Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
11.12. Dienstag
Event
 15:00/16:30   Stadt- und Regionalbibliothek
Onleihe-Sprechstunde mehr 
Dieses offene Angebot ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene gedacht. Damit die Bibliotheksmitarbeiterinnen gut vorbereitet auf individuelle Fragen eingehen können, ist bei der Anmeldung bereits anzugeben, welches Gerät genutzt wird und welche Probleme aufgetreten sind. Zur Onleihe-Sprechstunde sind das eigene Mobil-Gerät, der gültige Bibliotheks-Nutzerausweis sowie persönlichen Daten (Passwörter, eMail-Adresse und Adobe-ID) mitzubringen.
Die Bibliothek bildet mit weiteren Bibliotheken den eAusleihe-Verbund Brandenburg, der ca. 20.000 eMedien, darunter eBooks, eAudios und ePapers zur Ausleihe anbietet.
Die Sprechstunde ist kostenlos. Eine Anmeldung ist notwendig unter Telefon 0355 38060-24 oder über www.lernzentrum-cottbus.de
 17:00   SandowKahn
Sprechcafé
Menschen aus aller Welt begegnen sich
 19:00   Muggefug
VoKüJaM
Vegan Schlemmen und Musizieren
Kino
 10:00   Obenkino
EINGEIMPFT - Familie mit Nebenwirkungen
ElternKino mehr 
Ein Kind kommt zur Welt. Die glücklichen Eltern, Jessica und David, begrüßen ihre Tochter Zaria mit liebevoller Zuwendung und sie entwickelt sich prächtig. Doch schon nach wenigen Wochen wird die familiäre Idylle gestört: Das vollkommen gesunde kleine Mädchen soll geimpft werden und zwar gleich gegen acht verschiedene Krankheiten. Jessica ist aufgrund ihrer schlechten Erfahrung mit dem Impfen dagegen. Sie hat Angst vor Nebenwirkungen oder gar einem Impfschaden, während David sich viel mehr Sorgen um die drohenden Krankheiten macht, auch wenn die meisten gefährlichen Seuchen bei uns mittlerweile ausgerottet sind. Jessicas Unbehagen bringt David dazu, sich intensiv mit etwas zu beschäftigen, das für ihn nie ein Thema war: Impfen hielt er immer für so selbstverständlich wie Zähneputzen. Um den Familienfrieden zu wahren beschließt er, das Problem auf professionelle Weise anzugehen: Er hat jetzt das Thema für seinen neuen Film und seine Recherchen zeigen bald, dass Jessicas Bauchgefühl nicht aus der Luft gegriffen ist. Die Frage „Impfen - ja oder nein? Wann und was?“ ist ein Dauerbrenner für Eltern auf Spielplätzen, Partys und in den Kitas. Aber auch unter renommierten Wissenschaftlern gibt es eine kontroverse Debatte, wie David bald feststellen muss. Während die kleine Zaria wächst und gedeiht, startet David seine investigative Recherche, die ihn um die halbe Welt führt und mit Forschern, Betroffenen und Ärzten zusammenbringt. Doch schon bald erkennt er, wie wichtig es ist, sich bald zu entscheiden, denn in der Berliner Nachbarschaft brechen die Masern aus, und Jessica ist wieder schwanger ...
 17:15   Weltspiegel
Tabaluga mehr 
Mit seinem besten Freund, dem Marienkäfer Bully und seinem Ziehvater, dem Raben Kolk, lebt der kleine Drache Tabulaga im idyllischen Grünland. Doch dieses ist bedroht durch den bösen Herrscher Arktos aus dem Eisland, der Grünland vereisen will. Als Tabaluga erfährt, dass dieser auch schon seine Eltern auf dem Gewissen hat, bricht er auf, um Arktos entgegenzutreten. Auf seinem Weg lernt er Eisprinzessin Lilli und den Eisbären Limbo kennen, die ihm hilfreich zur Seite stehen...
 17:30/20:15   Weltspiegel
100 Dinge mehr 
100 Dinge braucht man, um im Leben zurechtzukommen. Stimmt das? Zwei junge Unternehmer (Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer), denen es in ihrem gutbürgerlichen Leben bisher nicht an viel gemangelt hat, schließen eine Wette ab, um es herauszufinden. Dafür verfrachten sie all ihren Besitz in eine Lagerhalle und folgen der Regel, 100 Tage lang jeden Morgen nur einen neuen Gegenstand für sich selbst wieder herauszuholen. Insbesondere am Anfang fällt die Entscheidung da nicht immer leicht, denn ist ein Telefon zum Beispiel wichtiger als eine Unterhose?
