Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine
Teaser

Erfolgreicher Modeschöpfer mit menschlichen Fehlern

Drama: Der seidene Faden
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 6-2018
London in den 1950er-Jahren, wo eine Modeschöpfer namens Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) lebt. Der lernt schon bald die junge ausländische Kellberin Alma (Vicky Krieps) kennen. Woodcock ist Junggeselle und hatte schon viele Frauen als Muse in seinem Haus. Er gilt als übersensibel sowie kreativ und hält sein Modebetrieb The House of Woodstock erfolgreich am laufen. Zu seinem Kundenkreis zählen... mehr
Von der Studentenbewegung zur Standortsuche
Professor Dr. Wolf Schluchter verstorben
von dh, Politik, erschienen in Ausgabe 6-2018
Er arbeitete als Mechaniker, war Teil der Studentenbewegung und interessierte als Professor in seinen Ringvorlesungen an der BTU Cottbus Hunderte für Umweltthemen und politische Teilhabe. An seinem Leben kann die Entwicklung der Bundesrepublik nach dem zweiten Weltkrieg abgelesen werden – und er gestaltete sie aktiv mit. Am 14. Mai 2018 verstarb Prof. Dr. Wolfgang Schluchter 74jährig in Ebertsheim. mehr
Die Geldroboter
Spielkasino - voll automatisiert
von bm/pm, Buch, erschienen in Ausgabe 6-2018
Kapital ist das Elixier unseres Wirtschaftssystems. Und jeder, der etwas mehr Geld hat, als er unmittelbar braucht, kann dieses in Kapital verwandeln. Ein probates Mittel dafür ist der Kauf von Aktien, Rohstoffen oder Währungen an den Börsen. In Deutschland können sich die Menschen nicht mehr auf die Rente verlassen. Sie wurden gezwungen, mittels Riester- und Rüruprente selber für ihren Lebensaben... mehr
Auf der Suche nach dem Glück
Dramedy: Love, Simon
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 6-2018
Basierend auf der Buchvorlage von Becky Albertalli, die den Titel „Simon Vs. The Homo Sapiens Agenda“ (dt. Nur drei Worte), erwartet uns ein Film, der eine Geschichte zeigt, wo jeder eine große Liebesgeschichte verdient. Aber für den 17-jährigen Simon Spier (Nick Robinson) ist es etwas komplizierter: Er muss Familie und Freunden noch beichten, dass er schwul ist und kennt nicht einmal die Identitä... mehr
TheaterBlick: Weiberabend - eine Frau braucht einen Plan
Wenn Frauen planen…
von Michael Apel, Kultur, erschienen in Ausgabe 6-2018
Das neue Konzept der „Theaternative C“, der kleinen Komödie in Cottbus scheint zu funktionieren. Der Theaterleiter Hauke Tesch überrascht nicht nur mit neuen Veranstaltungsreihen und der Gründung eines Seniorentheaterclubs, sondern auch in der Auswahl der Stücke richtet er sein Augenmerk auf aktuelle Texte, die die Leiden und Luxusprobleme einer im Wohlstand aufgewachsenen Generation, zwischen ihr... mehr
Lesebühne: Anfangen
von Matthias Heine, Kultur, erschienen in Ausgabe 6-2018
Anfangen Luise sitzt vor dem leeren Word-Dokument, wie das Kaninchen vor der Schlange. Sie starrt auf das Ende der ersten Zeile. Erschlagen von ihrer Unendlichkeit. Vierundzwanzig Stunden bleiben ihr. Naja, sechsunddreißig. Eigentlich genug Zeit, um eine anständige Geschichte aufzuschreiben. Im dritten Jahr sitzt sie nun schon auf der Lesebühnencouch zusammen mit drei Jungs. Als einzige Frau! Und... mehr
Rock’n‘Roll is a Risk
Musikfilm: Sing Street
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 6-2018
Dublin, Irland in den 1980er Jahren, wo eine Familie mit ihren Finanzen zu kämpfen hat. Da beschließen die Eltern Conor (Ferdia Walsh-Peelo) von der Privatschule abzumelden. Stattdessen kommt er auf die öffentliche Schule namens Synge Street. Und als wären die Streitereien seiner Mutter (Maria Doyle Kennedy) und Vater (Aidan Gillen) nicht schon genug, bekommt er es auf der Schule mit dem Halbstark... mehr
In memoriam: Elmar Altvater (1938-2018)
von René Lindenau, Politik, erschienen in Ausgabe 6-2018
