April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
27.4. Freitag
Event
 15:00   Lila Villa
Patchwork-Nähen
MiA - Mädchen in Aktion
 16:30   Staatstheater Kammerbühne
DER LESECLUB. Lesen – Sprechen – Debattieren
Foyer, Eine Veranstaltung der Initiative „Leseclub“, Freier Eintritt
 18:30   Senftenberg
GUTES GEDEIHEN LASSEN. Geld sozial und fair anlegen – geht das? - Vortrag, Gespräche und Verkostung
Großer Ratssaal des Rathauses, Der Eintritt ist frei. mehr 
Lebensmittel zu Dumpingpreisen vernichten bäuerliche Existenzen. Doch gute Arbeit soll sich lohnen. Wir kennen die Diskussionen aus Deutschland. In anderen Teilen der Welt finden sie ungleich schärfer statt.
Der Senftenberger Weltladen des Kranich e. V. hat sie. Fair gehandelte Produkte aus den Ländern des globalen Südens, bei denen die Bäuerinnen und Bauern tatsächlich von ihrer Arbeit leben können. Produkte von sozial orientierten Unternehmen, die unter anderem von Oikocredit mit unterstützt werden.
Oikocredit ist eine internationale Genossenschaft zur Entwicklungsfinanzierung. Sie stellt Kredite und Beratung für sozial-verantwortliche Mikrofinanzinstitutionen, landwirtschaftliche Genossenschaften, Produzentenorganisationen im Fairen Handel sowie Betriebe im Bereich der Erneuerbaren Energien im globalen Süden bereit. Weltweit hat Oikocredit mehr als 54.000 private und institutionelle AnlegerInnen. Die 1.200 Mitglieder des regionalen Oikocredit Förderkreises Nordost e. V., der vor allem in Brandenburg und Berlin Schlesischen Oberlausitz tätig ist, tragen ab einem Genossenschaftsanteil à 200 Euro mit insgesamt 22 Mio. Euro zu Oikocredit bei.
Karl Hildebrandt, Geschäftsführer im Förderkreis Nordost, wird die Arbeit von Oikocredit näher vorstellen. Am Beispiel von Partnern in Ecuador und Peru geht es um die Wirkungen und aktuelle Herausforderungen im Fairen Handel. Der Blick gilt auch dem Einsatz der Kooperativen für Ernährungssicherheit, wirtschaftliche Eigenständigkeit, soziale Verbesserungen und nachhaltige Landwirtschaft.
Den Fairen Handel zu kosten gibt es danach mit Produkten von Oikocredit-Partnern aus dem Weltladen und regionalen Köstlichkeiten. Schmecken Sie den feinen, fairen Unterschied!
Der Abend ist eine Kooperation des Eine-Welt-Ladens Kranich e.V. und der Volkshochschule Landkreis-Oberspreewald-Lausitz in Senftenberg mit dem Oikocredit Förderkreis Nordost e.V.
 20:00   Weltspiegel
Sand-Künstlerin Irina Titova: SANDSATION - AUSVERKAUFT
In 80 Bildern um die Welt mehr 
Eine von unten angeleuchtete Glasplatte, eine Leinwand und Sand – das ist alles, was die junge Russin Irina Titova benötigt, um mit bewegten Bildern bewegende Geschichten zu erzählen, die unter die Haut gehen. In „SANDSATION – In 80 Bildern um die Welt“ lädt sie zu einer nostalgischen Erdumrundung ein. Abenteuer, Wahrzeichen, Weltwunder und Traumwelten, erwachen aus Millionen tanzenden Sandkörnern zum Leben, symbolisieren Schönheit und Vergänglichkeit, die Magie und die Einzigartigkeit eines jeden Moments. Es ist atemberaubend, in welcher Geschwindigkeit und mit welcher faszinierenden Leichtigkeit Irina Titova ihre Bilder entstehen und wieder vergehen lässt, um gleich darauf Neues zu erschaffen…
 20:00   Planetarium
Planeten - Expedition ins Sonnensystem
Die Erkundung des Sonnensystems
 20:00   KulturFabrik Hoyerswerda
Kneipenquiz mit Seitenquiz
 21:00   Glad House
Kai und Funky von TON STEINE SCHERBEN mit Gymmick
support: Käptn Blauschimmel, Einlass: 20:00 Uhr, Eintritt (AK): 18,00€, (VVK): 14,00€ mehr 
TON STEINE SCHERBEN - eine Legende feiert Auferstehung! All die rotzige Schönheit der Scherben jetzt endlich wieder hautnah live und originaler geht es kaum. Mit den beiden Ur-Scherben Kai Sichtermann (Bassist seit 1970) und Funky K. Götzner (Schlagzeuger seit 1974, jetzt Cajón) geht das groovende Grundgerüst der vielleicht legendärsten Band Deutschlands auf Tour, um den Zauber der Lieder Rio Reisers und der Scherben zurück auf die Bühne zu bringen. Ein solches Projekt steht und fällt mit dem Frontmann, und da hätten Kai und Funky keinen besseren finden können als Gymmick, charismatischer Songpoet aus Nürnberg. Mit seiner Aura und seiner Stimme kommt er dem Vorbild Rio Reisers so nahe wie keiner zuvor und schafft es dabei doch, eine faszinierende ganz eigene Persönlichkeit zu bleiben. Der Traum ist noch lange nicht aus, die Bühne steht immer noch in Flammen, respektvoll, zärtlich und doch voller durchgeknallter Lebensfreude zelebriert das Trio ein Stück Musikgeschichte, das heute so brennend aktuell ist wie in den rebellischsten Anarchozeiten der wilden 70er.