 17:30   Weltspiegel
Der Grinch mehr 
Der Grinch ist ein grüner, zynischer Miesepeter, der gemeinsam mit seinem treuen Hund Max in einer Höhle oberhalb des Dörfchens Whoville lebt, wo man Weihnachten über alles liebt. Der Griesgram hasst jedoch das Weihnachtsfest mehr als alles andere und findet die ausgelassenen Feierlichkeiten der Dorfbewohner fürchterlich. Als das nächste Weihnachtsfest vor der Tür steht, hat der Grinch endgültig die Schnauze voll und beschließt, die Feierlichkeiten zu sabotieren und Weihnachten zu stehlen. Bei der Umsetzung seines diabolischen Plans trifft er auf die kleine Cindy-Lou, die an Heiligabend extra länger wachgeblieben ist, um den Weihnachtsmann zu treffen...
 18:30   Obenkino
ASTRID mehr 
Von „Pippi Langstrumpf“ über „Ronja Räubertochter“ bis zum „Michel aus Lönneberga“: Kein anderer Name ist bis heute so untrennbar mit so vielen faszinierenden Kinderbüchern verbunden wie der von Astrid Lindgren. Ihre Geschichten haben die Kindheit von Millionen Menschen weltweit geprägt. Zudem setzte die „Schwedin des Jahrhunderts“ und Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels sich unermüdlich für die Rechte von Kindern ein.
Ihre eigene Kindheit dagegen endete früh, als Astrid im Alter von 18 Jahren unehelich schwanger wurde – im Schweden der 1920er Jahre ein Skandal. Der Film erzählt einfühlsam davon, wie die junge Astrid den Mut findet, die Anfeindungen ihres Umfeldes zu überwinden und ein freies, selbstbestimmtes Leben als moderne Frau zu führen. Weiterhin zeichnet ASTRID nach, wie diese Erfahrungen die späteren Werke und das Engagement der Autorin prägen sollten.
Regie führte die mehrfache Berlinale-Preisträgerin Pernille Fischer Christensen: „Mein Film über die Jugend von Astrid Lindgren ist eine persönliche Hommage an eine der großartigsten Künstlerinnen Skandinaviens. Eine Liebeserklärung an eine Frau, die mit ihrer starken Persönlichkeit die herrschenden Normen von Geschlecht und Religion ihrer Gesellschaft gesprengt hat.“
 19:00   Stadthalle
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
mit Live-Begleitung durch das Deutsche Filmorchester Babelsberg mehr 
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier macht mit seiner traditionellen Benefizkonzertreihe am 11. Dezember in der Cottbuser Stadthalle Station. Gemeinsam mit Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke sammelt er für einen guten Zweck. Die Einnahmen aus dem Kartenverkauf kommen dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) für die Aktion ‚Wünschewagen’ sowie Kinder- und Jugendprojekten im Land Brandenburg zugute. Gezeigt wird der Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ mit Live-Begleitung durch das Deutsche Filmorchester Babelsberg, das in diesem Jahr 100 Jahre alt wird.
Woidke zur Veranstaltung: „Für viele Familien ist der Kultfilm ‚Drei Haselnüsse für Aschenbrödel’ unmittelbar mit der Vorweihnachtszeit verbunden und fester Bestandteil des Weihnachtsprogramms der öffentlich-rechtlichen Sender. Auf großer Leinwand und mit orchestraler Live-Begleitung wird der Film ganz sicher zu einem wunderbaren Erlebnis für die ganze Familie. Schön, wenn sich das mit einem guten Zweck verbinden lässt. Ich freue mich darauf.“
Das Geld aus dem Kartenverkauf geht an den Arbeiter-Samariter-Bund (ASB). Zum einen für die Aktion ‚Wünschewagen’. Sie hilft, Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt einen besonderen Wunsch zu erfüllen. Außerdem werden junge, benachteiligte Brandenburger in ihrer Entwicklung auf vielfältige Weise unterstützt.
Bundespräsident Steinmeier setzt mit dem Benefizkonzert eine im Jahr 1988 von Bundespräsident Richard von Weizäcker ins Leben gerufene Konzertreihe fort, die seither jährlich mit hochkarätigen Orchestern, Dirigenten und Solisten reihum in den Bundesländern ausgerichtet wird und deren Erlös jeweils einer sozialen oder kulturellen Organisation zugutekommt.
 20:00   Weltspiegel
Bohemian Rhapdsody mehr 
Im Jahr 1970 gründen Freddie Mercury und seine Bandmitglieder Brian May, Roger Taylor und John Deacondie Band Queen. Schnell feiern die vier Männer erste Erfolge und produzieren bald Hit um Hit, doch hinter der Fassade der Band sieht es weit weniger gut aus: Freddie Mercury, der mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsara heißt und aus dem heutigen Tansania stammt, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit und versucht, sich mit seiner Homosexualität zu arrangieren. Obwohl er mittlerweile an AIDS erkrankt ist, gelingt es ihm, seine Bandmitglieder noch einmal zusammenzutrommeln und beim Live Aid einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hinzulegen…
 20:00   Weltspiegel
Phantastische Tierwesen 2 - Grindelwalds Verbrechen mehr 
1927, ein paar Monate nach den Ereignissen von New York, ist Newt Scamander (Eddie Redmayne) stolzer Autor des frisch veröffentlichten Buches Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Doch der zuletzt festgesetzte dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Johnny Depp) entflieht seiner Gefangenschaft, und um seine düsteren Pläne zu durchkreuzen wendet sich Albus Dumbledore (Jude Law) hilfesuchend an seinen alten Schüler Newt.