Wer ihn - Elmar Altvater - persönlich kennen lernen oder in zahlreichen Veranstaltungen erleben konnte, hat viel von ihm lernen können. Ich hatte dieses Glück mehrfach. Das wissenschaftliche Wirken des Marxisten war immer mit einem intellektuellen Mehrwert verbunden. Lang ist die Liste seiner Publikationen. Als globalisierungskritisches Standardwerk gilt „Grenzen der Globalisierung“ (1996). Beim V... mehr
Das Kind auf der Liste
Die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie
von bm, Buch, erschienen in Ausgabe 6-2018
Der Roman „Nackt unter Wölfen“ gehört zu den wohl bekanntesten antifaschistischen Klassikern. Bruno Apitz machte mit seinem Roman den Namen Stefan Jerzy Zweig, des „Buchenwald-Kindes“, weltbekannt. Das Kind Stefan Jerzy Zweig gab es tatsächlich, und mit ihm ist der Name eines anderen Kindes verbunden: Willy Blum, der aus einer Familie von Wanderpuppenspieler stammte und eine Zeitlang in Hoyerswerd... mehr
Ergründung der eigenen Geschichte
Horror: Hereditary - Das Vermächtnis
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 6-2018
Der Familie Graham könnte es nicht besser gehen. Sie führen ein ruhiges, aber auch beschauliches Leben an einen etwas abgelegenen Waldrand. Annie (Toni Collette) und ihr Mann Steve (Gabriel Byrne) kümmern sich liebevoll um ihre beiden Kinder Peter (Alex Wolff) und Charlie (Milly Shapiro). Doch plötzlich stirbt Annies Mutter Ellen, die das Oberhaupt der Familie war. Der Familie ereilen nun mysteriö... mehr
Karl Marx: Das Kapital
Das Kapital nicht nur aktuell, sondern auch nagelneu
von René Lindenau, Buch, erschienen in Ausgabe 5-2018
Passend zum 200. Geburtstag von Karl Marx und 150 Jahre nach dem Erscheinen des „Gespenstes von Europa“, dem Kommunistischen Manifest, lud die Rosa-Luxemburg Stiftung für den 5. März 2018 nach Berlin ein, um mit Prof. Thomas Kuczynski, der im VSA-Verlag eine Neue Textausgabe des ersten Bandes des „Kapital“ herausgebracht hatte, zu diskutieren. Neben der Vorstellung des neuen Kuczynski Werkes nahm ... mehr
TheaterBlick: Terra in cognita
von Jo Fabian und Ensemble
von Angelika Koch, Kultur, erschienen in Ausgabe 5-2018
Dieser Theaterabend spaltet das Publikum in begeisterte Standing Ovation- Klatscher und früher Verschwundene oder mit steinerner Miene den Abend Aushaltende, in Zuschauer, die sich gedanklich oder emotional mitgerissen und angeregt fühlen und auch Zuschauer, die eher belustigt, verwirrt oder empört sind, weil sie mit dieser Art Theater nichts anfangen können oder nicht wollen. Und jede dieser Halt... mehr
Jeden Tag ein anderer Mensch
Drama: Letztendlich sind wir dem Universum egal
von rk, Film, erschienen in Ausgabe 5-2018
Die 16-jährige Rhiannon muss sich mit den alltäglichen Widrigkeiten des Teenager-Lebens herumschlagen: Liebeskummer, Unsicherheit, Gefühlschaos. Doch schon bald verliebt sie sich in eine mysteriöse Seele namens „A“, die zufälligerweise im Körper ihres Freundes Justin landet. „A“ befindet sich jeden Tag in einen anderen Körper eines 16-jährigen Jungen oder Mädchens, was es für Rhiannon sehr schwier... mehr
Feindbild - Russe
Kommentar
von Michael Becker, Politik, erschienen in Ausgabe 5-2018
Die Deutsche Post macht sich unappetitlich durch „Wahlhilfe“ für CDU und FDP – peinlich. Facebook manipuliert die Präsidentschaftswahl der Amis. Spiderangriffe der Russen sollten es gewesen sein. So what! – Wahlbeteiligung und Wahlergebnis bei den Russen werden trotz internationaler Wahlbeobachtung in Frage gestellt und derangiert. – Wieso? Neidisch? Die vorgeschobene Giftgasproduktion im Irak war... mehr
Mein Dörfchen Welt
Autobiografie
von bm, Buch, erschienen in Ausgabe 5-2018
Gina Pietsch gehört in Deutschland zu den ganz großen Sängerinnen des politischen Liedes. Mit ihrer markanten Stimme, die ihrem Publikum Lieder von Mikis Theodorakis bis Víctor Jara näherbringt, begeistert sie seit Jahrzehnten ihre Zuhörer. Dabei ist nicht nur ihr Repertoire international und an den sozialen Kämpfen ausgerichtet. Besonders ihre Brechtabende begeistern ungebrochen ihr Publikum. Von... mehr
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus