Home Artikel Nachrichten Heft Suche Termine

Ausstellung „100 Jahre Kabarett“ im Audimax

EI(N)FÄLLE 2018 | Das 23. Studentische SATIRE-Festival

von pm/Studentenwerk Frankfurt (Oder), Kultur, 02.01.2018

Nachdem Weihnachten und Jahreswechsel überstanden sind, rückt nun wie alljährlich im Januar das Studentische SATIRE-Festival EI(N)FÄLLE in Cottbus in den Fokus. Die offizielle Eröffnung findet am 18. Januar im Staatstheater statt - doch eigentlich hat es bereits begonnen. Seit Mitte Dezember präsentiert das Festival im Audimax der BTU den 5. Teil der Ausstellung zur Geschichte des deutschen Kabaretts. Diese dokumentiert die Jahre 1967 bis 1982 und steht unter dem Titel „Drum verändert das System! - Kabarett zwischen den Ideologien.“

Das deutsche Kabarettarchiv mit Hauptsitz Mainz und einer Außenstelle in Bernburg dokumentierte vor einiger Zeit die ersten 100 Jahre deutsches Kabarett und fügte das Resultat in eine sechsteilige Wanderausstellung. Nachdem in den vergangenen Jahren die ersten vier Teile dieser Reihe in Cottbus gastierten, folgt in diesem Jahr Nummer 5. Große Koalition, Notstandsgesetze und APO bilden die Eckpunkte im politischen Konflikt der Endsechziger Jahre, in dem auch das bundesdeutsche Kabarett Stellung bezieht und dabei von den 68ern links überholt wird. Das politisch-satirische Ensemblekabarett ist im Westen Anfang der siebziger Jahre nur noch Auslaufmodell. Es vollzieht sich der Wandel hin zum vom Solisten geprägten, thematisch nach allen Seiten offenen und mit den vielfältigen Mitteln der Kleinkunst von Travestie bis Pantomime spielenden postmodernen Kabarett. Divergent dazu läuft die Entwicklung in der DDR. Zu den bisherigen vier Berufskabaretts kommen acht weitere hinzu. Das Amateurkabarett erfährt einen Aufschwung.

Die Ausstellung besteht aus 25 Collagen und kann von Montag bis Freitag tagsüber im Audimax der BTU (Zentralcampus) besucht werden. Am Samstag, den 20.1.18 findet um 13 Uhr eine Ausstellungsführung mit Hörbeispielen mit dem langjährigen Mitarbeiter des Kabarettarchivs Jürgen Klammer statt.

Mit der Vernissage zur Ausstellung von Patrick Fauck in der Galerie Haus 23 am 12.1. sowie der Satirischen KurzFilmNacht am 13.1. in der Mensa läuten dann in der nächsten Woche weitere Veranstaltungen das SATIRE-Festival ein. Der Ticketverkauf ist gut angelaufen. Die Veranstaltung am 19.1. im Konservatorium ist ausverkauft. Für die Eröffnung und den Brunch sind nur noch Restkarten vorhanden. Tickets und Informationen gibt es unter www.studentenkabarett.de.
home - artikel - heftarchiv - nachrichten - impressum - datenschutz
folge uns: Facebook - Twitter