 21:00   Seitensprung
Punkrock in Bangkok / Ton Steine Scherben Afterparty
 21:00   Muggefug
SKA SKA SKA mit SKAmarley
Einlass: 20 Uhr mehr 
Skamarley, eine junge Ska-Punkband aus dem schönen Berlin. Gegründet im Jahr 2012, machen sie seitdem eine gelungen Mischung aus knackigen Offbeats und einer ordentlichen Portion Punk.
Die ursprünglich vierköpfige Besetzung erweiterte sich 2016 um zwei weitere Bläser. Mit ihren ersten Releases, „Lieber die Taube auf dem Dach“ und „Terror & Trompete“, welches bei dem Berliner DiY-Label Famed Records veröffentlicht wurde, gaben sie nur ein Teil von der Energie Preis, welche einen Live erwartet.
Ihre Texte behandeln dabei die ganz normalen Probleme im Leben und in der Liebe, sind aber auch oft gesellschaftskritisch und ganz klar auch politisch. So versteht sich Skamarley auch als eine klar antifaschistische Band. Sie spielen oft Soli-Shows oder
in antifaschistischen, alternativen Kultur- und Jugendzentren.
Frei nach dem Mott „Wir bringen den Ska, ihr bringt den Pfeffi!“ ist jeder Auftritt der Ska-PunkKapelle, Skamarley, eine Garantie für schwingenden Tanzbeine und eine ordentliche Feierei!
www.skamarley.de
 21:30   Planetarium
The Dark Side of the Moon – Pink Floyd
Rock-Musik-Show, FSK 16
 21:30   Comicaze
GehROCK
Rock aus Potsdam
 23:00   Scandale
Afterparty Drum Klub
Eintritt frei
 23:00   Bebel
House vs. Black
Eintritt frei bis 23:59 Uhr
Kino
 16:00   Weltspiegel
Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums
FSK: 6 mehr 
Der 10-jährige Matti, sein Bruder Sami und ihre Eltern leben gemeinsam in Hamburg. Mattis Vater Sulo stammt ursprünglich aus Finnland und der Junge träumt schon sein ganzes Leben davon, endlich einmal in die Heimat seines Vaters zu reisen und dort Urlaub zu machen, doch dafür fehlt der Familie das Geld. Da hat Matti eines Tages eine Idee. Er tischt seinen Eltern eine faustdicke Lüge über einen angeblichen Lotteriegewinn auf und lockt sie so nach Skandinavien. Doch schon bald kommt die Wahrheit ans Licht und die vier stranden ohne Geld, Auto oder auch nur eine Unterkunft in Finnland. Erstaunlicherweise aber stellt sich diese unglückliche Situation als genau das richtige für Mattis Familie heraus…
 16:30/20:00   Weltspiegel
Avengers 3: Infinity War 3D
FSK:12 mehr 
Während die Avengers immer wieder damit beschäftigt waren, die Welt vor Gefahren zu beschützen, mit denen ein einzelner Held alleine nicht fertig wird, ahnten sie nicht, dass die größte Bedrohung in der Dunkelheit des Alls wartete: Thanos (Josh Brolin), eines der mächtigsten Wesen im Universum! Um noch mehr Macht zu bekommen, will er alle sechs Infinity-Steine sammeln. Iron Man (Robert Downey Jr.), Captain America (Chris Evans), Thor (Chris Hemsworth), Black Widow (Scarlett Johansson) und die restlichen Avengers erkennen, dass sie ihre Differenzen hinter sich lassen müssen, um überhaupt eine Chance gegen den galaktischen Zerstörer zu haben...
 18:00   Weltspiegel
3 Tage in Quiberon
FSK: 6 mehr 
Im Jahr 1981 ist Romy Schneider (Marie Bäumer) eine der berühmtesten Schauspielerinnen der Welt. Um vor ihrem nächsten Filmprojekt ein wenig zur Ruhe zu kommen, gönnt sie sich mit ihrer besten Freundin Hilde (Birgit Minichmayr) drei Tage Auszeit in dem bretonischen Kurort Quiberon – das ist zumindest der Plan. Denn mit der Ruhe ist es schnell vorbei, als Schneider trotz ihrer schlechten Erfahrungen mit der deutschen Presse einem Interview mit dem Stern zustimmt. Schon bald treffen der Reporter Michael Jürgs (Robert Gwisdek) und der Fotograf Robert Lebeck (Charly Hübner) in Quiberon ein. Zwischen den Vieren entspinnt sich ein nervenaufreibendes Psychoduell. Das Interview wird legendär…
 20:15   Weltspiegel
Lady Bird
FSK: 6 mehr 
Christine McPherson (Saoirse Ronan) ist eine Teenagerin, die ihre Mutter Marion liebt – und mächtig von ihr genervt ist. Die konservative katholische Highschool und das Leben in der Kleinstadt allgemein gehen Christine, die sich selbst Lady Bird nennt, mächtig auf den Zeiger. Sie will auf ein College an der Ostküste, dort wo die Künstler und Intellektuellen leben, doch dafür hat Lady Birds Familie nicht genug Geld und die Noten der jungen Frau sind zu schlecht. Innerhalb eines sehr prägenden Jahres verbringt sie viel Zeit mit ihrer besten Freundin Julie und lernt gleich zwei junge Männer kennen, zu denen sie sich stark hingezogen fühlt: Den aus gutem Hause stammenden Danny und das verdammt coole Bandmitglied Kyle.
Theater
 19:00   Staatstheater Großes Haus
MOMO
Märchen nach Michael Ende für alle ab 6 Jahre, Fassung: Jörg Steinberg, Nur noch drei Termine in dieser Spielzeit mehr 
Nach dem Riesenerfolg in der Weihnachtszeit stehen in dieser Theatersaison als Extrabonbon noch drei Vorstellungen des neuen Schauspiel-Märchens „Momo“ nach Michael Endes Kinderbuchklassiker auf dem Programm. Die Bühnenfassung schuf Jörg Steinberg, der das Stück im Großen Haus in Szene setzte. In dem Märchen für alle ab 6 ist Lucie Thiede in der Titelrolle zu sehen.
Momo hat ein seltenes Talent: Sie kann zuhören! Auf diese Weise entdeckt sie das Geheimnis der grauen Herren von der „Zeit-Sparkasse“: Sie stehlen den Menschen die Zeit. Niemand will ihre Warnungen hören. Trotzdem nimmt Momo den Kampf auf. An ihrer Seite sind der Hüter der Zeit Meister Hora und die uralte Schildkröte Kassiopeia.
 19:00   Piccolo
Räume - eine Choreografie von „Hüftgold
Choreografie: Golde Grunske, Ioannis Avakoumidis, „Hüftgold“ mehr 
Die aktuelle Arbeit der Gruppe „Hüftgold“ (Erwachsenenkurs der Tanzwerkstatt Cottbus) beschäftigt sich mit dem Thema „Raumgebung“. Ausgehend von persönlichen Erfahrungen untersucht die Gruppe u.a. folgende Fragen:
Wie haben sich bestimmte Räume in unseren Körpern festgeschrieben?
Wie bewege ich mich im Alltag durch bestimmte Räume? Verändert sich mein Verhalten, mein Denken und Bewußtsein, wenn ich mich in verschiedenen öffentlichen oder privaten Räumen bewege?
Diese Gedanken spiegeln sich auch in der Bühnensituation wieder: der Zuschauer erlebt das Stück aus verschiedenen Perspektiven und wird in seiner Beobachtung immer wieder herausgefordert.
 19:30   Staatstheater Kammerbühne
BLACK FRIDAY XXL. Festival für Performance und Drums
„Druck” von KOMBINAT mehr 
Den Auftakt für den „Black Friday XXL“ macht am Freitag, 27. April 2018, das Künstlerkollektiv KOMBINAT mit dem Film- und Tanztheater „Druck“. Mit einem Mix aus Musik, Tanz und Film setzen sich die Mitglieder des KOMBINAT mit den Blockaden und der Produktivität auseinander, die Druck auslöst.
In diesem Tanz- und Filmtheater musizieren Bürodrucker. Die TänzerInnen Sakurako Awano, Risa Kojima, David Pallant und Riccardo De Simone bringen die Alltagskomik der Businesswelt charmant und schräg auf den Punkt. Die Qual der „alten Schule“ wird zertanzt und der Zeit und Händedruck poetisch verdreht. Filmbilder aus Berufswelten, die mit Druck zu tun haben, setzen Ankerpunkte für Fantasie und Kontext: Ein Meteorologe, eine Papierrestauratorin, eine Business-Yogalehrerin, ein Erste-Hilfe-Trainer, ein Zeitungsdrucker, eine Musikerin und Wasserballer sprechen über Hoch-, und Tiefdruck, Zeit- und Leistungsdruck, Zähneknirschen und Erwartungsdruck.
Das Künstlerkollektiv KOMBINAT wurde 2009 von der Choreografin Paula E. Paul und dem Medienkünstler Sirko Knüpfer gegründet. Die Gruppe entwickelt genreübergreifende Tanz-Theater-Projekte. Ohne festes Ensemble und ohne feste Bindung an eine Institution findet KOMBINAT für seine jeweilige Produktion den passenden Ort und geeignete Partner. In die Produktionen werden Menschen aus unterschiedlichen Lebens- und Arbeitswelten, Professionen und Generationen involviert.
 20:00   Stadthalle
ELVIS - Das Musical mehr 
Vor vierzig Jahren, am 16. August 1977, ist Elvis Presley in Memphis, Tennessee, gestorben. Er wurde nur 42 Jahre alt. Als Musik-Legende war er zu diesem Zeitpunkt aber schon längst unsterblich. Mit „ELVIS – Das Musical“ gehen die Zuschauer auf eine einzigartige Zeitreise und können das Idol einer ganzen Generation an verschiedenen Stationen seines Lebens noch einmal live erleben. Aufwändige Choreografien, Spielszenen sowie Originalfilmsequenzen führen durch die wichtigsten Stationen in Elvis’ Leben. Höhepunkt der Show ist das legendäre Konzert aus dem Jahr 1973 auf Hawaii, das erste Konzert, das weltweit live im TV übertragen wurde.

Erstklassige Sängerinnen und Sänger, Schauspieler, Showgirls, die siebenköpfige „Las Vegas Showband“ gestalten ein unvergessliches Musik-Erlebnis. „ELVIS – Das Musical“ hat mit Grahame Patrick den weltweit „besten Elvis-Darsteller seit Elvis“ in seinen Reihen – und natürlich werden die großen Hits live interpretiert: von „Love Me Tender“ über „Jailhouse Rock“ bis „Suspicious Minds“, aber auch Gospel-Songs wie „Why me, Lord?“ und „How great thou art“, das Ed Enoch 1977 bei Elvis‘ Beerdigung gesungen hat.

Seine Einzigartigkeit erhält „ELVIS – Das Musical“ neben den herausragenden Protagonisten auch durch die Einbindung von echten Zeitzeugen. Ed Enoch, Leiter des legendären „The Stamps Quartet“ stand von 1971 bis 1977 bei über 1.000 Konzerten mit Elvis auf der Bühne. Mit seinen „Stamps“ unterstützt er nun die Show im Wechsel mit den neuformierten „The Sweet Inspirations“. Zu den Original-Gründungsmitgliedern der Vokalgruppe zählte unter anderem Whitney Houstons Mutter. Für das Musical wird das 1969 von Elvis entdeckte Frauentrio zu neuem Leben erweckt von Sharlie Pryce, Valerie Scott und Della Miles. Miles arbeitete bereits mit Musikgrößen wie Stevie Wonder, Marla Glenn, Joshua Kadison und Whitney Houston zusammen und war mehrfach mit Marius Müller-Westernhagen auf Tournee, der auch ihr aktuelles Album „Simple Days“ produziert hat. Mit auf Tournee dabei ist auch Elvis‘ früherer Tour-Manager und Konzertfotograf Ed Bonja. Er unterstützte den Produzenten Bernhard Kurz („Stars in Concert“) und Veranstalter Oliver Forster (COFO) bereits bei der Entstehung des Musicals mit seinem Insider-Wissen und einigen seiner Elvis-Fotografien. 2018 wird er die Tournee persönlich begleiten.

„ELVIS – Das Musical“ – ein Muss für alle Elvis Fans und die, die es werden wollen.
Ausstellung
 10:00   Stadt- und Regionalbibliothek
Petra Just - Gedichte auf Collagen
bis zum 29.06.18 mehr 
Die neue Ausstellung im Lesecafé der Bibliothek bringt Lyrik und Kunst zusammen und passt damit bestens an diesen Ort. Petra Just ist als Gebrauchswerberin im Unruhestand vielseitig aktiv – unter anderem schreibend, vorlesend und gestaltend. Ihre eigenen Arbeiten präsentiert sie in kleinen Büchern oder Ausstellungen in Cottbus und der Region.
 20:00   Galerie Fango
Bar & Kunst - Living Room Gallery
Piccolo Theater