Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine

Cottbuser Gespräche im Mai und Juni

Sondersitzung der Stadtverordneten am 21.04.2018

von pm, Cottbus, 17.04.2018

Im Mai und im Juni soll es in den sechs großen Stadtteilen von Cottbus/Chóśebuz Bürgergespräche geben. Bereits zuvor, am 21.04.2018, wird die Stadtverordnetenversammlung zu einer Sondersitzung zur Situation in der Stadt zusammenkommen – ergänzt um eine öffentliche Bürgeraussprache. Das haben Oberbürgermeister Holger Kelch und der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Reinhard Drogla, am Dienstag auf einer Pressekonferenz angekündigt.
„Wir wollen die Gespräche über die Situation in unserer Heimatstadt – und das sagen wir bewusst – fortsetzen. Es ist ja auch bisher diskutiert und demonstriert worden. Wir wollen dazu jedoch andere Formen anbieten und in die Stadtteile gehen, aus denen der Ruf nach einem offenen Austausch über Probleme und Herausforderungen nicht nur durch den Zuzug von Flüchtlingen am lautesten war“, so OB Holger Kelch. Ziel sei es, dass Cottbuserinnen und Cottbuser über die Cottbuser Probleme diskutieren.
Bereits am kommenden Sonnabend, 21.04.2018, trifft sich die Stadtverordnetenversammlung zu einer öffentlichen Sondersitzung im Stadthaus. „Wir wollen die Diskussion von der Straße in den politischen Raum holen, zuerst zu den gewählten Vertretern“, sagte StvV-Vorsitzender Reinhard Drogla.
Die öffentliche Sitzung im Stadthaus beginnt am Sonnabend um 10 Uhr (Einlass: 9 Uhr). Unmittelbar im Anschluss an die Tagesordnung laden Kelch, Drogla und die Stadtverordneten-Fraktionen zu einem offenen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern im Stadthaus ein. Geplant ist zudem ein Live-Stream im Internet.
Reinhard Drogla: „Es ist unabdingbar, dass auf der Sondersitzung nicht nur der Oberbürgermeister spricht, sondern auch die Fraktionen ihre Positionen darlegen und die Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen stellen können. Zu dieser Sitzung sind die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Cottbus/Chóśebuz eingeladen.“
Die Gespräche, die in der Stadtmitte, in Sachsendorf, Schmellwitz, Ströbitz, Sandow und der Spremberger Vorstadt stattfinden sollen, werden im Mai und Juni angeboten. „Wir werden sehen, wie die Resonanz ist. Mein Motto dafür lautet ‚Cottbus gemeinsam gestalten‘“, erklärte OB Kelch. Die genauen Termine und Veranstaltungsorte werden noch veröffentlicht.
Weitere Gesprächsformate sowohl zu bundespolitischen Aspekten als auch in den anderen Ortsteilen, in Ortsbeiräten, bei Vereinen, in Schulen, Institutionen, Gartensparten u.a.m. sollen folgen.
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter
Blicklicht, www.kultur-cottbus.de © 2018 Blattwerk e.V. Cottbus