Theater
 09:00   Piccolo
Im Winter schneit es Marzipan mehr 
An einem kalten Wintermorgen im Dezember geschehen seltsame Dinge.
Wie an jedem Tag wird ein Stand auf dem Weihnachtsmarkt aufgebaut, doch heute ist alles anders.
Geheimnisvolle Geräusche, merkwürdige Schatten – da war doch jemand?
Dann beginnen ganz sacht, die Schneeflocken zu fallen, der Tag nimmt seinen Lauf und bekommt seine ganz eigene Ordnung. Denn: Im Winter schneit es Marzipan…
 09:30   Piccolo
Die Schneekönigin mehr 
Kay und Gerda sind Freunde. Am liebsten spielen sie miteinander oder träumen unter dem Rosenbusch in den Tag hinein. Doch als Kay eines Tages vom Splitter eines Zauberspiegels getroffen wird, erstarrt sein Herz zu Eis und er wird von der bösen Schneekönigin entführt. Gerda nimmt ihren Mut zusammen und beschließt, ihren Freund zu suchen. Sie macht sich auf eine lange und gefährliche Reise zum Eispalast der Schneekönigin. Unterwegs trifft sie auf Prinzen, Räubertöchter und Feen, auf Wesen voller Güte und Leute voller Bosheit. Und selbst wenn Gerda Kay findet, weiß sie noch nicht, ob ihr Freund sie auch wiedererkennen wird.
Sehen Sie zur Weihnachtszeit das beliebte Kunstmärchen von Hans Christian Andersen in einer Bearbeitung für das Puppenspiel auf der großen Bühne des Piccolo Theaters.
 10:00   Staatstheater Großes Haus
DAS TRAUMFRESSERCHEN
Ein Singspiel von Wilfried Hiller, Text von Michael Ende
 11:00   Staatstheater Kammerbühne
KABALE UND LIEBE
Schauspiel nach Friedrich Schiller
 11:00/13:00   Forst
Aladin und die Wunderlampe - Märchen aus Tausendundeiner Nacht
Forster Hof mehr 
Aladin führt ein einfaches aber glückliches Leben bei seinem Vater. Eines Tages taucht ein geheimnisvoller Unbekannter auf, der sich als Aladins Onkel ausgibt. Er lockt den Jungen, mit ihm zu gehen. Der Fremde, ein böser Zauberer, verlangt, dass Aladin ihm eine geheimnisvolle Lampe aus einer tiefen Höhle holt. Aladin findet die Lampe. Doch der Zauberer hilft ihm nicht mehr aus der Höhle heraus, sie schließt sich und der Junge sitzt fest. In der größten Verzweiflung entdeckt Aladin das Geheimnis der Lampe: In ihr wohnt ein Geist, der dem Besitzer jeden Wunsch erfüllen kann. Aladin erlebt mit dem Geist aus der Lampe jede Menge Abenteuer – im Kampf gegen den bösen Zauberer und auf der Suche nach der wunderschönen Prinzessin Jasmin. Die Wiege der europäischen Kultur im Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris hat nicht nur die ersten Städte der Menschheit hervorgebracht, sondern auch einen reichhaltigen Schatz an Zaubermärchen, von denen Aladin und die Wunderlampe eines der bekanntesten ist. Seine Verbreitung im Abendland verdankt das Märchen seinem Übersetzer Antoine Galland, der es seinerseits von dem maronitischen Christen Hanna Diab aus Aleppo erfahren haben will. Echte Abenteuer, List und Liebe, Situationskomik und überraschende Bühnenmagie machen das Märchen aus Tausendundeiner Nacht zu einem zauberhaften Theaterstück für Kinder ab fünf Jahren.
 19:00   Staatstheater Großes Haus
WINTERZAUBER ZUM FEST
Musikalische Weihnachtsüberraschungen für die ganze Familie
Ausstellung
 16:30   BLmK Dieselkraftwerk Cottbus
Führung in der Ausstellung: Vom Leben. Fotografien von Helfried Strauß
 16:45   BLmK Rathaushalle Frankfurt (Oder)
Bildergeflüster in REAL POP 1960 – 1985 - Malerei und Grafik zwischen Agit Pop und Kapitalistischem Realismus
Führung mit Jeannette Brabenetz
Piccolo Theater