Jahr 1989 ist für viele mit großen Hoffnungen verbunden gewesen. Mit dem Fall der Berliner Mauer, dem Untergang des real existierenden Sozialismus und dem Ende der Blockkonfrontation war ein Versprechen verbunden: Frieden und Wohlstand für die Menschheit. Es ist nicht in Erfüllung gegangen. Die Finanzkrise von 2007 vergrößerte auch in den entwickelten Ländern das Massenelend, verschärfte die s... mehr
Haltung zeigen - Über Geschichte sprechen
Dokumentarfilm: Über Leben in Demmin
von Bernd Müller, Film, erschienen in Ausgabe 4-2018
Auch in diesem Jahr gibt es vom 22. April bis zum 8. Mai die Veranstaltungsreihe „Befreiung fortsetzen“ in Cottbus. Insgesamt zehn Veranstaltungen – an unterschiedlichen Orten, in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Institutionen. Am 2. Mai wird im Obenkino der Dokumentarfilm „Über Leben in Demmin“ von Martin Farkas gezeigt. Und im Anschluss kann noch mit dem Regisseur diskutiert werden. Diesen F... mehr
Der Krieg beginnt hier!
Kundgebung mit Filmvorführung vor dem Karrierebüro der Bundeswehr in Cottbus
von pm/attac, Politik, erschienen in Ausgabe 4-2018
73 Jahre nach Beendigung der Kriegshandlungen in Cottbus verteidigt die Bundeswehr Deutschland nicht nur an der Heimatgrenze, sondern sichert geopolitische Ressourceninteressen auch als NATO-Bündnispartner in Afghanistan, Syrien, Irak, Mali, Syrien, Sudan, Mittelmeer, Somalia...und im Herbst steht das größte NATO Manöver mit 45.000 Soldaten (unter Beteiligung von 12.000 deutschen Soldaten) an der ... mehr
Anteil des Redens an der Affenwerdung des Menschen
Sezession der Kommunikation
von bm, Buch, erschienen in Ausgabe 4-2018
Was ist eigentlich Reden und was macht es mit uns, fragt Daniel H. Rapoport in seinem Buch „Anteil des Redens an der Affenwerdung des Menschen“. Kann man über Geschmack streiten? Ist es eine Illusion, dass das Reden bei der Lösung gesellschaftlicher Probleme hilft? Warum reden wir übers Wetter? Warum gibt es Brand-, aber keine Löschreden? Stimmt die gängige Auffassung, dass wir im Wettstreit der M... mehr
Auf der Suche
Tragikomödie: Simpel
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 4-2018
Ben (Frederick Lau) und Barnabas (David Kross) sind Brüder. Schon seit langen Zeiten sind sie unzertrennlich. Doch schon auf den ersten Blick sind es sehr unterschiedliche Charaktere. Allein deswegen sind sie anders als andere Geschwister. Barnabas, genannt Simpel, ist schon 22 Jahre alt, aber befindet sich auf den geistigen Stand eines 3-jährigen Kindes. Simpel macht es seiner Umwelt nicht leicht... mehr
Wir müssen Reden!
von Regimekritiker Dracula, Politik, erschienen in Ausgabe 4-2018
Der rbb reagierte mit einer Diskussionsveranstaltung auf zunehmende Spannung zwischen Flüchtlingen und Besorgten Bürgern in Cottbus. In Cottbus haben zu Beginn des Jahres Übergriffe zunächst von Deutschen auf Ausländer, dann von Migranten auf Deutsche allgemeine Beunruhigung ausgelöst. Der Verein Zukunft Heimat, eine Art Pegida-Ableger, sorgt mit seinen Aufmärschen und Kundgebungen bereits seit l... mehr
Muttersprachmonsternachvollzugsanalyseessay
Lesebühne Cottbus
von Mathies Rau, Kultur, erschienen in Ausgabe 4-2018
„Weißt du was mich wundert?” „Nein”, sage ich. Justine sieht skeptisch auf den Bildschirm ihres Laptops. Oder sieht sie „in“ den Bildschirm? „Auf“ würde ja implizieren, dass es auf dem Bildschirm etwas Interessantes gibt, aber da ist nur stickige Heizungsluft, während „in den Bildschirm” bedeutet, er wäre offen und sie könne hineinschauen. Eigentlich schaut sie den Bildschirm „an“, aber wer sagt s... mehr
Vor verschlossener Tür
Drama: 1000 Arten Regen zu beschreiben
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 4-2018
Der Teenager Mike (Béla Gabor Lenz) sperrt sich in seinem Zimmer ein, und kommt seit Wochen nicht mehr heraus. Sein Vater Thomas (Bjarne Mädel) und seine Mutter Susanne (Bibiana Beglau) finden keine Möglichkeit ihm zu helfen. Auch seine Schwester Miriam (Emma Bading) ist ratlos. Weiterhin stehen sie vor verschlossener Tür. Sie sind verzweifelt, und neigen dazu zu flehen oder sich gegenseitig zu be... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus